jendor

Members
  • Gesamte Inhalte

    26
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über jendor

  • Rang
    Mitglied

Personal Information

  • Beruf
    Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Doreen
  • Nachname
    Daniel
  • Bundesland Abk
    TH

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. jendor

    Handling für PT Pädiatrie

    Hallo, Handling ist grob gesagt der tägliche Umgang mit dem Säugling. Dieses "Hantieren" mit dem Säugling soll den Eltern gezeigt, in der Therapie als Therapie verwendet etc werden. Dazu zählen: Lagern (RL, BL, SL) Füttern Baden das Aufnehmen / Hochnehmen /Tragen --> immer abhängig von Alter, Umfeld, motor. Vorraussetzungen Vielleicht helfen dir diese Punkte um mit deiner Suche vorranzukommen. VG Doreen
  2. jendor

    Befund: ist das Nervensystem betroffen?

    Oft fragt man sich als Therapeut, ob wirklich neurale Strukturen betroffen sind oder ein muskulärer Hypertonus einen Schmerz verursacht. Um dies zu unterscheiden, beginnt der Physiotherapeut mit Tests: Test auf neurologische Beteiligung Einstiegstest: Der Patient wird aufgefordert nur soweit in seine schmerzauslösende Bewegungsrichtung hinein zu gehen, dass er gerade keine Symptome verspürt. Er geht also, bei diesem als Provokationstest bezeichneten Vorgang, bis kurz vor die symtomauslösende Mobilitätsgrenze des Nervensystems. Ohne die Position der Wirbelsäule und die der anderen Gelenke zu verändern, soll der Patient ein peripheres Gelenk (Hand-/Sprunggelenk) so bewegen, dass das Nervensystem auf Dehnung kommt. Bei dem darauffolgenden Linderungstest verändert der Patient seine periphere Gelenkstellung (Hand- oder Sprunggelenk) soweit, dass er gerade seine Symptome verspürt. Aus dieser Nervendehnposition heraus soll der Patient das entsprechende periphere Gelenk soweit in die Gegenrichtung bewegen, bis eine Entspannung des Nervensystems und damit eine Symptomlinderung entsteht. Auch hier darf er die Position der Wirbelsäule und der anderen Gelenke nicht verändern! Der Therapeut muss dabei genau auf unbewusste Ausweichbewegungen seines Patieten achten. neurologische Untersuchungstechniken der LWS Aufgrund der hohen Empfindlichkeit des neuralen Systems auf mechanische Belastungen, haben diese Untersuchungen vor allen Anderen absolute Priorität! Dies gilt nicht nur für die LWS, sondern auch bei Beschwerden im Bereich der unteren Extremität, die evtl. durch Kompression, Verklebung oder erhöhte Empfindlichkeit neuraler Strukturen zu stande kommen können. Beispiel: Flexion der LWS löst Schmerzen aus Für die Provokation bewegt der Patient aus dem Stand oder Sitz (richtet sich individuell danach, in welcher Position der Schmerz verursacht wird) also nur soweit in Richtung der WS- flexion, wie gerade noch kein Symptom spürbar ist. Danach soll der Patient eine Dorsalextension des Fußes der betroffenen Seite durchführen, bis sein Symptom spürbar ist. Ohne jedoch die vorher eingenommene Haltung zu verändern! Für die Linderung bewegt der Patient mit dorsalextendiertem Sprunggelenk der betroffenen Seite soweit, dass er gerade Symptome spürt. Aus dieser Position bewegt der Patient seinen Fuß in Plantarflexion, ohne wiederum die WS- /Gelenkposition zu verändern. Es kommt zur Symptomlinderung. Kann