Jump to content

nickicollo

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über nickicollo

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Nicole
  • Bundesland Abk
    SN

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Stephan! Man sollte bei Patienten mit Kopfschmerzen die Atmung mit beobachten...evtl liegt eine Störung der Atmung vor. thorakale Kyphose in BWS - zervikale Hyperlordose in HWS verursachen: eine Entstehung einer thorakalen Hochatmung --> Bewegung der oberen Rippen gering, vorwiegend Bauchatmung, meist aber Leistungsminderung der Bauchmuskulatur --> aktive Expiration mit Hilfsmuskeln --> Kreuzschmerz --> muskuläre Dysbalance --> Verspannung der ventralen Stabilisatoren und der tiefen Nackenstrecker --> KOPFSCHMERZ! Hochatmung(z.B. bei Atemnot) --> kranialgerichtete Bewegungen von Sternum, Sternokalvikulargelenk und Schultern --> erhöhte Grundspannung von: - M. trapezius - Mm. scaleni - M. sternocleidomastoideus - M. levator scapulae - M. serratus posterior, inferior et superior - Mundbodenmuskulatur, Gesichtsmuskulatur ----> KOPFSCHMERZ! Also, kann man zusammenfassend sagen, dass man die hypertonen Muskeln relaxieren muss...PIR ist eine gute Technik, Querfriktionen, Release. Kräftigung der abgeschwächten Bauchmuskeln.
  2. Meine Kollegen arbeiten mit Osteopathie...ist sehr angenehm und hilft sehr gut. Bei mir wurde auch schon mal eine Kopflymphdrainage gemacht, war echt supi und hat gut in dem Moment geholfen. Gute Erfolge kann man auch mit Wirbeltherapie nach Dorn erzielen. Und in meiner Ausbildung zum Manualtherapeuten wurde uns auch immer wieder gesagt, dass ein Kopfschmerz auch ne Ursache in der einer anderen Region haben kann (z.B. Blockierung in der LWS). Heiße Rolle wäre auch noch ne Möglichkeit, um hypertone Muskulatur zu relaxieren.
  3. Wenn ich eine Breußmassage mache, dann arbeite ich von cranial nach caudal auf der WS. Wenn ich einen Gesichtskopfschmerz behandel, arbeite ich im Gesicht auch von cranial nach caudal...Kopfschwarte, Stirn, Schläfen, Augen...
  4. Hallo Stephan! Wenn ein Patient mit Kopfschmerzen zu mir in die Praxis kommt, dann finde ich es sehr wichtig, meine Griffe sanft zu dosieren. Wenn man zum Beispiel bei einer Massage zu stark massiert (auch, wenn der Patient das sonst gut verträgt und auch mag), können sich die Kopfschmerzen noch mehr verstärken (ich spreche da aus Erfahrung, da ich seit Jahren mit Kopfschmerzen behaftet bin) und das ist ja nicht das, was wir mit unserer Behandlung bezwecken wollen. Ich erfrage dann wo der Schmerz im Moment liegt, Ausstrahlung etc.pp...das Übliche halt und danach setze ich meine Therapie an. Aber das wirst du ja sicher selbst wissen. Ich habe im Moment meinen Kopfschmerz gut in Griff bekommen. Ich hatte bis vor vier Monaten fast täglich Kopfschmerzen und das hat sich durch regelmäßiges Radfahren (MTB) um einiges minimiert. Viel frische Luft, regelmäßige Bewegung und damit Angregung von Herz-Kreislaufsystem, Durchblutung und Stoffwechsel haben einen großen Beitrag dazu geleistet. Gaaaaaaaanz wichtig ist auch regelmäßiges Trinken...also, ich kann nur jedem Kopfschmerzpatienten raten, in einem sinnvollem Maße Sport zu treiben und dann wird sich der Schmerz zumindest etwas reduzieren. Was machst du bei solchen Patienten? Welchen Rat gibst du? Nicole
    Nickicollo hat eine Bewertung abgegeben
    Nickicollo hat eine Bewertung abgegeben
  5. Kinder bewegen sich nach dem Text mit: "Es war einmal ein Krokodil, das lag zwei Jahre lang ganz still. In der Sonne wars schön warm, es bewegte schlapp den Arm. Hin und wieder auch ein Bein, dann schlief es sieben Jahre ein. Es schnarchte leise vor sich hin, juckte sich mal kurz am Kinn. Doch plötzlich - mitten in der Nacht - ist es wieder aufgewacht. Und kratzt sich mit Entzücken seinen grünen Krokorücken. Krault mit großer Freude auch seinen Bauch. Steht langsam auf und schüttelt alles aus."
  6. nickicollo

    Stehball

    Die Kinder bilden einen engen Kreis. Ein Kind steht in der Mitte und hält einen Ball in der Hand. Sobald der Ball in dei Luft geworfen wird, müssen alle Kinder schnell auseinanderlaufen. Wird der Ball vom Kind wieder aufgefangen, ruft es ganz laut "STOP". Jetzt darf sich keiner mehr bewegen und das Kind versucht, ein anderes KInd mit dem Ball zu treffen. Trifft das Kind, so darf dieses Kind als nächstes den Ball hochwerfen.
  7. nickicollo

    Elefantenspiel

    Ein Kind wird zum "Elefanten" bestimmt. Es muß mit der linken Hand das rechte Ohr fassen, den rechten Arm streckt es durch die linke Armbeuge. Die anderen Kinder verteilen sich im Raum und werden vom Elefanten gefangen. Wer gefangen wurde, wird zum "Elefanten" und hilft, die restlichen Kinder zu fangen.
  8. nickicollo

    Pferdchenspiel

    Ein Kind ist der Kutscher, das Andere das Pferd. Das Pferdchen hat ein Seil um die Hüfte, die Enden hält der Kutscher. Das Pferd wird in unterschiedliche Raumwege geführt und zu verschiedenen Tempi angefeuert. Der Kutscher gibt das Tempo vor.
  9. nickicollo

    Schlangentreten

    Eine Schnur, die so lang ist, dass sie auf dem Boden aufliegt, wird hinten in den Hosenbund eines Mitspielers gesteckt. Die Schnur ist die Schlange. Das Kind mit der Schlange läuft davon, weil etwa 4 bis 5 andere Kinder, die Fänger, versuchen, auf die Schlange zu treten und sie aus dem Hosenbund des Schnurträgers zu reißen. Je dicker die Schnur ist, desto leichter läßt sich die Schlange fangen. Am schwierigsten ist es, auf einen Wollfaden zu treten.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...