Jump to content

piak

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

piak last won the day on März 4 2018

piak had the most liked content!

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über piak

  • Rang
    Mitglied

Personal Information

  • Beruf
    Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Pia
  • Nachname
    W
  • Bundesland Abk
    NW

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Anna, nach seinen Aussagen hat er Läsionen im Thorakalbereich und an verschiedenen Stellen im Gehirn. Ataxie oder anderer Kleinhirnstörungen konnte ich nicht feststellen. Die gesamte li Seite hat Parästhesien, von komplett taub bis Sonnenbrandgefühl. Sein letzter Schub ist bereit 10 Jahre her. Die Ischios des linken Beines waren hyperton, ansonsten zeigt sich eine Atrophie des ganzen Muskeln des Beines. Eine Peroneusschwäche ist vorhanden ( Er hat einen Elektrostimmulator dafür). Mich hatte etwas die hypertonen Ischios verwirrt, da er auch hierfür am Oberschenkel einen Elektrostimulator hat "damit das Knie nicht nach hinten durchschlägt". Das Wort "austherapiert" finde ich auch nicht so gut gewählt, da ja immer noch therapiert werden kann. Er sagte allerdings, dass er medikamentös nicht mehr behandelt wird. Kraft kann der Patient wohl aufbringen, die Ausdauer der Muskulatur ist nur nicht ausgeprägt. Beim nächsten Termin, teste ich die Kraftausdauer des Iliopsoas mal im stehen. Bei dem o.g. Symptom wurde die Atmung flacher, aber die Vorwölbung am Oberbauch war sehr fest. Aber vielleicht habe ich das auch falsch gedeutet. Nach 5-6 Schritten macht sich die Schwäche/Ermüdung bemerkbar. Danke für die neuen Anregungen Liebe Grüße Pia
  2. Hallo, Ich bin Berufsanfängerin und behandele jetzt einen MS-Patient. Gestern habe ich ihn mit folgender Symptomatik befundet: Nach seinen Aussagen ist er "austherapiert" und somit soll ich nur auf eine bestimmte Symptomatik eingehen: Nach einer kurzen Gehstecke ist das Heben des li Beines nicht mehr möglich, als wenn der Iliopsoas schlapp macht. Dabei schildert der Pat., dass sein Zwerchfell und die Bauchmuskulatur sehr hyperton werden. Es ist dann eine Vorwölbung der Bauchdecke unter dem Rippenbogen mittig/links zu sehen. Im Stand ist der Patient auch dauerhaft etwas nach links geneigt. Außerdem konnte ich eine Verhärtung am Zwerchfell linksseitig ertasten. Er sagt auch, dass sich seine Stimmlage verändert hat. Ich kann allerdings den Zusammenhang nicht ganz verstehen, weshalb sich das Zwerchfell bei einer Insuff. des Iliopsoas anspannt. Oder ist das eine Besonderheit der MS? Ich habe keinen konkreten Plan, wie ich auf die Symptome eingehen kann und den Hypertonus der BM und Zwerchfell verhindern kann. Meine Ideen waren jetzt erstmal: 1. Verhärtung im Zwerchfell manuell detonisieren und AT-Übungen zur bessern Bauchatmung anleiten 2. Aktivierung / Kräftigung der schrägen BM und des Transversus (glaube, dass die Vorwölbung durch den rectus abd. hervorgerufen wird und durch das Anspannen der anderen BM vllt. verhindert wird) 3. Aktivierung / Kräftigung der HG-Abduktoren und des Quadratus lumborum (durch die Stabilisation des Beckens, kann vllt. der Iliopsoas mehr unterstützt werden) Ich hatte schon ausprobiert, den Iliopsoas gezielt in RL anspannen zulassen, aber es tauchte direkt die Symptomatik am Bauch auf und habe es deshalb erstmal gelassen. Ich wäre sehr dankbar, für Tipps / Anmerkungen / Ideen, wie sich die Symptome erklären lassen und mit welchen Techniken ich optimal darauf eingehen kann. Viele Grüße Pia
  3. Diese Fragen stellst du am besten dem Therapeuten.
  4. Keine blöde Frage Wenn du dir die Wirbelsäule Mal anschaust siehst du dass sie aus vielen einzelnen Knochen (Wirbel) besteht. Die sind miteinander mit mehreren Gelenken verbunden. Damit das alles zusammengehalten wird, ziehen Bänder und Muskeln an der Wirbelsäule entlang. Die Wirbelsäule kann ja normalerweise gut bewegt werden. Wenn deine Brustwirbelsäule fest ist kann es in diesem system verschiedene Ursachen haben, also damit ist gemeint, dass der Bereich der Wirbelsäule nicht so gut beweglich ist. Frage den Physiotherapeuten Mal, woran es bei dir liegen könnte.
  5. hallo, ich kann verstehen, dass das für dich erstmal ungewohnt ist, wenn du noch nie bei der Physiotherapie behandelt werden musstest. Aber ich kann dir versichern, dass das Vorgehen des Therapeuten normal war. Deine Symptome zeigen sich zwar im Hals/Nackenbereich. Die Ursache könnte allerdings auch von weiter unten in der Wirbelsäule kommen. Wenn dir das Vorgehen komisch vorkommt oder du nicht nachvollziehen kannst, warum der Therapeut so handelt, frage ihn einfach. Er wird dir sicher erklären können, wozu er auch den Rest deines Rückens untersucht. Ich hoffe ich konnte dir damit helfen. Schönen Abend noch
  6. Hallo Physios, Ich bin im letzten Jahr meiner Ausbildung und habe neulich eine Art Jobangebot bekommen. Ich könnte mich nach meiner Ausbildung selbstständig machen und in einer bestehenden Physiotherapiepraxis die Räumlichkeiten nutzen. Ich würde alles selbst regeln, wie Kunden/Patientenwerbung, Terminvergabe, Abrechnung usw. Nach ein paar Jahren soll es darauf hinauslaufen, dass ich die Praxis übernehme. Ich habe schon lange darüber nachgedacht, mich selbstständig zu machen, aber nie gedacht, dies direkt nach der Ausbildung zu machen. Ich habe bis jetzt noch nicht so viele Kenntnisse was das selbstständige Arbeiten angeht, traue mir dies aber trotzdem zu (wenn ich mir genug Informationen eingeholt habe). Was mir bei meinen Recherchen im Internet aufgefallen ist, dass Physios sich entweder als Freiberufler oder z.B. Einzelunternehmer anmelden können. Würde mein Fall dann eher auf Freiberufler zutreffen? Und brauche ich eine Kassenzulassung oder gilt die der Praxisinhaberin? Soweit ich das nämlich verstanden habe gibt es die nur wenn man eine eigene Praxis hat (?) Für Antworten und andere Tipps oder Hinweise die ich auf jeden Fall beachten sollte wäre ich sehr dankbar. Liebe Grüße pia
  7. piak

