Jump to content
gianni

Geringe Vergütung - Physiotherapeuten vor dem Aus

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Habt ihr heute die Sendung auf dem Hessischen Rundfunk gesehen? Es ging um die bekannte Problematik in unserm Beruf. Das Geld!

Schaut mal HIER. Der Beitrag beginnt etwa bei der Timeline 00:27 Man kann bis dahin vorspulen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessanter und ziemlich verstörender Beitrag. Können das andere Selbstständige aus dem Forum bestätigen, dass man mehr als Vollzeit am Patienten arbeiten muss, um über Hartz4-Niveau zu kommen? Wobei das natürlich ein Extrembeispiel war, mitten in Frankfurt sind die Mieten echt unverschämt teuer. Hätte gerne erfahren, wie hoch der Anteil an Privatpatienten bei dem Beispiel war. Nichtsdestotrotz sollte es natürlich trotzdem möglich sein, auch in "angesagten" Städten als Selbstständiger gut über die Runden zu kommen, egal wie viele Private man als Patienten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Privatpatienten kann man nicht mehr zählen. Die Preise der GKV liegen teilweise über dem Niveau der PKV. Die Preise wurden seit 15 Jahren nicht mehr erhöht. Das ist eigentlich beschämend.
Ich denke aber auch, dass mit dem Hartz4-Niveau übertrieben war. Eigentlich geht es uns ganz gut (in Bayern).;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider sind nicht nur Physiotherapeuten von diesem Problem betroffen. Das gilt für Kellner, Hebammen, Friseure usw. Hart ist bei uns und Physios, dass die Berufshaftpflicht (siehe Fachartikel https://www.berufshaftpflicht-fp.de/die-berufshaftpflicht-fuer-die-physiotherapie/) zu dem extrem teuer wird. Daher wundert es mich nicht, dass immer mehr aufgeben müssen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Beiträge

    • ...das ist in der Regel auch erst ab der 7. Woche erlaubt, genauso das bewegen der Schulter über 90° und der lange Hebel mit gestrecktem Arm! Außer der Chirurg hat schriftlich etwas anderes festgelegt! Es gibt allgemein geltende Behandlungsstandards für Physios, nach dem man sich eigentlich richten sollte, wenn man keinen Behandlungsplan vom Krankenhaus bekommen hat. Soll ich sie dir verlinken?   ...das kann schon sein, trotzdem hat man während der Heilung eine Entzündungsphase, dass die Gelenkskapseln schrumpfen lassen kann. Oder hast du entzündungshemmende Medikamente genommen?   ...es gibt die für die Innen- und welche für die Außenrotation. Hier hast du eine ausführliche Beschreibung... https://ypsi.de/die-rotatorenmanschette-anatomie-aufgaben-und-training/?cookie-state-change=1556285190628  
    • Gast Mialoona
      Könnt mir jemand das bitte erklären intakter femorotibialer Knorpel Unauffällige menisci, kreuz-kollateralbaendern Je zwei alte schraubenkanaele im medialen femurkondylus und medialseitig in der patella nach mpfl Plastik. Das mpfl ist narbig verdickt und leicht elongiert. Durch Fettgewebe Unterbrechung der Oberflächlich mpfl Fasern Nähe des femoralen Ansatzes  Auch laterale retinakulum erscheint narbig verändert Die patella Steht bei gestrecktem knie grenzwertig zu hoch und ist relevant dezentriert Der femoropatellare Knorpel ist nicht progredient ausgedünnt Geringer intraartikulaerer Flüssigkeitgehalt der als physiologisch zu werten ist Adipösen äußerer Knieweichteile mit atrophisch imponierender Muskulatur ähnlich der Vu

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...