• francine

    Der PT steht mit dem Baby im Schrägtragegriff vor dem Spiegel.

    Die abgeschwächte Seite (Hals- und/oder seitliche Rumpfmuskulatur)liegt oben.

    Der PT macht das Kind nur auf sein Spiegelbildaufmerksam und wartet auf die Stellreaktion des Kopfes. Er kann mit Zug an der Schulter die Aufgabe für das Kind erleichtern.

    Nun dreht der PT sich immer ein Stück vom Spiegel weg und sorgt dafür dass die Aufmerksamkeit des Kindes weiter bei seinem Spiegelbild bleibt.
    Es soll immer so gedreht werden, dass die Seite mit schlechter Kopfrotation beübt wird und dass Kind automatisch durch die Fixation seines Spiegelbildes den Kopf in die "schlechte" Richtung dreht.

    Beachte: dem Kind eine Chance geben zu reagieren - kurz vor der BeweglichkeitsGrenze arbeiten und dort immer hin und her drehen und dann immer ein bissel weiter - je nachdem wie das Kind es schafft.


    Ausgangsstellung

    Diese Übung wird in Stand durchgeführt

    Übungsgeräte

    Für diese Übung sind folgende Übungsgeräte notwendig: kein Gerät

    Anzahl der Patienten / Übenden

    Diese Übung wird am besten von 1 Person ausgeführt


      Übung melden


    Rückmeldungen von Benutzern

    Recommended Comments



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden