Jump to content

aurora444

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über aurora444

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    angehende/r Physiotherapeut/in
  • Bundesland Abk
    TH
  1. Der Pat. hatte einen Unfall und ist ab Th6 abwärts gelähmt. Er kann sich nicht nach vorne beugen, weil er dann das Gleichgewicht verliert. Lg
  2. Hallo, ich habe einen Patienten der im Rollstuhl sitzt. Wir haben die letzten Male mit Bodyblade geübt um seinen Rumpf zu stabilisieren. Nun bräuchte ich Anregungen für weitere Übungen und Training. Er hat schon gut Kraft, nur kann er sich nicht weit nach vorne beugen. Hat irgendjemand Ideen für mich?
  3. Nasenstenoseübung (ein Nasenloch zuhalten und weiteratmen= Verlängerung der EinAtmung und AusAtmung) Periphere Atemantriebe (beim Einatmen Füße o. Hände Hochziehen und beim Ausatmen locker lassen., bzw, Extremitäten nach oben und unten rausschieben und wieder entspannen)
  4. Danke für die Tipps und Ratschläge! Ich werde noch ein wenig darüber nachdenken (da das mit den Muskeln noch nicht 100% sitzt) aber ich bin zuversichtlich wenn ich es wirklich will es auch zu schaffen, ob nach oder in der Ausbildung
  5. Hallo erstmal, ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage. Ich befinde mich im Moment im 2. Lehrjahr meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin, und wollte wissen, ob es sinnvoll für mich wäre bald oder im nächsten Lehrjahr eine Weiterbildung in Tapen zu machen. Ich interessiere mich sehr dafür, wurde auch schon selbst damit behandelt (hat gut geholfen) und Frage mich einfach ob ich das machen sollte und ob ich das in der Ausbildung überhaupt machen kann? Hat jemand Tipps oder Erfahrungen für mich? Ich würde eben gerne schon etwas in der Tasche haben während der Ausbildung.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...