Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Guten Abend zusammen,

 

ich bin nun seit einer Weile in Behandlung aber leider geschieht nicht so wirklich etwas...

 

kurz die Zusammenfassung:

Ich hatte mehrere Ops am Oberschenkel (Es wurde Knochen entnommen, dann Zement eingesetzt, dann Zement raus - Eigenknochen aus dem Beckenkamm eingesetzt). Schnitt seitlich entlang des Oberschenkelspanners, Zirka 20 CM im oberen Bereich, nähe Hüfte. zirka 1 Jahr Hatte ich eine Platte in dem Bereich, welche immer spürbar war. Nun ist die Platte draußen und die Schmerzen gehen nicht weg, die werden im Gegenteil sogar schlimmer.

Bisher in Behandlung erhaltene Maßnahmen waren Massagen (Die erstmal immer sehr gut taten, der Effekt aber ziemlich schnell verpuffte) und einmal wurde ich vom Chiropraktiker eingerenkt, was auch gut war, aber nicht die Ursache (Muskulär) behebt. Sondern die Haltungsprobleme, welche aus der Verletzung entstanden sind.

Ich muss dazusagen, dass ich vor einigen Jahren noch auf Leistungseben Sport gemacht habe (zirka 15 - 20h pro Woche - Hauptberuflich). Seit OP habe ich wie gesagt immer mit teilweise unerträglichen Schmerzen im Oberschenkelbindenspanner und (seltener, aber auch manchmal unerträgliche) Schmerzen in der Schienbeinmuskulatur.

Was außerdem aufgefallen ist, dass ich bis vor kurzem noch nicht einmal das Bein gestreckt anheben und senken konnte, wenn ich auf dem Boden gestreckt lag, weil der Muskel ( Hüftbeuger?) komplett zugemacht hat.

Getroffene eigene Maßnahmen waren EMS-Pads, Dehnübungen, leichtes Krafttraining.

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen... Ich finde keine Lösung und die Ärzte / Physiotherapeuten finden auch keine Lösung (bzw. hören sich teilweise nicht einmal an, wenn ich Ihnen die Probleme genau beschreibe...)

Vielen herzlichsten Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Performance! Wäre es möglich die Schmerzen etwas genauer zu beschreiben? Wo ist der Schmerz? Wie fühlt er sich an? Ein brennen, stechen, ziehen, krampfartig, strahlt er aus ins Bein? Wann tritt er auf? In Ruhe, beim aufstehen, Treppensteigen ect. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Schmerzen sind schwer zu beschreiben, da diese sehr varieren: 

Der schmerz ist meistens direkt entlang der fascia latae, aber auch im Schienbeinmuskel und im Hüftbeuger (genauer kann ichs nicht lokalisieren) merke ich häufig ein ziehen seitlich am Hintern (wahrscheinlich piriformis?).

Am schlimmsten ist es Nachts, da ich weder auf der Seite liegen kann, auf der die Operationen durchgeführt worden sind, noch auf der gegenseite. Da das Bein scheinbar sowohl auf Druck als auch auf Zug sehr stark reagiert... Da ist der schmerz eher dumpf und tief... und Zieht. Der Schmerz ist nie krampfartig - eher immer ziehend/strahlend in die Schienbeinmuskulatur und dumpf.

 

Wann der Schmerz auftritt ist tagesformabhängig... Manchmal sogar beim Gehen.. Immer aber beim Schlafen, Hinsetzen, Aufstehen (Beugen des Beines), Treppensteigen auch schon (aber nicht immer), natürlich wenn ich Übungen mache, joggen (Habe ich 2 mal probiert, am nächsten Tag durchgehende Schmerzen gehabt) also eigentlich ist der Schmerz omnipräsent.

 

Ich denke es muss einen zusammenhang zwischen fascia latae, piriformis, schienbeinmuskel geben, aber wie ich das wegbekomme, weiß ich wirklich nicht. Und die Physiotherapeuten in meiner Nähe auch nicht.

 

* Gast Eintrag gelöscht, Antwort zusammengeführt *

Mfg Eryk  ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Grüße dich Jan,  Im Bereich der LWS ist Ruhe. Nur wenn ich zu lange ungewollte Fehlbelastung habe. Zb durch lange Sitzen und gerade sitzen,ja dann drückt es. Korrektur und dann ist Ruhe im Bereich LWS.  Keine großartige Schmerzen.  Lg
    • Wenn du das so schilderst, gehe ich von einem Problem in der Lendenwirbelsäule aus. Dort kommen die Nerven für die Beine raus. Dehnen führt nur zu einer höheren Toleranz gegenüber Schmerzen, sie verlängern den Muskel nicht im eigentlichen Sinne. Wenn in der LWS ein Nervenbündel eingeengt ist bspw durch eine Bandscheibe oder eine Verengung der Nervenaustrittslöcher dann können die zu versorgenden Teilgebiete nicht richtig inerviert werden und machen Beschwerden. Gibt es denn dort bei dir Auffälligkeiten? LG
    • Vielen Dank, Samira B. für deine Antwort.   

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...