Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Caroknxl

Rückeninstabilität - was hilft?

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo, 

ich (W,20) habe einen Verdacht auf Bandscheibenvorfall gehabt. Habe ein Hohlkreuz und meine rechte Hüfte ist nach hinten gekippt. 

Was kann ich am besten für Übungen machen? 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Caroknxl,

willkommen erstmal im Forum.

In erster Linie solltest du zum Physiotherapeuten gehen, der kann dich genau befunden, testen und gibt dir deine Übungen.
Gut wäre bei einem Hohlkreuz zu wissen woher es kommt, das kann mehrere Ursachen haben - du könntest deine Bauchmuskeln trainieren müssen oder eher deinen Hüftbeuger dehnen.
Gegen Bandscheibenvorfälle würde ich immer versuchen stabilisierend zu arbeiten, die Tiefenmuskulatur anzusprechen, damit diese mich hält.
Das erreichst du vorallem mit Instabilitätsübungen - ein Einbeinstand beispielsweise und indem du den Bauchnabel einziehst.
Laufen auf unebenen Flächen hilft, Wackelplatte. Sowas.
Aber alles mit Vorsicht zu genießen wenn nichts klar ist.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



  • Beiträge

    • Hallo, innerhalb oder ausserhalb Europas? Ich kann gern ueber Neuseeland/ Australien berichten. Gruss, Anna
    • Hallo, Meine Frage bezieht sich auf den Zusammenhang zwischen BWS -Bandscheibenvorfall und Speiseröhre/Magen. Es würde mich interessieren, inwieweit die BWS dafür verantwortlich zu machen ist, dass die Speiseröhre sich zeitweise verengt anfühlt. Dies ist bei mir seit einigen Jahren immer wieder mal der Fall. Nach langem Sitzen oder einseitigen Belastungen kommt es vor, dass z. B. ein Schluck Wasser in der Speiseröhre stecken bleibt und dann nach und nach weiter fließt. Danach ist alles wieder normal, alles rutscht seinen Weg. Aktuell ist mein Rücken im Bereich der Brustwirbelsäule sehr verspannt und bringt diese genannten Symptome verstärkt  mit sich. Sodbrennen habe ich nicht und der Magen / Verdauung sind allen Anscheins in Ordnung. Hätte jemand einen Ansatzpunkt was ich tun sollte um dies in den Griff zu bekommen.   Danke fürs Lesen und Gruß in die Runde.    
    • Ich würde mich über Erfahrungsberichte freuen, von denjenigen die nach der abgeschlossenen Ausbildung Arbeitserfahrungen im Ausland gemacht haben. Wie einfach ist es die Ausbildung anerkennen zu lassen? Ist die Anerkennung überhaupt immer nötig? Wie lange kann dieser Prozess dauern? Oder ist da doch immer das abgeschlossene Studium nötig?  Liebe Grüße 

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...