Jump to content

JanPT

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    630
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    71

Alle erstellten Inhalte von JanPT

  1. Nabend für den Gluteus sind Hip Thrusts erste Wahl. Bridges sagt mir so jetzt nichts, ich kenne Bridging als Übung. Da wird auch der Gluteus angesprochen, aber nicht so intensiv. LG
  2. Moin der Gluteus hilft schon dabei. Wenn du ihn aber gezielt kräftigen möchtest, gibt es bessere Varianten,. Hip Thrust bspw. Das liegt daran, dass der Glut. max. erst unter 90° aktiv wird - und wenn ich mir so die Kniebeugen der meisten ansehe gehen die nicht soweit runter oder federn dabei schön ab oder belasten ihre Fußballen und heben die Fersen an. Was das arme Kniegelenk nicht lange mitmachen wird. Physio meets Science hatte dazu mal eine schöne Studie hochgeladen. Musst du mal bei Facebook gucken, war vor kurzem erst drin. Das kann ich dir hier nicht einblenden. Könnte mal anfragen ob es möglich ist, da bist du solo aber schneller. Ich hoffe ich konnte deine Verwirrung etwas entwirren. LG
  3. Mit Bildern tu ich mich da etwas schwer, evtl kann da ein Kollege helfen. Die zweite Problematik bezieht sich auf die erste - das kribbeln spricht für ein TOS Problem. Also, dass eine Nervenbahn in der HWS eingeengt wird und damit solche Probleme macht. Die Beweglichkeit ist dann zwar gegeben aber die Nerven können nicht richtig arbeiten und kommen dann zum Kribbeln. Dadurch, dass es in beiden Händen ist, gehe ich von der HWS aus.
  4. Hallo mein Gedanke war auch erst die erste Rippe womöglich ist es auch ein HWS Problem .- TOS Thoracic outlet syndrom. Das würde auch erklären wieso es danach etwas besser ist. Ich würde weiter mit Wärme arbeiten, am besten feuchte Wärme - wie heiße Dusche/Wanne sowas, Lass dir ruhig ein paar Übungen geben zur Mobilisation. Dazu am besten bei deinem Arzt, von dem du das Rezept hast eine Folgeverordnung ausstellen, dazu musst du auch nicht zum Arzt, das können die Servicemitarbeiter i.d.R. selbst machen, sodass du nochmal 6 Termine bekommst und gleich Termine machen kannst und nicht erst warten musst.
  5. Hallo, ich hab gerade wenig Zeit aber man könnte sich den unteren Rücken ansehen. Dort treten die Nerven für den Genitalbereich u.a. aus und könnten zu diesen Beschwerden führen. Solltest dir mal Physiotherapie verordnen lassen und der soll sich um deinen Rücken kümmern. Akitivitäten und Wärme sollten erstmals ganz gut tun, nicht gegen den Schmerz arbeiten. LG
  6. Es gibt diese Tropfen in verschiedenen Konzentrationen, von schwach bis stark, was natürlich auch den Preis hoch treibt. Wenn man es bei seriösen Händlern bezieht glaube ich auch nicht daran, dass es zu gering ist - denn die Aufnahmeleistung liegt bei nahezu 100%, wohingegen beim verdampfen sie auf 40-60% sinkt, da du wieder viel ausatmest. CBD ist ein Cannabinoid welchem Nachgesagt wird, dass es Entzündungen hemmen, Schlaf fördern, Übelkeit entgegenwirken, Krämpfe lindern kann und noch vieles mehr. In Colorado wird seit 30Jahren daran geforscht und ich denke da gibt es genügend positive Fallbeispiele. Das schöne daran ist, an Cannabis ist noch niemand gestorben, an CBD schonmal garnicht - du kannst dich quasi nicht überdosieren. Im Endeffekt musst du es einfach versuchen und schlau draus werden. Ich kann dir das Buch "Cannabis als Medizin" von Maximilian Plenert, Heino Stöver empfehlen. Es ist ein Praxis Ratgeber für Patienten, Ärzte und Angehörige.