    Innere Medizin

    Hey, Ich habe totale Schwierigkeiten mir die Erkrankungen in Innere zu merken. Besonders die Atemwegserkrankungen. Wenn ich mir das Skript durchlese, hört sich auch alle total logisch an, aber von selbst komme ich dann nicht auf die Fakten. Mit welchen Strategien lernt ihr? Schonmal danke für eure Hilfe
  8. piak

    Muskellehre

    Hey ich lerne immer mit Croscurth http://anatom-server9.uzh.ch/anatomie/Anatomie.html Lieben Gruß und Viel Erfolg
  9. Also irgendwas klingelt da bei mir, ich meine mal gehört zu haben, dass das auch mit einer Unterfunktion der Schilddrüsen zu tun hat. Informier dich am besten beim Arzt. Der wurde wissen und sonst natürlich viele trinken ;-)
  10. piak

    Suche Skelett

    Vielleicht kannst du dir ja auch eins leihen. Ich hab zum Beispiel die Möglichkeit bei einer Bekannten in der Praxis des Skelett zum lernen zu nutzen, das richtig gute Skelettmodell sau teuer sind.
  11. piak

    MUSKEL !!!!!!!!!!!!!

    Ich habe mir Lernkarten mit Ursprung,Ansatz, Funktion und Innervation gemacht. Manchmal habe ich die Möglichkeit an einem Skelett auszuprobieren, wo die Muskeln sitzen. Das hilft mir super um das Gelernte zu vertiefen und vor allem auch die Bewegungsmöglichkeiten des Muskels zu verstehen.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...