Jump to content

Noch immer Schmerzen nach Knie-OP

Dieses Thema bewerten


Gast Marcus

Recommended Posts

Hallo,

 

ich wurde Ende Mai 21 am Knie aufgrund eines drittgradigen Knorpelschadens operiert. Es wurde die Mikrofrakturierung i. V. m. dem AMIC-Verfahren durchgeführt.

 

Ich habe noch immer leichte bis mittlere Schmerzen bei Belastung direkt in und um die Kniescheibe. Besonders wenn ich bergauf, bergab, Treppen rauf und runter gehe. Bergab gehe ich noch unrund sozusagen. Es scheint so, als wenn die exzentrische Phase, das Abbremsen Probleme bereitet.

 

Ergometer und Fahrrad fahren mit entsprechend hoher Trittfrequenz bereiten absolut keine Probleme. Auch Hampelmänner und Seilspringen gehen und ist mittlerweile erlaubt.

 

Manchmal ist das Knie besonders schmerzhaft, ohne dass ich weiß, warum es jetzt überdurchschnittlich schmerzt.

 

Oberhalb der Kniescheibe ist noch immer eine leichte Entzündung drin.

 

Kniebeugen ohne Zusatzgewicht sind auch soweit kein Problem. Es spüre zwar mehr Spannung auf dem operierten Knie, aber keine Schmerzen!

 

Wenn ich Ausfallschritte mache und das betroffene Knie ist vorne, ist das kein Problem. Ist aber das betroffene Knie hinten, ist die konzentrische Phase, also das runtergehen, quasi kein Problem. Drücke ich mich aber ab nach oben, dann fängt es wieder an, mind zu spannen oder gar zu schmerzen.

 

Ich dachte, dass ich mich vielleicht (mehr) dehnen muss, aber daran scheints nicht zu liegen, denke ich. Ich bin genauso gut oder schlecht bzgl. des Dehnen, wie vor der OP! 😉 Dehne ich aber die Oberschenkelvorderseite und ziehe den Fuß zum Po, fühlt es sich nicht nur so an, sondern ich kann das betroffene Bein nicht so leicht und so nah zusammenführen, wie das gesunde. Es fühlt sich so an, als wenn in der Kniekehle etwas blockieren würde.

 

Lange Rede, kurzer Sinn!? 😉

 

Ist das alles (noch) normal? Ab wann sollte ich mir ernste Gedanken machen?

Gibt es irgendwelche Tests, die ich vielleicht selbst machen kann, um zu überprüfen, ob alles ok ist?

 

Oder sollte der Physio gewisse Tests durchführen? Falls ja, welche bitte?

 

Was könnte und sollte ich evtl. übungstechnisch bitte machen?

 

Dankeschön.

 

Beste Grüße

 

PS: Ich bin zzt. nicht in Physio, war bzw. bin krank und nächste Termine wegen neuem Rezept habe ich erst in 2,5 Wochen!

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...du musst etwas Geduld haben. Das einheilen der Frakturierung kann gut und gerne mal ein Jahr dauern. Man müsste sich eher mal um die Ursache kümmern. So eine Retropatellararthrose kommt ja meist bei den Menschen vor, die viel auf den Knien arbeiten (Fliesenleger) oder Gewichtheber, Fußballer und Sportarten mit viel abbremsen. Außerdem durch eine Fehlstellung der Kniescheibe, die nicht in der natürlichen Gleitrinne läuft. Und das ist die häufigste Ursache. Das passiert wenn, entweder die Muskulatur, das die Kniescheibe zentriert zu schwach ist, oder durch eine Fuß- bzw. Hüftfehlstellung z.B. Knickfuß, die das Knie in eine unphysiologische Stellung zwingen.

Diese Möglichkeiten sollten mal geklärt werden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Dir für Deine Antworten.

 

Arthrose? Davon hatte ich noch gar nichts gewusst! O_O Nur von einem Knorpelschaden. Hauptsächlich wohl bedingt durchs Krafttraining und,  oder explosive Übungen! Die anderen Dinge kommen nicht infrage! Eine Fehlstellung soll es wohl lt. Chirurg nicht gegeben haben und lt. Physio ist diesbzgl. wohl auch alles ok. Die Kniescheibe läuft wohl normal. Nur noch nicht ganz so vollumfänglich, wie die andere Kniescheibe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

You are posting as a guest. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Beiträge

    • Hi Franzi,   wir machen auch meistens Behandlung mit Rezept. In letzter Zeit können Patienten aber auch ohne Rezept kommen und privat abrechnen lassen.   Wir sind aber in der Schweiz tätig, das solltest du dazu wissen.    LG, Jenny 
    • Gast Muck
      Möglicherweise ist während der Behandlung auch der Therapeut einer Strahlenbelastung ausgesetzt ? Bei Bestrahlungen der Schilddrüse jedenfalls kommen Patienten eine Zeit in Quarantäne.
    • Hallo, danke für deine ausführliche Antwort. Bauch OP war nur eine Blinddarmoperation vor ca. 20 Jahren. Habe meinen Vater schon gesagt das er das mit einem Pysiotherapeuten/in 😉 mal probiert. Das der Muskel solche Schmerzen verursacht! Es war ihm ja zeitweise nicht möglich den Fuß ins Bett zu heben, gerade im Bett zu liegen, zu gehen und er zitterte vor Schmerzen. Am Freitag hat mein Vater wieder einen Termin bei dem Arzt der in operiert hat. Dann melde ich mich wieder. Viele Grüße Markus

×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.