der Test schädlich sein? Alle Schmerzprovokationstests sind mit äußerster Vorsicht durchzuführen, da selbst geringe Schmerzreize die Bandscheibe und umliegende Strukturen mehr schädigen können. (kleiner Reiz- große Wirkung!) Häufig können folgende Testungen aufgrund großer Schmerzen in der WS gar nicht durchgeführt werden! Nerven-Mobilitätstest Mobilität des Nervensystems in Relation zu angrenzenden Strukturen? Um herauszufinden, ob das nervale System sich im Verhältnis zu angrenzenden Regionen nach cranial oder caudal bewegen lässt, geben folgende Tests Aufschluss. SLR Test - N. ischiadicus SLR (straight leg raise - gestrecktes Bein heben) Beweglichkeitstest der neuralen Strukturen des N. ischiadicus: Der Patient liegt in Rückenlage mit flektiertem Kopf (hochgestelltes Kopfteil). Der Therapeut beginnt passiv die Dorsalextension im oberen Sprunggelenk des zu testenden Beines einzustellen. Anschließend hebt er vorsichtig passiv das Bein mit extendiertem Kniegelenk an. Sobald der ausstrahlende Schmerz auftritt soll der Patient Stopp rufen. Der Therapeut hält das Bein in dieser Position fest und verharrt. An dieser Stelle kann der Therapeut den Abstand der Ferse zur Bank messen oder sich die Gradzahl der flektierten Hüfte als messbaren Befund notieren. So ist ein späterer Vergleich nach erfolgter Behandlung über Retests möglich. Um genau zu differenzieren, ob der Schmerz wirklich durch neuronale Strukturen des N. ischiadicus (= positiver Test) oder durch eine Muskeldehnung verursacht wurde, soll der Patient den Schmerz genau lokalisieren. Oft ist vom Therapeuten die Frage hilfreich, ob der Schmerz von der WS kommt und im gesamten Nervenverlauf spürbar ist. Zusätzlich sollte der Therapeut über die Bewegungen des Fußes und der HWS oder dem sogenannten "Bow-string-Test" die betroffene Struktur bestimmen, deren Spannungsänderung die beschriebenen Symptome wahrscheinlich verursacht hat. Bow-string-Test (Test der Bogensehne) Das Bein wird in Rücken-, Seitlage oder Sitz mit leichter Knieflexion in der Hüfte bis kurz vor die Symptomgrenze gebeugt. Der Therapeut hält mit einer Hand den distalen Unterschenkel, mit der Anderen prüft er über Druck den N. tibialis in der Kniekehle. Durch Dorsalextension und Plantarflexion des oberen Sprunggelenkes entstehen Spannungsveränderungen, die so palpiert werden können. Und der Nerv kann darüber leicht gefunden werden. Dann drückt er auf die Ansatzsehnen der Mm. ischiocrurales. Die Struktur, die besagten Schmerz auslöst, ist vermutlich für die Symptome verantwortlich. Slump- Test Der Patient sitzt mit flektierter WS und vollständig unterlagerten Oberschenkeln (Bankkante berührt Kniekehlen) auf der Behandlungsbank. Seine Hände werden dabei hinter den Rücken gelegt. Der Therapeut bewegt passiv den Fuß des zu testenden Beins in Dorsalextension, das Knie in Extension, bis der Patient seinen bekannten Schmerz oder sein Symptom verspürt. Hier wird in der Bewegung verharrt. Dann wird wieder über die Bewegungen der HWS und des Fußes genau unterschieden. Interpretation der neuralen Beweglichkeitstests Der Test ist positiv sobald die beschriebenen Symptome ausgelöst werden. Man vermutet, dass der periphere Nerv, die Nervenwurzel oder die Dura mater irgendwo in ihrem Gleiten zu umgebenden Strukturen behindert werden oder unter Spannung geraten. Um genauere Aussagen treffen zu können, sind weitere Tests notwendig. Zum Beispiel Untersuchungen zur Bandscheibenebene, um herauszufinden, ob die Kompression im Bereich der LWS liegt oder ob sie sich durch deren Veränderungen beeinflussen lässt. Copyright: © Alexandr Mitiuc - Fotolia.com
