Recommended Posts

Hallo,

ich habe eine Patientin, 27 Jahre. Macht viel Sport; darunter auch Kraftsport mit Kniebeugen und sie läuft 1x/Woche ca 10 km. 

Sie hat seit 8 Wochen Knieschmerzen rechts. Die Schmerzen begannen nach einer Laufeinheit an der Patellarsehne. Danach wanderten sie medial zur Quadricepssehne. Druck unter der Kniescheibe bei maximaler Beugung des Knies. Kein Erguss sichtbar. Schmerzen bei Ausfallschritt im hinteren Bein wenn Quadriceps auf Dehnung kommt. Sie berichtet, dass sie die Schmerzen im Alltag kaum merkt, aber sportlich eingeschränkt ist, da sie immer nach wenigen Metern beim Joggen auftreten und bei einigen Übungen im Kraftsport sowie beim Treppabgehen. Kniebeugen gehen, aber einbeinige Kniebeugen sowie Ausfallschritte schmerzen. Bei den Ausfallschritten vor allem wenn das rechte Bein hinten ist und eine Scherkraft aufs Knie kommt.

Leichte Valgusstellung beider Knie. Etwas hoher Tonus im Quadratus lumborum rechts sowie Piriformis re. 

Ich vermute die Schmerzen kommen von der Hüfte, bin mir aber nicht sicher. Bisher keine MRT Aufnahmen etc.

Wäre super, wenn ich ein paar Anregungen zur weiteren Therapie von euch bekommen könnte.

Dankeschön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Luci,
das hört sich für mich wie ein Patellaspitzensyndrom an. Typisch ist, dass es überwiegend Läufer erwischt. Und die typischen Symptome: Druckschmerz unterhalb der Patella, Provokation der Schmerzen durch Treppabgehen und Kniebeugen. Ich vermuten mal, da sich das (ich nennen es mal) PSS in vier Grade einteilen lässt, dass sie noch ziemlich am Anfang steht.

Ich würde auf jeden Fall der Patientin raten, das Laufen durch weniger belastende Sportarten, erst mal zu ersetzen. Wie z.B. Radfahren, Schwimmen, evtl. Walking.
Physiotherapeutisch kannst du alles machen, was du bei einer epicondylitis auch machen würdest.
- Triggerpunkte behandeln
- Funktionsmassage des Quadrizeps
- Tens, Reizstrom, Eis, Ultraschall...
- Querfriktionen der Patellasehne unter moderater Spannung der Sehne
- Evtl. Manuelle Therapie (mobi der Flexion, mobi der Patella nach kaudal)

Weitere Aspekte, die du schon richtig vermutet hast, sind auf jeden Fall eine Fehlstellung der LWS, der Hüfte und des Beckens. Diese sollte man auf jeden Fall genauer unter die Lupe nehmen und evtl. behandeln.
Meiner Erfahrung nach sind aber zu 80% die Füße an der Misere schuld. Das wird bei der Inspektion gerne von den meisten Kollegen übersehen. Oder - es wird zwar ein Knick-Senkfuß festgestellt aber nicht weiter beachtet.
Aber gerade hier ist der Grundstein zum Therapieerfolg und zur Vermeidung von Rezidiven. Die Füße sind das Fundament des Körpers!
Ich würde ihr raten, sich zunächst Einlagen, möglichst ohne Spreizfußpelotte dafür mit Stabilisierung der Ferse, verschreiben zu lassen. Wirkt auch der Valgusstellung der Knie entgegen. Wichtig ist aber, dass sie die Einlagen nicht ewig tragen soll, da sich die Stützmuskeln (Flexoren, tibialis posterior usw.) sonst daran gewöhnen und immer mehr schlapp machen!
Du kannst ihr Übungen zeigen, die diese Muskeln auf dauer kräftigen sollen. Suche nach "kurzer Fuß nach Janda" (Youtube). Oder Übungen auf einer Airex-Matte oder mit einem Luftsitzkissen.

Viel Erfolg und ein Gesundes Neues Jahr noch ;)

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super. Vielen Dank, du hast mir sehr geholfen.

Ich wünsche dir auch ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr 2018

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




  • Beiträge

    • Achso Anna, und ich dachte schon ich muss dir eine Tastatur mit Umlauten zu Weihnachten schenken
      Ich kenne mich zwar mit dem Punktesystemen auch nicht aus, das sind für mich böhmische Dörfer, da ich mich auch noch nie damit befasst habe. Aber ich habe mal nachgegoogelt und verschiedene Treffer gehabt. Ich weiß nicht ob dir das weiter hilft, oder ob das überhaupt das ist wonach du suchst. Notfalls würde ich mal in bei der Uni in Gera anrufen und nachfragen wie das so läuft.
      Aber warum interessiert dich das deutsche System, wenn du im Ausland studierst???
      HIER wären meine Funde.
    • Hallo, ich arbeite als Physio im Ausland und kenne mich nur mit den hiesigen Studiengaengen aus.   Nun wollte ich mich ueber den deutschen Bachelor erkundigen, bin aber leicht verwirrt, da das Punktesystem anders zu sein scheint und es z.B. einen berufsbegleitenden Bachelor gibt. Bei uns gibt es den Bachelor Abschluss (fuer Physio 4 Jahre/ 8 Semester = 480 credits), den postgrad Master (240 credits), das postgrad Diploma (120 credits) und das postgrad Certificate (60 Punkte). Ich studiere gerade berufsbegleitend und bin dabei zeitlich ganz schoen unter Druck. 30 credits pro Semester ist machbar, aber ein ziemlicher Hammer, wenn man nebenbei noch arbeitet. Fuer meinen Master werde ich 4 Jahre brauchen, sollte ich das durchziehen.    Kennt sich jemand ueberblickend mit dem System aus? Wie ist es moeglich einen Bachelor berufsbegleitend in 6 Semstern zu machen (habe ich gelesen von einer Uni in Gera)? In einem offiziellen Bericht stand, dass man fuer einen Bachelor 240 ECTS braucht, aber der Bachelor in Gera hat 180 ECTS. Wie passt das alles zusammen? Vielen Dank fuer jegliche Information, Anna
    • Guten Tag. Ich wollte mal fragen, ob man Vojta auch am Kind, oder beim erwachsenen durchführt wenn es, 30 grad sind, und es nicht kühl im Raum wo man behandelt ist.

      Wird dann die Behandlung kürzer durchgeführt oder wie läuft das dann ab?

      Schönes wochenende, wünsche ich euch.
    • Servus Freunde,  Ich arbeite im Wellness Bereich. Habe aber keinen Abschluss als Physiotherapeut. Ich wollte jetzt evtl das Zertifikat zum Aquafitness Trainer machen.  Meine Frage dazu: Brauche ich dazu nen Abschluss oder darf ich da als Angestellter danach solche Kurse durchführen? Selbst abrechnen darf ich es nicht aber als Angestellter darf ich solche Kurse dann geben oder? 
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      54.582
    • Am meisten Benutzer online
      817

    Neuester Benutzer
    Dayanraheem
    Registriert