  7. Guten Abend also dass es nach einer Behandlung etwas mehr schmerzt kann durchaus sein. Sollte allerdings nicht über eine Woche anhalten die Beschwerden. Warst du denn auch wegen der Beschwerden auch in der Behandlung? Wenn es schlimmer wird solltest du dir ärztlichen Rat holen und auf deinen Körper hören. LG
  8. Dann weißt du, wird das Problem höchstwahrscheinlich dort sitzen. Das Problem ist, wenn du direkt nach der Injektion Aktiv bist, drückst du das Cortison raus, weil du nun ohne Schmerzen bist. Vielleicht lässt du es dir nochmal injizieren und bleibst dann mal ganz ruhig. Kannst ja morgen mit deinem Schmerztherapeuten drüber sprechen, evtl hilft dir die Arthroskopie.
  9. Ich schnapp mir heute zum Feierabend mal mein Atemtherapiebuch und schreib dir bisschen was raus. Wenn du noch fragen haben solltest, immer raus damit Einen schönen Tag erstmal LG
  10. Hey Chandra um dich zu unterstützten kannst du dir ein Handtuch um den Brustkorb wickeln und beim husten es zusammenziehen, so drückst du die Luft quasi mit raus, sodass deine Muskulatur nicht alles allein machen muss. Du kannst auch gegen einen Widerstand (Taschentuch, hohle Hand) Husten um das Sekret besser abzuhusten. Dein Hauptatemmuskel ist das Zwerchfell, das könnte man mal detonisieren - eine warme Wärmflasche auf den Bauch könnte schon helfen. Ggf auch die intercostalmuskeln ausstreichen, Brustmuskel dehnen die ebenfalls Atemhilfsmuskeln sind. Solange es keine Probleme macht, kannst du ruhig dein Atemtraining machen. Viel trinken, um das Sekret anzufeuchten, damit es besser rauskommt. Es gibt allerlei Atemtechniken, bin gerade etwas knapp mit der Zeit, wenn du noch mehr input brauchst, setz ich mich morgen nochmal ran. LG
  11. Das freut mich sehr, versuch mal jetzt lieber etwas ruhig zu bleiben, damit das Corison in Ruhe wirken kann. Hast ja auch ein Betäubungsmittel injiziert bekommen, da sollte dann auch nichts mehr wehtun.
  12. Grüße es gibt allerlei was du machen kannst. Das Forum ist voll damit, nutz doch mal die Suchfunktion Thema: Impingement Es tut weh, weil gerade bei Stützübungen die vordere Muskulatur aktiviert wird, die deinen Oberarmkopf nach vorn ziehen - dort wo es bei dir schmerzt. Denn scheinbar ist deine Schulter bzw dein Schulterblatt nicht stabil genug, dich zu stabilisieren. Lies dich hier etwas ein, wenn du Fragen hast, die nicht beantwortet werden können, kannst du in dem Bericht ja direkt fragen oder du nutzt deinen hier. Lass dir von deinem Orthopäden Physiotherapie Krankengymnastik oder Manuelle Therapie verschreiben und lass dich untersuchen. LG und gute Besserung.
  13. Hallo ohne was genaueres zu wissen kann dir hier keiner helfen. Kann von einer Nervenlähmung aufgrund eines Unfalls bis zu Infekten im Nervenplexus alles sein.
  14. Hast doch schon einige Antworten bekommen. Ich mache die MT bei der IAOM wo wert auf diagnostische, evidenzbasierte Tests gelegt wird. Die meisten meiner Kollegen haben dort auch gelernt und arbeiten damit sehr effektiv.
  15. Habe mir mal die Freiheit genommen und den Link ausgetauscht und den anderen Beitrag versteckt. Gerade an er Umfrage teilgenommen, dauert wirklich keine 5min. Viel Erfolg dir. LG
  16. Guten Abend nicht schön, was deinem Sohn passiert ist. Aber wenn ich das richtig verstanden habe ist er noch im Krankenhaus? Dort wird erstmal alles gemacht um rauszufinden warum er die Finger nicht mehr so bewegen kann. Wurde denn auch ein Nerv verletzt? Er wird sicherlich danach Physiotherapie brauchen, da werdet ihr aber noch ein Rezept bekommen wenn er entlassen wird. Wartet erstmal ab wie sich das entwickelt, er ist jung, soll seine Übungen machen und bleibt guter Stimmung. Der Körper braucht jetzt einfach Zeit. LG
  17. JanPT