  3. Immer häufiger habe ich in den letzten Jahren bei CMD- Patienten mit der Nebendiagnose Mb. Crohn einen direkten Zusammenhang beider Erkrankungen feststellen können. Oft reagierte schon nach der 1. Kiefergelenksbehandlung der Darm bei diesen Patienten mit einem klassischen entzündlichen Schub. Zunächst lag ein Zufall nahe. CMD - Diagnostik und Therapie Im Rahmen meiner Weiterqualifikationen wurde mir der Zusammenhang zunehmen bewusst und die Unausweichlichkeit einer ganzheitliche Therapie bei CMD-Patienten. Von entscheidender Relevanz ist, ob das Kiefergelenk wirklich ursächlich für die Beschwerden ist. Dies sollte vorher im Rahmen der Anamnese, Befunderhebung und Eingangsuntersuchung ermittelt werden. Feststellbar ist dies, wenn eine N. trigeminus- Irritation vorhanden ist. Über Detonisierung der Kiefergelenksmuskulatur und Manualtherapie des Art. temporomandibularis konnte ich auf Dauer nicht nur klassische CMD- Symptome lindern, sondern auch eine beruhigende Wirkung auf den Darm erzielen. Craniosacrale Techniken trugen enorm zu Behandlungserfolgen bei. Anatomie Kiefergelenk - Grundlagen Anatomisch lässt sich dies über die Verbindung zum N. vagus erklären. Er tritt gemeinsam mit dem N. glossopharingeus, (N. accessorius), V. u. (A.) jugularis interna durch das Foramen jugulare hindurch. Welches durch die knöchernen Strukturen des Os temporale und Os occipitale gebildet wird. Wirkungsweise der CMD-Therapie Über MT, craniosacrale Therapie und entspannende Techniken des M. temporales (Ansatzsehne) lässt sich der Druck auf den X. Hirnnerv verringern und somit entsteht oft auch ein entkrampfender Effekt auf den Darm. Bei einem Hypertonus des Zungenbeins (Os hyoideums) kann man ebenso über Entspannungstechniken des Hyoids den N. laryngeus recurrenz positiv beeinflussen, der anatomisch betrachtet ein paariger Ast des N. vagus ist. (Dies lässt sich auf sämtliche parasympathisch gesteuerte Organe übertragen.) Fazit: Sicherlich wird ein/e an Mb. Crohn erkrankte Person nicht komplett durch diese Art von Therapie geheilt werden können. Meist ist derjenige schon sehr lang auf Cortison eingestellt. Jedoch habe ich schon erlebt, wie in einigen Fällen eine Cortisonreduktion erreicht werden konnte und manch ein sehr stark betroffener Patient wieder arbeitsfähig wurde. Häufig sind Patienten extrem dankbar, wenn Schübe schwächer und in größeren Abständen auftreten. Interdisziplin - Physiotheapeut und Zahnarzt Hand in Hand Natürlich kann ein Therapeut dies nur in guter Zusammenarbeit mit einem auf Funktionsdiagnostik spezialisierten Zahnarzt, einem Internisten (Gastoenterologe) und ggf. einem Psychotherapeuten erreichen. Auch dafür sollten wir Therapeuten unsere Patienten über Aufklärung öffnen und mögliche Wege ebenen. Schließlich geht nichts über eine interdisziplinäre Zusammenarbeit, besonders im CMD Bereich! Copyright: © DOC RABE Media; nebari - Fotolia.com |
  4. jendor

