Jump to content
Guest Luc

MRT-Bilder Knie - Was ist da bitte zu sehen? Danke.

Rate this topic

Recommended Posts

Guest Luc

Hallo,

 

ich habe durch Zufall gesehen, dass ihr hier bitte auch MRT-Bilder befundet.

 

Da ich weder den Befund habe und noch 3 Wochen auf den Termin beim Orthopäden warte, möchte ich ganz gerne wissen, was da zu sehen ist und was evtl. "kaputt" ist und was wiederum ich bei Belastungen, beim Sport ... zu beachten habe.

 

Hier die Bilder

 

https://www.dropbox.com/sh/zedb5fnwl69jxwd/AACkMcabTp6nNttNvrcG-Saea?dl=0

 

Danke schonmal.

 

Grüße

 

Luc

Link to post
Share on other sites

...die weißen Stellen im letzten Bild deuten auf Wassereinlagerungen hin. Das bedeuted in der Regel, dass du da ´ne fette Entzündung hinter der Kniescheibe hast. Hast du Schmerzen nur bei Bewegung (z.B. Kniebeugen) oder auch in Ruhe?

Link to post
Share on other sites
Guest Luc

Danke schonmal.

 

Bei Bewegung nicht, aber nach Sport und in Ruhe. Gefühl eines dicken Knies sozusagen. Fühlt sich innen hinter der Kniescheibe an.

 

Sonst mit Bändern und Knorpel soweit alles ok?

Link to post
Share on other sites
Guest Luc

Ist mit der Entzündung Fahrrad fahren ok?

 

Oder gar nichts tun und wie lange komplett pausieren?

Link to post
Share on other sites

Naja, bei sowas solltest du möglichst das Gelenk nicht überbelasten. Beim Radfahren hast du auch eine Reibung hinter der Kniescheibe, da diese am Oberschenkelknochen auf und ab rutscht. Hier wäre eher Schwimmen die optimale Bewegung.
Versuch mal über Nacht Salbenverbände mit Diclo oder Ibu dick aufzutragen und tagsüber am Besten eine Stützbandage zu tragen. So wie das hier:
https://www.amazon.de/Kniebandage-mit-seitlichen-Stabilisatoren-Kniescheiben-Gelpads/dp/B07F9W9BHX/ref=asc_df_B07F9W9BHX/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=407348513203&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=1836790795559344757&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9041589&hvtargid=pla-569465859788&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=90044798827&hvpone=&hvptwo=&hvadid=407348513203&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=1836790795559344757&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9041589&hvtargid=pla-569465859788

Ich würde aber das Knie schonen bis die Entzündung/Wasser raus ist, und die Ursache geklärt ist, sonst schadest du dem Gelenk noch mehr!!

Link to post
Share on other sites
Guest Luc

O_O

 

Okayyyyy.

 

Was könnten denn Ursachen bitte sein?

Link to post
Share on other sites

...die Ursachen können unterschiedlich sein. Z.B. ein beginnender Knorpelschaden hinter der Kniescheibe durch Kontusionen (Unfälle) oder berufliche Überbelastungen der Knie (Fliesenleger) aber auch zu schwache Bänder/Muskeln, die subluxationen hervorufen können. Das sind Ausrenkungen der Kniescheibe nach außen, die entweder akut oder immer wieder anlagebedingt (habituelle Patellaluxation) auftreten kann.

Link to post
Share on other sites

Deins ist leider nicht verfügbar 😬
Nein deine Bandage hat keine seitlichen Stabilisierung. Wenn die Kniescheibe tatsächlich seitlich wegrutscht, dann fehlt dir das und deine Kniescheibe hat nicht die nötige Ruhe!

Link to post
Share on other sites
Am 10.3.2021 um 22:22 schrieb gianni:

Ich würde aber das Knie schonen bis die Entzündung/Wasser raus ist, und die Ursache geklärt ist, sonst schadest du dem Gelenk noch mehr!!

☝️

Ich würde Sport soweit als möglich meiden. Die Bandage kannst du in der Arbeit oder wenn du viel gehen oder stehen musst tragen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Guest Luc

Ich habe von meinem Ortho ein Rezept auf Hilfsmittel bekommen. Auf dem steht als Beispiel

 

https://www.bauerfeind.de/de/produkte/bandagen-und-orthesen/knie-huefte-oberschenkel/details/product/genutrain-s/

 

Er meinte, ich könnte im Laden dann auch eine andere ähnliche wählen, muss nur u. U. mehr selbst zahlen.

 

Ist die o. g. Bandage gut oder gibts Bessere?

Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Hallo, vielen Dank für die Rückmeldung! Ich bin bei Ärzten mit dem Problem völlig aufgelaufen, was sehr frustrierend war. Osteopathie habe ich für ein halbes Jahr nach der OP gemacht, das Längentraining mache ich seit April dieses Jahres. Es wurde mir auch ein Atemtraining empfohlen. Weil Sie die Faszien ansprechen, könnte ich diese ja mit Faszientraining kombinieren. Das Längentraining hat die Beschwerden schon auf einen kleineren Bereich reduziert. Ich werde dort die BWS mal ansprechen. Vielen Dank für die hilfreiche Antwort! Viele Grüße, Ari
    • Guest Pareto
      Ja genau, sollte etwas in der Richtung sein. Zu meinem Repertoire gehören z.B.:  Kopf im vorderen Halbkreis hin und her rotieren  90° nach links/rechts schauen und nicken  Kinn vor und zurückschieben und kurz halten  Kopf mit der Hand nach links/rechts und jeweils schräg vorne halten und die gegenüberliegende Schulter bis zur leichten Dehnung nach unten ziehen
    • Was für Übungen machst du denn? Denke man sollte Stabilisieren und mobilisieren. Könnte ein Wirbel sein, der sich immer wieder etwas blockiert und damit die ganze Kette rausreißt.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.