Jump to content

flomo

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    0
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über flomo

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    angehende/r Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Florian
  • Nachname
    Möller
  • Bundesland Abk
    NI

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. flomo

    Wirbelsäulengruppe

    Bewegungserziehung Wirbelsäulen – Mobi – Gruppentherapie 16.02.07 Gruppe: 8 Teilnehmer 6 Behandlungen a`60 Minuten Teilnehmer 30 – 60 Jahre 1. Tag (1) Kennenlernspiel:  Stuhlkreis ASTE: Sitz Ball zuwerfen und dann den Namen des Teilnehmers, den man den Ball zugeworfen hat sagen.  Auf gerade Haltung und nicht übertriebene Härte achten. 10 Minuten (2) Haltungskorrektur:  ASTE: Sitz 2er Gruppen. 1. Teilnehmer soll sich „wie immer“ hinsetzen. Korrektur durch den 2. Teilnehmer. Danach Wechsel im Kreis mit den anderen korrigierenden Teilnehmer, bis man zu seinem 1. Teilnehmer angekommen ist. Dann Wechsel zwischen Sitzenden und Stehenden. 25 Minuten (3) Sitzhockergymnastik:  ASTE: Sitz - auf den eigenen Kopf mit den Fingerspitzen tippeln um somit in die Aufrichtung zu arbeiten - Brustwirbelsäulen Rotation erarbeiten: dazu die Hände auf der Gegenseitigen Schulterablegen und den Oberkörper drehen. - Schulter - und Schultergürtel Mobilisation: Arme nach Vorne ausstrecken, dann im Wechsel noch ein kleines Stück weiter herausschieben. Das Gleiche mit zur Seite abgespreizten Armen 15 Minuten (4) Hausaufgaben:  ASTE: Sitz; allgemein - Haltungskorrektur - Sitzhockergymnastik - ADL’s Wie in der Gruppenstunde erklärt 10 Minuten 2. Tag (1) Hausaufgaben kontrollieren 10 Minuten (2) Sitzhockergymnastik:  ASTE: Sitz - auf den eigenen Kopf mit den Fingerspitzen tippeln um somit in die Aufrichtung zu arbeiten - Brustwirbelsäulen Rotation erarbeiten: dazu die Hände auf der Gegenseitigen Schulterablegen und den Oberkörper drehen. - Schulter - und Schultergürtel Mobilisation: Arme nach Vorne ausstrecken, dann im Wechsel noch ein kleines Stück weiter herausschieben. Das Gleiche mit zur Seite abgespreizten Armen - Lateral Flexion der Wirbelsäule erweitern durch verschränken der Arme vor dem Körper und seitliches abknicken - durch auf der Stelle marschieren die Mobilität im Becken erweitern Stab:  ASTE: Sitz - Schultergürtel Mobilität erweitern: den Stab in beiden Händen halten und wie mit einem Kanupaddel anfangen zu paddeln. - Die Oberkörpermuskulatur kräftigen: Stab waagerecht vor das Gesicht, mit ausgestreckten Armen, halten und diesen dann auseinander ziehen und im Gegenzug zusammendrücken. - Den Stab mit gestreckten Armen nach oben nehmen, darauf achten die Schultern nicht mit hochzuziehen - einen Katzenbuckeln machen um die Beweglichkeit der Wirbelsäule zu verbessern 15 Minuten (3) Mobilisation im Stand:  ASTE: Stand - Im „Storchengang“ durch den Raum gehen: Mobilisation des Beckens und der Lendenwirbelsäule - Im Stand mit den Beinen durchschwingen: auch Mobilisation der Lendenwirbelsäule - Körper auslockern: Arme und Beine ausschütteln 15 Minuten (4) Hausaufgaben:  ASTE: Stand Die am Tag gelernten Stabübungen zu Hause wiederholen 5 Minuten 3. Tag (1) Hausaufgaben kontrollieren 5 Minuten (2) Aufwärmen: Pezziball  ASTE: Sitz - auf der Stelle laufen, die Arme mitschwingen - nach Vorne, nach Hinten und zu den Seiten laufen - mit dem Becken kreisen, 8ten malen - Lateral Flexionen der Wirbelsäule erüben 10 Minuten (3) Kräftigung: Pezziball / Thera Band  ASTE: Sitz - PNF D2 – Muster der Arme - an der Sprossenwand das Thera Band anbinden und das PNF D1 – Muster durchführen - an der Sprossenwand: wie vorher; der den Rücken zurückzudrehen und die Arme gestreckt nach unten führen. - Arme vor dem Körper verschränken und eine Rotation der Wirbelsäule durchführen. Mit dem Thera Band Widerstand erzeugen - PNF D2 bilateral symmetrisch – Muster durchführen 30 Minuten (4) Entspannung: Atemtechniken  ASTE: Sitz - Kontaktatmung: der Teilnehmer legt die Hände auf die Brust oder auf den Bauch und der Teilnehmer atmet in den jeweiligen Bereich - Lippenbremse: der Teilnehmer atmet forciert gegen die locker aufeinander liegenden Lippen - Atemerleichternde Asten: Torwartstellung: Teilnehmer steht mit gebeugten Knien und die Hände auf die Knie abgestützt 10 Minuten (5) Hausaufgaben  ASTE: allgemein Handtuchübung: siehe 2. Tag Haltungskorrektur: siehe 1. Tag Fragen von den Teilnehmer an die Leitung 5 Minuten 4. Tag (1) Aufwärmen: Step Aerobic:  ASTE: Stand - Grundschritt - V – Step - Grundschritt mit Knie ranziehen 10 Minuten (2) Hausaufgaben kontrollieren aller Stunden  ASTE: Stand; Sitz - Haltungskorrektur - Mobilisierung auf dem Hocker - Kräftigung mit dem Thera Band 40 Minuten (3) Entspannung / Fragen der Teilnehmer  ASTE: Sitz - Kontaktatmung: der Teilnehmer legt die Hände auf die Brust oder auf den Bauch und der Teilnehmer atmet in den jeweiligen Bereich - Lippenbremse: der Teilnehmer atmet forciert gegen die locker aufeinander liegenden Lippen - Atemerleichternde Asten: Torwartstellung: Teilnehmer steht mit gebeugten Knien und die Hände auf die Knie abgestützt 10 Minuten 5. Tag (1) Aufwärmen: Step Aerobic Aufwärmen: Step Aerobic:  ASTE: Stand - Grundschritt - V – Step - Grundschritt mit Knie ranziehen 10 Minuten (2) Kräftigung: Stab  ASTE: Rückenlage oder Bauchlage auf der Matte - Bridging: alle Varianten - Bauchlage: Schwimmen - Arme und Beine überkreuz abheben, dabei den Blick auf der Matte halten - paddeln - Oberkörper abheben - Arme vor und zurück („Gewichte stemmen“) 35 Minuten (3) Lockern und Dehnen 10 Minuten (4) Feedback der Patienten einholen 6. Tag Siehe 5. Tag, dennoch anstatt des Stabes benutzt man ein Thera Band
  2. flomo

