Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Chandra

Bewegung für Tumorpatienten

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Liebes Forum,

ich hätte eine Versicherungsfrage. Wir haben auf unserer onkologischen Station eine Physiotherapeutin, die aus Zeitmangel leider nicht alle Pat. 1:1 betreuen kann. Wir würden den Tumorpatienten deshalb gerne niederschwellig Bewegung ermöglichen, die sie alleine durchführen können, bspw. mit einem Laufband oder Ergometer, welches jederzeit benutzt werden kann. Unsere Physio meint jedoch, dass die Unfallgefahr zu hoch ist (bei einem Ergometer??). Gibt es Möglichkeiten, den Pat. dennoch zu Bewegung zu verhelfen, in dem man bspw. unterschreiben lässt, dass die Gerätenutzung nach einer Einweisung auf eigene Gefahr stattfindet (so kenn ichs aus einer Reha) oder fallen Euch „ungefährlichere“ Bewegungsangebote ein, die für die Versicherung kein Problem darstellen?

Liebe Grüße

Chandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



  • Beiträge

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...