    Untersuchung der oberen Extremität

    schöne Aufstellung aber jetzt kenn ich jede Menge Tests und weiss nicht wie sie gehen, wir hatten mit Müh und Not die Hälfte davon in der Schule
  5. jendor

    Bewegungsspiele für Erwachsene

    Hallo, hab jetzt weitere Infos. Es wird wohl eine Gruppe von 27 bis 30 Leuten sein zwischen 50 und 70 Jahren. Der Raum hat ca. 70 qm und ne Spiegelwand, Matten würden nur für die Hälfte reichen und weitere Geräte habe ich nicht zur Verfügung. Bin für jede weitere Hilfe dankbar.
  6. jendor

    Bewegungsspiele für Erwachsene

    Hallo, ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen. Ich darf demnächst eine Gruppe leiten, das Thema ist "Bewegungsspiele", die Gruppe besteht aus Erwachsenen mit Herz-Kreislauf-Problemen. Das ganze soll glaub ich 1,5 Std. dauern. Ich hab gerade eben schon in der Übungsdatenbank geschaut aber die Spiele waren mir nicht lang genug. Einteilen wollte ich in: Kennenlernspiel (1/4 Std) -> hier wäre das Wollknäuelspiel denkbar aber nicht im Sitz - ist sonst zu bewegungsarm Reaktions-Koordinationsspiel Entspannungsspiel (1/4 Std) zwischen den Spielen muss ich eine Pulskontrolle durchführen die ich in die Spiele einbauen möchte damit es nicht zu abgehackt wird. Welche Möglichkeiten gäbe es. Kennt jemand Spiele die ich ohne Probleme auf ne 1/2 bis 3/4 Std. ausdehnen kann ohne dass sie langweilig werden? Bin für jede Idee dankbar Wünsche noch ein schönes WE Doreen
  7. jendor

    Übungen mit Steppbrett

    Sollten Übungen sein, die sich nicht auf ein bestimmtes Krankheitsbild beziehen, da ich die Übungen für einen Rückenschulkurs brauche. Für Anregungen wäre ich echt dankbar.
  8. jendor

    Übungen mit Steppbrett

    hallo, wollte mal fragen ob noch jemand evtl Übungen weiss die man mit bzw. auf dem Steppbrett ausführen kann zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur ohne gleich in die Aerobicschiene zu kommen. Danke für eure Vorschläge
  9. jendor

    @ admin (Informatiker)

    Hallo, bin bei euch in der Übungsdatenbank immermal wieder auf der Suche nach guten Übungen für meine Kurse. Da ich jede Woche unter ein bestimmtes Gerätemotto stelle, ist es natürlich etwas aufwendig nach Übungen mit diesem speziellen Gerät zu suchen. Nun meine Frage: Läßt sich in die Übungsdatenbank evtl. ein Suchalgorithmus einbauen der den Kopf durchsucht wo man ja Personenanzahl, Gerät etc. eingibt oder ganz und gar eine Stichwortsuche für den gesamten Übungsdatenbankbereich? Wär super wenn das evtl realisiert werden könnte. Danke Doreen
  10. jendor

    Botox vs. Zehengang

    Hi, hab mir die Beiträge jetzt ein paar mal durchgelesen und Gedanken gemacht: Wie ist er vor dem 4 Lj gelaufen? haben die Eltern Angaben gemacht, kam es plötzlich oder schleichend? Z-Plastik halt ich nicht für gut, da ja nach der OP anfangs ruhiggestellt wird bzw. nur mit Teilbelastung gearbeitet wird (in den meisten Fällen) und dadurch wahrscheinlich das was du durch lange Arbeit beim Dehnen geschafft hast in der Wade mit Sicherheit für die Katz war. Wie ist denn die Beweglichkeit im Fuß - D´Ext und P´Flex? Mir ist da auch ne ganz dumme Idee gekommen (nur mal durch den Kopf gehen lassen und nicht unbedingt ernst nehmen): Dein Patient bekommt einen Schuh angepasst mit "Absatz" so dass die Sohle komplett aufsteht und die Fehlstellung durch den Absatz ausgeglichen ist - jetzt folgt Gangschule bis zum Umfallen --> Ferse zuerst - abrollen - etc. --> wenn das super klappt, wird der Absatz minimal verringert so dass ein leichter Zug in der Wade entsteht wenn sich dein Patient an den erlernten Gang hält (hier müssen vor der Gangschule unbedingt Weichteiltechniken evtl Heisse Rolle erfolgen um die Wade geschmeidig zu bekommen um Microtraumen in der Muskulatur vorzubeugen). Und das wird dann immer so weiter fortgesetzt. Problem: wahrscheinlich sehr kostenintensiv wegen der ständig neuen Schuhanfertigungen. so das waren jetzt erstmal meine Gedanken. MfG Doreen
  11. jendor

    wann bewerben?

    @ satomi: darf ich fragen wie alt du bzw. deine freundin bist/ist? Wenn unter 25 bekommt ihr den Zuschuss sowohl während der Ausbildungssuche als auch danach auch wenn kein Abschluss vorliegt. Bei deiner Mutter ist es so, dass sie schon mal Leistungen vom Amt erhalten hat, hier in Form von ALG I und deshalb Zuschüsse erhält. Das Problem bei mir ist dass ich noch nie Leistungen vom Amt erhalten habe, das erste mal nen Antrag auf Bewerbungkostenübernahme gestellt habe als ich schon über 25 war und dass ich noch bei meinen Eltern wohne --> Amt sagt ich bin selbstfinanzierungsfähig und somit werden solche Anträge bei mir abgelehnt. Ich hab inzwischen Bewerbungskosten von ca. 150 EUR (ohne Kopien da ich die privat bekomme) angehäuft und es ist echt frustrierend wenn man von allen Seiten hört dass sonst solche Kosten übernommen werden. Vieleicht liegts ja auch nur am Gesicht :-( ´haha´ Wünsche euch ein schönes WE
  12. jendor

    wann bewerben?

    Mein Vermittler sagte, dass es eine "Kann-Leistung" (!) ist (Ablehnung ALGI hab ich sofort bei Abgabe des Antrags bekommen), das Arbeitsamt ist nicht verpflichtet Leistungen / Zuschüsse etc. zu bewilligen, sondern prüft es bei jedem einzelnen (ist daher auch vom jeweiligen Vermittler abhängig)
  13. jendor

    wann bewerben?

    Macht den Leuten doch nicht immer solche Hoffnungen bezüglich Bewerbungskostenzuschuss. Ich bekomme keine Zuschüsse obwohl ich arbeitssuchend gemeldet bin, das ist jedesmal eine Einzelfallentscheidung und von eurem Vermittler abhängig. Wenn ihr unter 25 seid stehen die Chancen besser, da ihr dann noch als Jugendliche geltet und die werden eher gefördert als die Älteren. Bekommt ihr Zuschüsse vom Staat (Hartz IV o.ä.) habt ihr auch bessere Chancen. Werden eure Anträge auf Hartz IV oder ähnliche abgelehnt und ihr seid über 25 stehen eure Chancen gleich null, dass ihr was bekommt, dann seid ihr nämlich Selbstfinanzierungsfähig. Nicht jedes Arbeitsamt zahlt 5,- Eur, sondern einige lassen sich die Quittungen über eure Einkäufe (Mappen, Briefumschläge, Fotos, Briefmarken, Kopien etc.) zeigen und zahlen nur diesen Wert wenn der der Antrag auf Bewerbungskostenzuschuss bewilligt wurde. Wie euer arbeitsamt verfährt, müsst ihr nachfragen, bei uns in Thüringen unterscheiden sich die Zahlweisen sogar zwischen den Arbeitsamtbezirken und ist nicht fürs gesamte Bundesland einheitlich geregelt. MfG Doreen
  14. jendor

    Kindergedanken

    Vieleicht hat sich das Mädel auch nur Gedanken über Tierversuche und ihre Folgen gemacht oder aber es gab ein Projekt zu diesem Thema. Seid doch froh, dass sich junge Jugendliche auch mal für was anderes interessieren als für Tokio Hotel oder so und nicht naiv und blind durch ihre Jugend rennen.