Jump to content
Guest Ander

Überlastung Handgelenke

Rate this topic

Recommended Posts

Guest Ander

Hallo!

Ich hoffe auf diesem Wege ein paar Tipps zu erhalten, um die Heilung zu unterstützen. Ich gehe seit 1,5 Jahren regelmäßig bouldern, meistens 2mal die Woche. Dafür wärme ich mich richtig auf und nach dem bouldern setze ich eine umfangreiche Dehn-Session um. 

Vor ca. 3 Wochen habe ich das Pensum erhöht, nun ging ich ca. 5mal hintereinander mit je einen Ruhetag dazwischen bouldern. Die ersten Tage fühlte ich mich weiterhin fit und erhohlt. Allerdings fingen am Abend nach dem 5. Bouldetag die Handgelenke an zu schmerzen. Bei gewissen seitlichen Belastungen oder beim dehnen der Handgelenke habe ich nun ein unangenehmes Ziehen in den Handgelenken. Da ich nicht umgeknickt bin oder mich sonst irgendwie unnatürlich bewegt habe, gehe ich davon aus, dass sich die Handgelenke im Zuge der Belastung entzündet haben. Seit nunmehr 2 Wochen plagen mich diese Beschwerden, sie klingen zwar langsam ab, aber es kann natürlich nicht schnell genug gehen. Kann ich den Heilungsverlauf irgendwie unterstützen oder hilft dort wirklich nur einige Wochen Pause und absolute Ruhe? 

Vielen Dank für etwaige Antworten im Voraus!

Link to post
Share on other sites

Hallo mit Wärme und Ruhe geht das sicher schnell wieder vorbei.
Deine Muskeln wachsen jetzt und engen Sehnenscheiden ein, die können sich nicht wirklich dehnen und dann drückst du da vermehrt drauf rum, da würde ich mich auch entzünden - solltest dich langsam steigern.
Mit Physiotherapie könnte man das alles noch etwas mehr regenerieren, ändert aber nichts an der Ursache.

LG

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Sorry, habe von meinem Kindle aus geantwortet und war nicht automatisch angemeldet. Die Antwort kam von Hands.
    • Guest Antwort
      Danke für die Rückmeldung!  Bundesland NRW. Im Berichtbogen der ARGE , die für die Zulassung notwendig ist, steht nur die Frage ob man ein einziges Wärmegerät hat. Nicht mehr. Auch nicht ob in jeder Kabine eine hängt.  In den  Zulassungsbedingungen  im Internet steht: 2.2.8. Geräte zur Abgabe von Wärmetherapie: 2.2.8.1. ein Wärmebestrahlungsgerät. 2.2.8.2. Sind in der Praxis ausschließlich Masseure oder medizinische Bademeister tätig muss zusätzlich ein großes transportables Wärmebestrahlungsgerät, sowie ein elektrisches Wärmegerät, das eine Desinfektion der Packungsmasse gewährleistet (bei Warmpackungen) oder ein geprüftes Spezialerwärmungsgerät (bei Einweg-Naturmoorpackungen [ascend]) vorhanden sein. Also: Ein Wärmebestrahlungsgerät, egal ob Wand oder transportabel und ein zweites, das transportabel sein muss. Plus Fango und Co. Berichtbogen  der ARGE verlangt 1x Wärmegerät Zulassungsbedingungen   2 x Wärmegerät        
    • Guest Willi
      Hallo,   bei mir wurde o. g. diagnostiziert. Beidseits. Links mehr als rechts.   Was kann ich bitte dagegen aktiv selbst tun oder auch nicht, also Dinge sein lassen ...?   Danke.   MfG

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.