Jump to content

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Gast

Biomechanik

Recommended Posts

Gast

Hallo liebe Physioexperten

Ich bereite mich gerade für das Staatsexam vor und habe eine Frage zur Biomechanik des Kiegelenks.

Welche Funktion haben  die beiden Krümmungslinien Evolute und die Axode im Kniegelenk während der Flexion bzw. Extension und in welchem Verhältnis stehen sie zueinander?

Vielen Dank für ihre Antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo sayyora,
was lernt ihr da für schlimme Wörter in eurer AusbildungO.o. Mir sagen diese beiden Wörter gar nichts. Trotzdem habe ich mal für dich gegoogelt und folgendes gefunden:

Wikipedia sagt:

Die Evolute einer ebenen Kurve ist die Bahn, auf der sich der Mittelpunkt des Krümmungskreises bewegt, wenn der Berührpunkt auf der Kurve entlang wandert.

Thiemeverlag sagt:

Flexion und Extension im Kniegelenk erfolgen um eine transversale Achse, die in jeder Gelenkstellung durch den momentanen Drehpunkt verläuft. Dieser entspricht dem jeweiligen Schnittpunkt sowohl der Kollateral als auch der Kreuzbänder. Mit zunehmender Flexion wandert die momentane Bewegungsachse auf einer Kurve (Evolute) bogenförmig nach hinten oben. Der jeweilige Abstand zwischen dieser Kurve und der Gelenkoberfläche des Femur entspricht den unterschiedlichen Krümmungsradien eines Femurkondylus.

Am Besten du schaust dir die Abbildungen dazu selber an. Ich habe den Text hier gefunden:
https://www.thieme-connect.de/products/ebooks/images/10.1055/b-0036-131138

und zwar die Abbildung 1.95 ziemlich weit unten.

Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen. Oder vielleicht weiß jemand, der kürzlich geprüft wurde mehr.

 

Viel GLÜCK!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort. Ich finde es auch zu trocken und zu theoretisch aber wir müssen es für das Staatsexam wissen.

 

Liebe Grüße

Sayyora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen



  • Beiträge

    • Gast Jazzy
      Vielen Dank!!! Ich werde meinen Physio morgen fragen. Ich habe gestern schon mehrfach gedehnt. Als ich noch regelmäßig Sport gemacht habe, war ich in dem Bereich tatsächlich viel beweglicher.  Viele Grüße 
    • Hallo, ich könnte mir zusätzlich vorstellen das ein Hunter-Kanal-Syndrom vorliegt. Interessant wäre zu erfahren wie genau der Verlauf der Schmerzsymptomatik ist lg
    • Guten Morgen! Also von dem Schmerzverlauf her(vordere Oberschenkel) könnte Ich mir auch eine Irritation vom n.femoralis (Plexus lumbalis) vorstellen, der über Blockaden in der LWS oder/und über den Hüftbeugemuskel (m.iliopsoas) komprimiert wird. Oder /und 2.ein Ausstrahlen in den Oberschenkel über Triggerpunkte. Dafür gibt es eigentlich nur zwei Muskeln die dafür in Frage kommen. Der Quatriceps (vorderer Oberschenkelmuskel-kniestrecker) selbst und wieder der Hüftbeuger. Ich denke aber ein Physio kriegt das hin. L.g

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

×
×
  • Neu erstellen...