Jump to content

anni21

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Personal Information

  • Bei Physiowissen als
    angehende/r Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Anne
  • Nachname
    Reinhold
  • Bundesland Abk
    TH

anni21's Achievements

Physiotherapie Newbie

Physiotherapie Newbie (1/14)

0

Ansehen in der Community

  1. anni21

    Physio-Uhr

    wir hatten beim box-training mal uhren, die immer nach einer bestimmten anzahl von minuten gepiepst haben und ggf. eine eingestellte pause dazwischen ebenfalls per piepston verläuten lassen haben..
  2. anni21

    Mini-LAOLA-Welle

    Die Patienten sitzen im Innenstirnkreis auf jeweils einem Hocker. Der Abstand zwischen den Pat. sollte möglichst klein sein. Die Hände liegen locker am distalen Oberschenkel. Ein Gruppenmitglied beginnt: Erst mit der rechten, dann mit der linken Hand auf den OS zu klatschen. Achtung! Die Handballen bleiben liegen! Dann ist der nächste Patient dran, wieder linke, dann rechte Hand "klatschen" lassen usw. Ziel ist es, etwas wie eine kleine La-Ola-Welle entstehen zu lassen. Der Rhythmus sollte gleichmäßig sein, jedoch kann das Tempo auch auf Anweisung des Therapeuten gesteigert oder verlangsamt werden. Steigerungen: (1) Pat. dürfen durch zweimaliges, schnelles hintereinander klatschen mit der selben hand einen Richtungswechsel verursachen. (2) Pat. legen Hände über Kreuz auf ihre Oberschenkel: Linke Hand auf rechtes Bein und umgekehrt. (3) Pat. legen ihre rechte Hand auf das linke Knie des rechten Nebenmannes und die linke Hand auf auf das rechte Knie des linken Nebenmannes usw.
  3. anni21

    namenlos

    Die Gruppe (bis auf eine Person) sitzt im Außenstirnkreis mit geschlossenen Augen. Eine Person steht in der Mitte des Kreises (= Fänger). Der Fänger muss nun versuchen, sich einem Gruppenmitglied unbemerkt von hinten her anzunähern und dieses anzutippen (auf den Rücken). Wenn ein Gruppenmitglied die Person in der Mitte hört, so muss es eine Hand heben. Falls es wirklich das "opfer" war, muss sich der "fänger" in der mitte zurück zum ausgangspunkt begeben und sich ein neues "opfer" heraus suchen. gelingt es dem "fänger", jemanden ohne, dass dieser es vorher bemerkt, auf den rücken zu tippen, kann sich der fänger auf dessen platz setzen und das ursprüngliche opfer ist fänger usw.
  4. also an der mefa bad salzungen habe ich noch keinen flyer entdecken können - bin (soweit ich mich erinnere) durch google vor einiger zeit auf diese seite gestoßen. da ich jetzt erstmal praktikum habe, kann ich keinen flyer aushängen. werde aber den leuten aus meiner klasse per icq die adresse mal zukommen lassen ;-)
  5. Der Patient liegt auf dem Rücken; Hüfte und Knie sind jeweils ca. 90° flektiert. Er soll nun eine Hand zum gleichseitigen Knie führen. Die Hand "drückt" nun gegen das Knie, während das Knie versucht, die Ausgangsposition beizubehalten. Der PT sollte besonders auf die Atmung des Patienten achten, jedoch auch sehr auf die Stellung des Kopfes. Steigerung: - beide Seiten spannen gleichzeitig - der PT gibt während der Übung kleine Impulse am Unterschenkel mit seiner Hand - zB nach links, rechts usw.. der Patient muss nun mehr Kraft aufwenden, um die Ausgangsstellung zu halten.
  6. Die Patientin soll ihr "kleines Becken" so anspannen, dass aus dem "großen Becken" kein Wasser hinein tritt. :-)
  7. anni21

    Gras zupfen

    Die Patientin soll versuchen, ihren Beckenboden so anzuspannen, als würde sie vorsichtig, aber schnell, kleine Grashalme von einer Wiese abzupfen.
×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.