    Duales Studium

    Hier im Forum findet man alles was man so braucht und wissen muss. Einfach die Zeit nutzen und hier mitlesen, findet man eigentlich zu allem etwas. Wenn fragen sind, können die natürlich gern gestellt werden. Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß im Studium. LG
  18. Hast du das Blutbild zufällig vorhanden? Würdest du es einscannen und hochladen? Persönliche Daten bitte vorher verdecken. Wie ist es denn, wenn du aus einer heißen Wanne steigst? Hast du mal das intermittierende Fasten ausprobiert? Das mit dem Darm wäre ein Anhaltspunkt, der ja direkt über deinem Hüftbeuger liegt. Genauso wie bakterien. Ich weiß, "ich ernähre mich gesund" ist schnell gesagt, wärst du mein Patient würde ich dich bitten, mal eine Woche lang aufzuschreiben was du isst. Das gibt einen ganz guten Überblick. Wenn deine Beine müde sind hast du auch keine Energie? Wie ist es denn im Oberkörper, hast du da Energie?
  19. Grüße Willkommen bei uns im Forum. Hast ja schon einiges hinter dir. Hat sich bei dir etwas verändert, seit du Kraftsport machst? Wurde dir das angeleitet? Kannst du mal etwas erzählen was du da für Übungen machst? Einmal würde ich mir deine Tiefenmuskulatur ansehen wie stabil du bist. Andererseits wie gehts denn deinem unteren Rücken? So der Übergang zwischen Brustwirbelsäule zur Lendenwirbelsäule? Das ist der TLÜ und von dort entspringen die Nerven die für solche Leistenschmerzen oder Genitalschmerzen verantwortlich sein können. Würde immer zuerst dort ran, bevor ich an den Hüftbeuger gehe. Evtl ist der Hüftbeuger auch so fest gewesen, um dich stabil zu halten. Wie gehts deiner Symphyse? Also der Schambeinfuge? Kannst du damit etwas anfangen? Dort könnte evtl auch etwas blockiert sein, was gelöst werden müsste. Strahlt der Schmerz irgendwohin aus? Hilft dir Wärme? Du meinst, Eis hilft dir auf dem Hüftbeuger - aber dort ist doch an sich nichts entzündet oder? fühlt sich was wärmer an? oder Nachts pulsierend? LG
  20. Hallo und willkommen bei uns im Forum, schön, dass du dich selbst reflektierst und dich fragst. Denk doch mal nach was so am sinnvollsten wäre? Was bedeutet denn "Reha" eigentlich? Optional kannst du auch immer die Patienten fragen was sie wieder können wollen. LG
  21. Guten Abend Karl/Andreas? ? Willkommen bei uns im Forum. Zu deiner Frage, soweit ich weiß wird die einfach so eingerenkt ohne Narkose. Kommt wahrscheinlich ganz auf die Art der Luxation an. Manche springen ja von selbst wieder rein. LG
  22. Kann mich meinem Kollegen nur anschließen. Habe auch schon erlebt dass der Übergang von Brust-zu Lendenwirbelsäule solche Schmerzen verursacht. Hast du von deiner Physiotherapeutin Hausaufgaben bekommen? Bei solchen Muskulären Spannungen leg dich mal in die heiße Wanne/heiße Dusche und sorg dafür, dass der untere Rücken einmal schön warm wird und durchblutet. Ich würde auch noch versuchen dein Becken etwas zu kippen, vor und zurück, ganz sanft ohne Kraft und nicht gegen den Schmerz, eher mit ihm. Die Yogafigur Katzenbuckel & Pferderücken könnte dir auch noch gut helfen. LG
  23. Ach du wohnst dann wirklich sehr ländlich was? Kenne das noch aus meiner alten Dorfpraxis, da gabs dann 2 MT´s. Der Osteopath kann sich das natürlich auch mal ansehen und seine Meinung dazu geben. Wäre natürlich schön wenn man interdisziplinär arbeiten könnte, ein Versuch ist es wert. Ich würde zu einem Physio gehen, weil der sich schon mit der Materie gut auskennt und damit arbeitet. LG und ebenfalls ein schönes Wochenende
  24. Ein echter Tennisarm ist wenn eine Sehne am äußeren Ellenbogen entzündet ist. Falsch wäre, wenn er wegen deines Hales gereizt ist, oder ein Schleimbeutel entzündet ist. Wenn er in die Finger zieht gehe ich von einer Entzündung aus, wenn es nach oben zieht eher von etwas nervalem. Ist nichts in Stein gemeißelt, aber ich versuche halt einen Überblick zu bekommen. Selbst in Großstädten kann dir sowas passieren, wenn du seit 10 Jahren nur so behandelst, wird es schwer sich die alte Ausbildung ins Gedächtnis zu rufen - ich wäre heute im Krankenhaus auch nicht mehr so sicher wie ich es in meiner Ausbildungszeit war. Man spezialisiert sich ja auch Stückweise immer. Daher finde ich es auch notwendig, dass der Patient mitdenkt und nicht nur "ja" und "amen" sagt. CMD hat auch eher was mit dem Kieferngelenk zu tun als mit den Zähnen. Der Nerv der den Kausmuskel innerviert, ist auch für deine Nackenmuskulatur zuständig. Wenn du also durch den Stress die ganze Zeit presst mit den Zähnen, überregt das den Nerv, der zieht auch deine Nackenmuskulatur fest und diese ziehen an den feinen Halswirbelknochen und blockiert möglicherweise etwas.
  25. Ich halte es für sinnfrei den Arm zu spritzen, geschweige denn da was zu operieren. Deine Baustelle scheint die HWS zu sein. Also eigentlich muss da jemand raufgucken was du verordnet bekommen hast, das darf auch nicht jeder mit dir machen. Viele denken es wäre eine Massage ist aber eine manuelle Behandlung, leider gibt es das auch andersherum. Eine Massage bringt dir nichts außer vielleicht kurzfristige Linderung. Wie der Kollege schon schrieb, hol dir MT bei einem ausgebildeten Therapeuten und mach dir einen Termin beim Zahnarzt oder Kiefernorthopäden und hol dir dort die CMD Verordnung, dafür braucht es wieder eine spezielle Fortbildung. Denke damit bist du am besten beraten. LG

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...