Jump to content
  • PhysioWissen
    PhysioWissen

    Physiotherapie und Neurologie - eng verwandt

    Forscher aus den Niederlanden haben den Zusammenhang zwischen der Motorik und dem menschlichen Gehirn ganz genau untersucht. Davon verspricht man sich vor allem neue Erkenntnisse im Hinblick auf die Behandlung von Schlaganfall-Patienten. In diesem Monat fand nun im schwäbischen Fellbach ein Fachsymposium des Verbandes Physikalische Therapie statt, das insgesamt sechs Vorträge umfasste. Die sechs renommierten Referenten informierten die Anwesenden über den engen Zusammenhang zwischen der Neurologie und der Physiotherapie. Dabei konnte deutlich aufgezeigt werden, dass die Motorik nach einem Schlaganfall durch ein Zusammenspiel von Nerven, der Muskulatur und dem Gehirn wieder neu erlernt wird. Der niederländische Neurologe Theo Mulder bezeichnete das menschliche Gehirn als komplexestes Maschine überhaupt und erklärte, dass es sich dabei um ein äußerst dynamisches und flexibles Körperteil handelt. Das Gehirn ist ständig mit allen anderen Körperteilen verbunden, so dass sämtliche Funktionen von dieser Schaltzentrale aus gesteuert werden können. Es erhält auch immer eine Rückmeldung über die einzelnen Vorgänge im Körper. Wenn nach einem Schlaganfall nun bestimmte Bewegungen verloren gegangen sind, können die Patienten diese Abläufe durch intensives Beobachten und verschiedenen Aktivitäten wieder neu erlernen. Zu dieser Erkenntnis gelangten die Forscher nach verschiedenen Experimenten. So wurde zum Beispiel bei einem Probanden die Hand für sechs Wochen fixiert. Als dann wieder die ersten Bewegungen ausgeführt wurden, konnte eine vermehrte Gehirnaktivität festgestellt werden. Somit ist klar, dass Beobachtung und Vorstellung des Patienten einen wichtigen Bestandteil in der Rehabilitation darstellen. Nun arbeitet man eifrig an entsprechenden Behandlungskonzepten, damit möglichst viele Betroffene davon profitieren können.


    Rückmeldungen von Benutzern

    Recommended Comments

    Nur müssen auch die Therapeuten auch mal davon abkommen,neurologische Patienten mit orthopätischen Therapien zu behandeln, sondern mit Bobath, Perfetti usw. und nicht immer mit Dehnung, Fango usw.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Vorallem sehe ich leider die Finanzierung der Kurse immernoch als grosses Problem. Ich würde sehr gerne Bobath, Affolter und einige andere Forbildungen machen, aber mein Arbeitgeber beteiligt sich weder an den Kosten noch stellt er Fortbildungstage zur Verfügung!

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Kommentare

    Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.