Jump to content

Rate this topic

Recommended Posts

Hallo, 

Ich habe eine Frage zu einem Physiotermin den ich vor ein paar Wochen hatte. 

Ich lag auf dem Bauch, Arme lagen seitlich neben mir.

Die Therapeutin saß vor mir und meinte sie müsse nun die Hws ein Stück nach links verrücken. Kopf und bws blieben praktisch in der Mitte liegen. 

Dann sollte ich meinem Kopf nach unten zur Brust führen, den Mund aufmachen und den Kopf mit offenem Mund nach links drehen. Dann hat es seitlich am Hals geknackt. Das selbe nochmal nach rechts. Rechts habe ich gemerkt das es gerne knacken würde, aber der Muskel einfach zu fest ist. 

Was genau hat sie denn da gemacht? Mich eingerenkt? Und wenn ja welche Wirbel?

Renkt man mit sowas die Kopfgelenke ein bzw kann man an dieser Stelle schaden bekommen, Blockaden, verrutschen Atlas, Axis oder Bänder reisen, wenn man instabil ist in der Hws. Habe mich sehr erschrocken bei dem Knacken, es war aber nicht laut oder schmerzhaft. 

Vielen lieben Dank :)

Link to post
Share on other sites

Guten Tag Jana,

hatte deine Therapeutin eine Zusatzqualifikation?
Denn eigentlich dürfen reine Physiotherapeuten nichts deblockieren was die Wirbelsäule betrifft.
Das bringt auch meist nicht sonderlich viel - die Ursache ist entscheidend woher die Blockade kommt - das kann u.a. durch Dysbalancen der Muskulatur kommen.
Wenn du jetzt keine Probleme hast, ist nichts passiert - i.d.R. passiert dabei auch nicht viel - da sollte nichts reißen.
Jedoch gerade bei einer Instabilität würde ich nicht deblockieren.
Sprich mit ihr das nächste mal darüber, lass dir lieber einige Übungen geben wie du dich selbst stabilisieren kannst und wenn unbedingt notwendig kann man auch darüber reden mal die Muskeln zu entspannen.
Das kannst du aber auch wunderbar allein, indem du mit Wärme arbeitest - feuchte Wärme - heiße Dusche, heiße Wanne, Kirschkernkissen, Wärmesalben etc.

LG

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Also Ich könnte mir vorstellen dass hier der m.subclavi die Beschwerden macht. Dieser läuft genau unter der Clavicula wie kaira beschrieben hat und setzt an der 1.Rippe an. Durch eine Blockade der 1.Rippe verspannt er sich und bereitet in dem Bereich Schmerzen. Deshalb wie Gianni schon beschrieben hat würde Ich auch die 1.Rippe mobilisieren und den m.subclavi mit massagetechniken entspannen. Ein Rezept für manuelle Therapie wäre hier  besten. L.g. https://www.kenhub.com/de/library/anatomie/musculus-subclavius
    • ...hast du schon getestet? Wenn du keine Erfahrung darin hast, dann würde ich das vom Fachmann machen lassen. Ich mache es immer so, dass ich zunächst die 1. Rippe deblockiere und dann das ACG. Da braucht man aber Erfahrung. Kennst du keinen Physio mit "Manueller Therapie" Ausbildung?
    • Etwas vergleichbares wie dort kenne ich nicht. Die Patienten kommen auch teils von weit außerhalb um dort therapiert zu werden.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.