    Bewegungsbad Poolnudel

    Übungen mit der Poolnudel 1. - Patienten stehen am Rand: - Nudel liegt unter den Beinen - Beine runterdrücken - langsam wieder hochkommen 2. - Beine Senkrecht halten - von links nach rechts führen - Beine auf die Nudel legen 3. - Beine auf Nudel legen - im Wasser kreisen lassen - ins Wasser drücken 4. - Patienten stehen am Rand - Fahrrad fahren - Rückwärts fahren
  3. Fuß: - mit dem Fuß auf dem Boden tasten auf die Stelle wo der TH zeigt - tapping auf der Fußsohle - zehenspitzen / Verse auftippen - heel banging - Ball schießen Knie: - abstreichen von Gastrocnemius / Triceps Surae / Quadrceps femoris um das Knie zu lockern - Knie beugen - Fußrotation versuchen Hüfte: - Bein beugen - Verbinden mit Knie - Knie ranziehen und wegstrecken - Bein zur Seite wegstrecken - Rotationen im Bein ausprobieren - Über den Ball den Fuß abrollen - Tuch weschieben (falten)
  4. - Tapping am kompletten Bein - Heel banging - Gewichtsverlagerungen auf da pleg. Bein - Hüfte kreisen lassen - Becken kippen - Auf dem plegischen Bein stehen bleiben. Dann Rumpf verlagerung Th gibt Aproximation ins Hüfgelenk - Gesundes Bein kurzzeitig abheben - Gangtypische Bewegung.  einzelne Abschnitte des Gehens üben.
  5. Zur Akinese: - Verbesserung der Motorik: - Schreibübungen (Schleifen, Schlingern, Namen) - Mit dem Daumen jeden Finger der Hand drücken - Übergreifend auf die andere Hand - Hand schnell in pro/Supination bringen (diadochokinese) - Stab hinterm Rücken halten, abwechselnd nach links oder rechts heben, dabei den gleichseitigen Arm gestreckt lassen Tremor: - konzentrationsübungen, finger folge versuch, - memory spielen, konzentration auf die feinmotorik - zeichnen lassen, schleifen, bögen - klatschen abwechselnd in die hände und auf die beine - in jeder hand ein tuch, abwechselnd schwingen lassen - gleichzeitig! - Stimuli mit 1 2 1 2 usw….!!!!!! - Auf einer trommel trommeln lassen im gleichen takt wie auch der th trommelt, erstmal langsam Rigor: - Rumpfbeweglichkeit verbessern - Flex / Ext in alle Richtungen - Beine und Arme ausschütteln - Arme und Beine abreiben - Igelballmassage - Becken kippen, kreisen - Schultern zurückziehen und nach vorne fallen lassen
  6. - Scapula lösen - Gewichtsverlagerungen in alle Richtungen, dabei den Pat unterstützen - Rhythmische Stabilisaton erarbeiten - Arme leicht beugen - PNF kontrollierte Mobilisation (mattenprogramm) - Chopping - Arm und Bein Diagonalen - Becken kippen aufrichten / kreisen lassen - Lateralflex - Spielarm und Spielbein erüben mit Ball oder Tuch wegschieben, greifen Aufgabe 5 Zeigen Sie Variationen einer Behandlung im Einbeinstand. Pat hat MS mit spastischer Tendenz der Beine und schlaffem Rumpf - Gleichgewichtsschulung auf Matte / Kreisel unter dem aufgestellten Fuß / Wippbrett - Rhythmische Stabilisierung des Rumpfes, Arme dabei gestreckt nach vorne, Hände gefaltet - Pat soll Versuchen seinen Fuß zu greifen und darüber zu streichen mit Igelball / „Schuhe zubinden“ - Oberkörper entgegengesetzt zum Becken zur Seite / vorne hinten verschieben - Pat soll sich festhalten an Stange oder Bank. TH tapping an Fußsohle - Ausstreichen der Fußmuskulatur - Theraband unter aufgestellten Fuß, Oberkörper aufrichten
  7. - Scapula lösen - Gewichtsverlagerungen in alle Richtungen, dabei den Pat unterstützen - Rhythmische Stabilisaton erarbeiten - Arme leicht beugen - PNF kontrollierte Mobilisation (mattenprogramm) - Chopping - Arm und Bein Diagonalen - Becken kippen aufrichten / kreisen lassen - Lateralflex
  8. - Siehe vorherige aufgabe - Gewichtsverlagerung auf den plegischen arm - Tapping am arm. Hand“banging“ - Anderen arm als spielarm nutzen - Reize am stützarm setzen: igelball usw.
  9. - Rumpf: Gewichtsverlagerung in allen 3 Dimensionen - Arm lösen, Mobi in alle richtungen -  verlängern durch Becken und Rumpf - Knie rausschieben - Aufstehen anbahnen mit dem Pat. - (TH) hinter Pat. Einrollen, aufrichten, bewegen, Schlange
  10. - passives durchbewegen der Beine: linkes Bein und Verse in die Unterlage drücken (Therapeut) - Verse rausschieben, linke Rumpfseite verkürzen, (Therapeut) streichen! - Becken kippen (Therapeut): in die Bauchmuskeln drücken - Schulterblatt lösen, arm bewegen auch über die KM hinaus - Mit der rechten Hand, Schulter „übergreifen“ (Therapeut): hand auf den Bauch dadurch schräge Bauchmuskeln aktivieren. - -> bis in die Seitlage - Bridging: o Becken kippen und aufrichten o Ins bridging gehen, dabei (TH) tapping auf Po o In Sl: Pelvis Pattern

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...