Jump to content

diddi9583

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über diddi9583

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    angehende/r Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Malte
  • Nachname
    Herberhold
  • Bundesland Abk
    NW
  1. diddi9583

    Fraktureneinteilung

    862 Downloads

    Hab mal ne kleine Zusammenfassung der wichtigsten Frakturen gemacht.
  2. Hallo! Ich hätte mal eine Frage bezüglich BGM. Beim Lernen sind hier ein paar Unklarheiten aufgetaucht. Wie genau unterscheiden sich HEAD-Zonen von Zonen 1.Ordnung? Mein Wissenstand ist: HEAD Zonen äußern sich bei Erkrankungen Innerer Organe in einer Hyperästhesie und sind segmental begrenzt. Zonen 1.Ordnung: aüßern sich ebenfalls bei Störungen aufällig, in Form einer Einziehung. Sind nicht segmental begrenzt. Fragen: Bestehen Zonen 1.Ordnung aus mehreren Head-Zonen? Sind Zonen 1. Ordnung ebenfalls ähnlich berührungsempfindlich? Worin genau unterscheiden sie sich? Vielen Dank im Voraus!
  3. Habe ich! Aber ich denke einfach das zum Physio mehr gehört als Muskeltabellen und ein Fundus von Übungen. Theoretisches Hintergrundwissen, wie es (soweit ich das bis jetzt gesehen habe) in der Wissensbasis zugänglich war trägt wohl einen großen Teil dazu bei. Wenn das ganze dann noch in einer übersichtlichen und v.a. schülerverständlichen Form präsentiert wird umso besser für den Lernerfolg.Da ich hier erst neu bin und daher noch nicht die Möglichkeit hatte Sachen aus der Wissensbasis zu laden, sind vorangegangene Aussagen natürlich nur Mutmaßungen. Außerdem denke ich, dass die Leute, die einfach nur leicht zugängliche Ausarbeitungen haben wollen, sich selbst keinen Gefallen tun. Die Quittung werden sie spätestens beim Examen bekommen. Diese Seite erhebt sicherlich nicht den Anspruch eine moralische Instanz zu sein?! Aber seis drum. Wollte eigentlich nur meinen Sempf dazugeben, da ich es schade fand, dass diese Form des Erfahrungsaustauschen nicht mehr existiert.
  4. ich sehs eigentlich wie ups81! Ich denke nicht, dass es darum geht sich einfach Wissen ausm Netz zu ziehen um möglichst wenig selbst nachzudenken. Vielmehr würd ich das ganze als Ergänzung zum eigenen Wissen sehen, um ein Gebiet möglichst breit abzudecken. Ebenso denke ich, ist es eine gute Alternative, neben teuren Büchern, sich auch über Sachen zu belesen, die vlt. an der eigenen Schule zu kurz gekommen sind. Ich finds also ebenso schade, dass die Wissensbasis geschlossen wurde und fände es positiv wenn diese wieder zugänglich gemacht werden würde. Denn das Argument "man kann nicht alles zur Verfügung stellen, sondern muss selber nachdenken" entzieht dieser Seite die Existenzgrundlage. Was hätte sie dann noch für einen Sinn???
  5. Naja, würd glaub ich eher davon abraten! Willst du denn komplett aus der Physiothetapie raus?! Als Weiterqualifikation würd ich dann doch eher den großen Sportphysio vorschlagen, wenn das der Bereich ist der dich interessiert?!
  6. Mmh....MS Patienten sind natürlich immer ne Herausforderung, da sich die Krankheit ja nicht bei jedem gleich äußert. Aber ich würde hauptsächlich koordinative Elemente üben. Stand und Gangsicherheit und sowas...
  7. diddi9583

    Stütz auf Pezziball

    BL auf Behandlungsbank im Überhang. Arme stützen auf Pezziball. => Pezziball von allen Seiten schlagen. Patient muss in Schulter stabilisieren.
  8. diddi9583

    Körperstütz

    Arme in Unterarmstürz. Zehenspitzen aufstellen. Kompletten Körper hochdrücken bis er in einer Linie ist. => Rumpfkräftigung, insb. BM; außerdem isomerische Aktivierung zum Erhalt der Beinachsen
  9. diddi9583

    Brückenbauch

    VFST im Unterarmstütz => SG: 90° Flex WS in funktioneller KLA ausrichten. Zehenspitzen aufstellen. Aus dieser Position Knie von Unterlage abheben, bis Beine ganz gestreckt sind. Wenn kompletter Brückenbauch nicht möglich ist, Knie nur leicht anheben. Variation: Zusätzlich mit Füßen auf der Stelle laufen. => Komplette Rumpfkräftigung & Beinachsentraining
  10. RL: Patient legt Hand unter LWS um eine Mitbewegung auszuschließen/zu kontrollieren. Tief in den Bauch einatmen, bei der Ausatmung Bauchnabel Richtung WS ziehen um den. M. transversus zu aktivieren. Alternativer Übungsauftrag: Beide Spinae aufeinander zu ziehen.
  11. diddi9583

    Fersenschaukel

    RL Ferse bis Bewegungsende zum Gesäß führen. In der Position rhythmisch wechselnd den Fuss in DE/PF bewegen. Anschließend Knie weiter flektieren. => Bewegungsausmaß erweitern

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...