star82

Members
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über star82

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    Physiotherapeut/in
  • Bundesland Abk
    NI

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. star82

    Behandlung bei Amputation

    Hey... super schnell... ;-) Puh... 53 Jahre ist natürlich noch kein Alter, vor allem dann evtl auch noch ohne Prothese. Trotzdem sollte man da die Hoffnung nicht verlieren, vielleicht heilt die Wunde nochmal ab und dann steht einer Prothese evtl nichts mehr im Wege. Daher wichtig: Dehnung M.rectus femoris und M. iliopsoas (sind immer gleich verkürzt) und Kräftigung der Ischios... damit die Kontakturen nicht weiter fortschreiten... solltest du auf alle Fälle in Rahmen deiner Behandlungen mit beachten. Zu deinem Behandlungsplan: Bauchmuskelübungen kennst du sicher einige, oder? Die kannst du eigentlich - mit einigen wenigen Einschränkungen - alle mit leichter Abwandlung durchführen. Übungen für die Arme: Denk an das viele im Rollstuhl sitzen und an Stützen laufen... also ne Detonisierung Schulter/Nacken findet dein Pat sicher super. Auch Mobi, aber vor allem Kräftigung braucht dein Pat jetzt... um das laufen an den Stützen länger auszuhalten... Hier kannst du z.B. mal an PNF denken (Chopping/Lifting) - da hast du, wenn du resistiv arbeitest, sogar die schrägen BM mit drin. Oder Transfer Sitz/Stand im Armlehnenstuhl... mit exzentrischem Nachlassen zurück in den Stuhl (ADL-Bezug), hier kannst du dann auch Haltemomente einbauen, gleichzeitig hast du Kräftigung UEX der nicht betroffenen Seite. Körperwahrnehmung - wenn dein Pat das mitmacht - arbeite mit Spiegel. Hier kannst du dann Haltungsschulung im Sitz machen... usw... Sei kreativ... kannst ganz viel machen. Und wenn du einen lieben Pat hast, frag einfach mal was ihm bisher gut gefallen hat, wenn du während deiner Therapie noch ne Lieblingsübung deines Pat einbauen kannst, hast du IHN auf alle Fälle auf deiner Seite. Hoffe ich konnte dir ein paar Tipps geben, wenn du noch fragen hast... gerne... Bis dann und viel Erfolg
  2. star82

    Behandlung bei Amputation

    Hey... hab ne Zeitlang im AkutKH in der Gefäßchirugie gearbeitet und hatte dort auch mit einigen Amputationen zu tun... Mal ein paar Fragen vorab: Wie alt ist der/die Patient/in? Wie lange ist die Amputation her? Bestehen Schmerzen, vielleicht sogar Phantomschmerzen? Was heißt "die Wunde heilt nicht so gut"? Ich gehe davon aus, das diesem Pat noch keine Prothese angepasst wurde, oder doch? Wie sieht es aus mit Kontrakturen und Atrophien der betroffenen und nicht betroffenen Seite? Wie ist es mit dem Transfer Bett/Sitz ... Sitz/Rollstuhl... evtl. Sitz/Stand auf dem nicht betroffenen Bein??? LG ;-)
  3. star82

    PRÜFUNG im akuthaus chirugie

    Chirugie ist eigentlich gar nicht so schwer... und gerade im AkutKH kannst oft noch gar nicht soooooo viel machen.... Denk in erster Linie mal an: 1. Schmerzlinderung 2. Entstauung 3. Kontrakturprophylaxe 4. Atrophieprophylaxe (Mobilisieren im schmerzfreien Bereich) Und wie mein Vorgänger schon geschrieben hat, denk an die KI - dann ergibt sich ne Therapie fast wie von selbst. Vor allem denk dir nicht unbedingt was abstraktes aus... ne einfache, aber dafür richtige Therapie ohne viel geschnörkel ist für die Prüfung oft das beste. Drück dir die Daumen. Viel Glück
  4. star82

    Probleme mit unseren Patienten

    Vielleicht mal versuchen mit Spiegeln zu arbeiten... gerade in ner KG einfach super, dann sehen die Pat selber ob se locker lassen oder nicht. Und korrigieren sich oft selber, ohne das der PT was sagen muss... (besseren Therapieerfolg gibt es gar nicht... wenn der Pat aus der Praxis geht und im Gaderobenspiegel die Schultern nochmal lockert ;-) ) Oder im Schlingentisch, da lassen oft - vor allem ältere Pat - gerne locker! Grüßle
  5. Hi Janv, bitte nicht falsch verstehen, aber frag dich bitte mal selber... bei echten Schmerzen in der Schulter möchte ich in der KG nicht unbedingt einen Handstand beüben... Halte die Übung nicht unbedingt für sinnvoll... zumindest nicht bei bei echten Krankheitsbildern. Zur Kräftigung im Sport v.a. alles was in Richtung Turnen und Leichtathletik geht, sicher einsetzbar. Oft hast du bei Krankheitsbildern in der Schulter, z.B. Impingement-Syndrom das Symptom "Painful-Arc", dann schonmal unmöglich im Handstand zu therapieren. Desweiteren sollte man bei Chirugischen Eingriffen am Schultergelenk / Schultergürtel die Abd/Anterversion nicht unbedingt zu Beginn über 90° beüben. Warum möchtest du denn unbedingt im Handstand üben? Gibt doch effektive Übungen die schonender und einfacher sind... Was ist denn eigentlich dein Problem, warum du die Schulter beüben möchtest? Welche Krankheitsbilder würdest du denn beüben wollen? Ganz liebe Grüße
  6. star82

    Behandlung bei K-TEP

    Ich bin der Meinung du musst vorher testen ob die Patella beweglich ist! Bewegungsübungen gegen die Schwerkraft (Transfer Sitz/Stand) mit fester Patella sind eher kontraindiziert... Wenn ich du wäre würde ich meine Behandlung in RL mit Patella-Testung und detonisierender Massage beginnen, vor allem entstauende Griffe einbauen (5 Tg/ post-op ist das Knie oft noch geschwollen) Passive Bewegungsübungen in RL Knie-Flex und Ext - zur Testung des Bewegungsausmaßes. Übungen im Sitz am Bankrand - Mobilisation. Vorsichtige Dehnung nach PIR in KG-Flex im Sitz am Bankrand. Leichte Resitive Übungen im Sitz am Bankrand anwenden... hier schonmal testen wie Pat auf Wiederstände reagiert. Zum Abschluß der Behandlung Transfer Sitz/Stand. Weiß das dein Pat. rein fiktiv ist... so würde ich so ne Behandlung aufbauen ;-). Ganz liebe Grüße