Jump to content
Guest A. K.

N. Femoralis beeinträchtigt nach anterioren hüftzugang

Rate this topic

Recommended Posts

Guest A. K.

Hallo, 

Ich wurde im Dezember 2020 aufgrund einer chondromatose und einem cam impingement mit dem direkt anterioren Zugang operiert. Zusätzlich dazu wurde eine synovektomie durchgeführt. Direkt nach der OP bin ich 1/2 Wochen in voll-bzw teilbelastung mit Krücken gegangen. Direkt nach der OP hatte ich eine ziemliche Instabilität im Hüftgelenk und bin wöchentlich hin gefallen. Ob die Stabilität im Fuß zu haben, überstrecke ich mein Knie. Das komplette innervationsgebiet des Nervus cutaneous femoris lateralis ist Taub und mein Oberschenkelmuskel auch sehr stark atrophiert. Ich und zwei weitere Physio sind auch der Meinung dass der Nervus femoris auch beschädigt sein muss da der Oberschenkel nicht das tut was er tun sollte. 

Als ich den Chirurgen darauf angesprochen habe meinte dieser nur, dass alles passt und mein Oberschenkelmuskel schon davor atrophiert war. 

Kurz zur vorgeschichte: hatte 4 Jahre lange starke Schmerzen in der hüfte (ruhe+Belastung) bis zur Diagnosestellung. Bin dennoch 3/4x bouldern/ klettern und Wandern gewesen. 

Aufgrund von corona ist es leider nicht möglich eine elektrostimulationstherapie zu machen. 

Nun wollte ich mich erkundigen, ob irgendjemand Erfahrungen mit nervenschädigung hat  bzw schon mal einen Patient betreut hat dem dasselbe "passiert" ist und wie wieviel Erfolg ich mit einer elektrotherapie hätte? Bin schon sehr am verzweifeln. Da ich doch noch recht jung bin (Mitte 20)

Ich bin für jeden Ratschlag und Tipp dankbar! 

Lg und einen schönen Abend :) 

Link to post
Share on other sites

Hallo Gast A.kDas ist aufjedenfall möglich dass der n.femoralis geschädigt ist. Gerade eine Atrophie des Quatriceps  spricht dafür. auch durch die Schonung und anfänglicher Teilbelastung könnte sich der quatriceps abgebaut haben.Eine Irritation des Plexus Lumbalis wäre auch möglich. Eine mögliche Engstelle wäre auch der m.Iliopsoas(Hüftbeuger) . Übrigens Elektrostimulation hat nix mit Corona zu tun. Dies kann man auch in einer Physiotherapiepraxis durchführen und kann vom Arzt zusätzlich zur kg verordnet werden.l.g.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Guest kraemer
      Mir ist grad erst aufgefallen, nach all Wochen, wurde ich auch nie drauf getestet sozusagen, wenn ich die Schultern/Schulterblätter nach hinten zusammen bewege, dann spüre ich dieses Brennen gar nicht, wenn ich tief in die Brust atme. Komisch! Was bringe ich denn da auf Spannung, dass es nicht mehr brennt und warum brennts eben, wenn ich nicht unter Spannung bin, die Schultern nach vorne hängen habe, die BWS gerundet ist?  
    • Guest Mark
      Hallo,   ich war gestern wegen meinem linken Knie wiederholt beim Orthopäden. Ich war vorher im MRT. Lt. Befund habe ich einen Knorpelschaden zweiten Grades. Lt. Arzt sollte ich nichts Belastendes für die Kniescheiben machen. Ich sagte "Ok", nur um heute festzustellen, was ist überhaupt belastend für die Kniescheiben?   Ich jogge (auch mal Treppenläufe hoch und runter), fahre MTB, auch mal intensiver vom Tritt her, aber kein Downhill, ich betreibe Krafttraining, u. a. auch mit Pistols/einbeinigen Kniebeugen, auch spiele ich immer mal Fußball und Badminton und mache auch mal die ein oder andere explosive Übung (Burpees und Sprungkniebeugen).   Was davon ist jetzt zu belastend für die Kniescheiben und sollte ich bestenfalls nicht mehr machen, wenn ich nicht möchte, dass der Knorpelschaden schlimmer wird?   Vielen Dank.   Gruß
    • Guest Michel
      Hallo,   da ich oft unter Triggerpunkten leide, aber beruflich als Vetriebler sehr oft unterwegs bin, viel Auto fahre, bei Kunden sitze und dann im Hotelzimmer abends noch im Bett mit nach vorne "geknickten" Kopf bzw. Hals so halbliege und am Laptop arbeite, wollte ich mir o. g. kaufen, da ich leider nur sehr sehr selten zum Therapeuten komme.   Da gibt es ja z. B. die Massagefee oder den Body Back Buddy. Hoffe, ich darf hier die Namen nennen. Will aber keine Werbung machen. Wenn nicht ok, die Namen einfach "verfremden". 😉   Da mir die aber doch ein wenig zu teuer sind, könnt ihr mir bitte günstigere Alternativen empfehlen, die genauso gut sind?   Danke Euch.   Gruß

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.