Jump to content

ruess

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über ruess

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    angehende/r Physiotherapeut/in
  1. Hi, vielleicht liest du das ja noch :) Ich habe nach dem Abitur in Oslo gewohnt und mit dem Gedanken gespielt, dort zu studieren. Daher kenne ich mich damit aus. Die Anerkennung ist so weit kein Problem, weil Personal im Gesundheitsbereich sehr gefragt ist. Wichtig ist nur, dass du die erforderlichen Sprachkenntnisse hast. Um in Norwegen arbeiten zu dürfen, brauchst du mindestens B2. Das Level erhältst du entweder mit dem Bergenstest (sehr gut abgeschlossen = C1 Niveau Nachweis) oder mit Norskprøven. Sprachkurse sind wirklich sehr teuer. In Oslo an der Folkeuniversitet kann man als Deutscher ruhig schon Level A2 beginnen, kostet umgerechnet aber über 500€. Danach folgt B1 und dann B2. Oft kann man B1 auch schon überspringen, wenn man sich einfach ein bisschen in die Bücher hängt und selbst lernt. Weil die aber wissen, dass das so viele machen, wurde B1 und B2 noch einmal unterteilt in B1-Teil 1 und Teil 2 für je 500€ und B2- Teil 1 und Teil 2, wieder für über 1000€, wenn du beide Teile machst. Die Volkshochschule ist dort übrigens noch die günstigste Variante. Also falls du das Geld hast, um alle diese Kurse zu belegen, dann würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, mindestens A2 und B2-Del 2 zu machen. Den Rest kann man sich als Deutscher auch alleine beibringen, wenn man die Motivation hat. Der Test selbst kostet dann auch noch einmal rund 200€ und findet zwei Mal im Jahr statt. Nachdem du den Test bestanden hast, sollte es keine weiteren Probleme geben.
  2. Hi! :) Mich würde das auch interessieren. Bei welchen Unternehmen bewirbst du dich denn so?
  3. Hallo Leute! 2015 habe ich mein Abitur gemacht und möchte im September nun ein duales Studium zur Physiotherapeutin in Hamburg beginnen. Momentan absolviere ich noch ein Praktikum in einem Rehaklinikum und bin mir wirklich sicher, dass der Beruf etwas für mich wäre und werde die Ausbildung auf jeden Fall beginnen. In Hamburg habe ich nun auch schon vier Ausbildungsplätze und es wäre super, wenn ihr mir weiterhelfen könntet! IPW und Hochschule Fresenius habe ich bereits aussortiert, gefiel mir einfach nicht so. Im Rennen sind nun noch die Döpfer Schule (nur die dreijährige Ausbildung, um die 500€ im Monat) und die Hochschule 21 in Buxtehude i.K.m. dem UKE Hamburg (dreijährige Ausbildung + ein Hochschuljahr, knapp 400€ im Monat). Hat jemand von euch an einer der Schulen seinen Abschluss gemacht und kann mir ein bisschen davon erzählen? Und welche Einrichtung würdet ihr mir eher empfehlen? Und noch wichtiger: Wie habt ihr eure Ausbildung finanziert? (Ich weiß, dass es auch kostenfreie Schulen gibt, aber meine Wahl beschränkt sich auf die beiden)

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...