Jump to content

Physiowissen durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'beckenbodentraining'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Patientenforum
    • Patientenforum
  • Physiotherapie
    • Behandlung in der Physiotherapie
    • Theorie
    • Anatomie
    • Physiologie
  • Physiotherapie Ausbildung und Beruf
    • Ausbildung und Studium Physiotherapie
    • Fortbildung und Weiterbildung
    • Berufsleben
    • Abrechnung
  • Physiowissen.de
    • Allgemeines
    • Vorstellungsrunde
    • Anregungen und Feedback
    • Marktplatz
    • Offtopic

Kategorien

  • Physiotherapie
    • Athemtherapie / Entspannungstherapie
    • Bewegungserziehung
    • Elektrotherapie
    • Hydrotherapie
    • Krankengymnastik
    • Manuelle Therapie
    • Massage
    • Mc Kenzie
    • PNF
  • Ausbildungsfächer
    • Allgemeine Krankheitslehre
    • Anatomie
    • Befunde
    • Physiologie
    • Sozialwissenschaften
    • Trainingslehre / Bewegungslehre
  • Spezielle Krankheitslehre
    • Chirurgie / Orthopädie
    • Dermatologie
    • Gynäkologie / Geburtshilfe
    • Innere Medizin
    • Neurologie / Psychiatrie
    • Pädiatrie
  • Sonstiges
    • Sonstiges

Kategorien

  • Physiotherapie
  • Patientenwissen
  • Berufsbild
  • Fortbildung
  • Bücher

Kategorien

  • Geriatrie
    • Allgemeine Mobilisation
    • Hirnleistungstraining
  • Gruppentherapie
    • Adipositasgruppe
    • Bechterewgruppe
    • Bewegungsbadgruppe
    • Hockergymnastik
    • Rückenschule
    • TEP Gruppe
    • Seniorengruppe
  • Gynäkologie
    • Beckenbodentraining
    • Mamma CA
    • Wochenbettgymnastik
  • Innere Medizin
    • Atemtherapie
    • Diabetes
    • Herz-Konditionierung
    • Osteoporosegymnastik
    • PAVK
    • Rheuma
    • Venengymnastik
  • Neurologie
    • Ataxie
    • Faszialisparese
    • Gleichgewichtstraining
    • Hemiplegie / Schlaganfall
    • Koordination / Geschicklichkeit
    • MS / Multiple Sklerose
    • Parkinson
    • Periphere Nervenschädigungen
  • Orthopädie / Chirurgie
    • Amputationen
    • Armmuskulatur
    • Bauchmuskulatur
    • Beinachsentraining
    • Biceps / Triceps
    • Brustmuskulatur
    • Flachrücken
    • Fußgewölbetraining
    • Hand / Finger
    • Hüfte Kräftigung
    • Hüfte/Becken Mobilisation
    • Hüft-TEP
    • Hyperlordose
    • Knie
    • Knie-TEP
    • Propriozeption
    • Rückenmuskulatur
    • Schulter Mobilisation
    • Schulter Stabilisation
    • Skoliose
    • Sprunggelenk
    • Wirbelsäule Kräftigung
    • Wirbelsäule Mobilisation
    • Transfer Sitz > Stand
  • Pädiatrie
    • Handling
    • Mobilisation
    • ADS
    • Allgemeine Kräftigung
    • CF / Mukoviszidose
    • Entspannung
    • Fußmuskulatur
    • Hirnleistungstraining
    • Wahrnehmung
    • Yoga (Kinder)
  • Psychiatrie
    • Depression
    • Entspannung
    • Persönlichkeitsstörung
    • Verhaltensstörungen
  • Sporttherapie
    • Aerobic
    • Aufwärmung
    • Konditionstraining
  • Spiele
    • Reaktionsspiele
    • Ballspiele
    • Fangspiele
    • Kennenlernspiele
    • Kraftspiele
    • Laufspiele
    • Sinnesspiele

Product Groups

  • Werbeanzeigen auf Physiowissen

Blogs

  • Sanders claims Trump's mockery was just 'stating facts'
  • Jans Physio-Prüfungsblog

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Beruf


Nachname


Land


Postleitzahl


Webseite


Über mich


Bundesland


Bundesland Abk

4 Ergebnisse gefunden

  1. pfeffy

    Beckenbodentraining

    Zu Beginn, um ein Gefühl für die Tiefenmuskeln zu bekommen, nimmt man eine bequeme Liegeposition ein, am besten auf dem Rücken, eventuell mit angestellten Beinen, um ein Hohlkreuz zu vermeiden. Die Fingerspitzen liegen mittig von den Beckenknochen und drücken leicht in den Bauch (später kann man so die Anspannung des am meisten oberflächlich liegenden Muskels kontrollieren). Nun spannt man die Beckenbodenmuskulatur an, indem man eine Spannung erzeugt als würde man den Urinstrahl stoppen. Diese Übung bitte nicht unterschätzen, oftmals dauert es eine Zeit bis man die Ausführung beherrscht. Das Halten dieser Spannung dauert zu beginn meist nur wenige Sekunden an. Wenn man schon fortgeschritten ist kann man die Zeit hinauszögern und/oder die Position verändern (Sitz, Stand, Knien oder sogar Bewegungen hinzufügen) Die Übung kann man ideal in den Alltag einbauen da keiner Sieht wenn man die Tiefenmuskulatur anspannt. Also erst Basistechnik verbessern und dann beim Einkaufen, Auto oder Busfahren, etc üben!
  2. luschek

    Aufzugfahren

    Pat. stellt sich vor, BB wäre ein Aufzug und würde durch Anspannung in die verschiedensten Stockwerke fahren (Spannung/Anspannung)
  3. Hallo zusammen! Ich schreibe hier für meine Kollegin. Sie hat sich auf den Bereich Beckenbodentraining spezialisiert und arbeitet in diesem Bereich seit einigen Jahren. Sie soll eine Ultraschalltherapie bei Inkontinenz bei einem Mann durchführen. Hat jemand von euch Erfahrung damit? Welche Frequenz und wieviel Watt würdet ihr dafür verwenden? Würde mich über eure Meinung freuen Liebe Grüsse Thomas
  4. Raum Köln/Bonn/Rhein-Sieg-Kreis Ich suche eine Vollzeitstelle in einem Krankenhaus mit gynäkologischen/urologischen, onkologischen und palliativem Schwerpunkt um mich fachlich und beruflich weiter zu entwickeln. Seit Abschluss meines Staatsexamens im Jahr 2011 arbeite ich in einer Physiotherapiepraxis. Schwerpunkt meiner praktischen Tätigkeiten liegen in der Behandlung von erwachsenen Patienten im gynäkologischen und urologischen Bereich, Patienten mit Erkrankungen des Lymphsystems wie auch orthopädischen und chirurgischen Beschwerden. Zusätzlich engagiere ich mich privat als Gruppenleiterin für eine Senioren-Turngruppe im Ort. Durch meine bisherige Berufserfahrung verfüge ich über gute kommunikative Fähigkeiten, deretwegen es mir leicht fällt mich auf die verschiedenen Charaktere meiner Patienten einzustellen. Geduld, Einfühlungsvermögen und eine ruhige Ausstrahlung am Patienten zeichnen meine Arbeit genau so aus wie meine Selbstständigkeit, Flexibilität und mein Verantwortungsbewusstsein. Im Rahmen meiner Arbeit ist mir kontinuierliche Weiterentwicklung in Form von Fortbildungen und internen Austausch mit Kollegen/innen sehr wichtig und freue mich diesbezüglich über Unterstützung. Ich freue mich auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch!

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...