Jump to content

JulieP

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

JulieP last won the day on März 18

JulieP had the most liked content!

Personal Information

  • Bei Physiowissen als
    Physiotherapeut/in

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

JulieP's Achievements

Physiotherapie Newbie

Physiotherapie Newbie (1/14)

2

Ansehen in der Community

  1. JulieP

    PNF Pattern

    Flex./Add./AR könnte man als Bewegungseinleitung für das Drehen von RL auf SL nutzen, Ext./Abd./IR demzufolge für den Rückweg. Zu den Ausgangsstellungen würde ich sagen, dass man das Muster immer erstmal in RL mit dem Patienten erarbeitet. Von passiv über assistiv bis aktiv steigern, sodass er das Muster wirklich gut ausführen kann. Wenn das da gut sitzt, könnte man z.B. auch auf die Matte wechseln, um so Bewegungsübergänge anzubahnen und zu fazilitieren. Da muss man natürlich beachten, was man einen Patienten vor sich hat. Der 85-jährige wird sich unter Umständen nicht darauf einlassen, sich auf eine Matte zu legen. Da würde es dann bei der Behandlungsliege bleiben. Das ist aber auch alles "nur" reines Ausbildungswissen, die PNF Fortbildung folgt erst noch. Aber vielleicht hast du ja trotzdem neue Denkansätze bekommen.
  2. Hallo Laura, ich habe mir das ganze wirklich gut nach Themenbereichen aufgeteilt, und dann zum Lernen nochmal ein Lernskript z.B. zu dem jeweiligen Organ gemacht (jeweils erst die Anatomie, dann die Physiologie). Für die Muskeln habe ich mir tatsächlich ein Skelett zugelegt, da ich die Muskeln mit bildlicher Vorstellung deutlich besser lernen konnte. Habe mir auch da einzelne Karteikarten geschrieben mit Bild, Ursprung, Ansatz, Funktion und Innervation. Und dann hilft nur wiederholen, wiederholen, wiederholen. Um das ganze zu vertiefen habe ich mir zum Schluss immer nochmal z.B. YoutTube Videos angeguckt, um das Wissen zu festigen und vielleicht auch nochmal neue Denkansätze zu bekommen. Ich drücke dir die Daumen und wünsche viel Erfolg beim Lernen.
  3. Hallo, ich würde gerne ein paar Anregungen, Verbesserungen, Vorschläge, etc. zu folgendem Verhalt hören: - Patient männlich, 60 Jahre alt - gibt seit einigen Wochen Schmerzen im Bereich der rechten Skapula an: am Ansatz des M. levator scapulae, im Bereich zwischen BWS und Skapula, am unteren Skapulawinkel - er selbst sagt, besonders schlimm wurde es nach dem Fahrradfahren (meine Überlegung: "Überlastung" durch Stützaktivität??) - die Schmerzen lassen ihn teilweise nachts wach werden, dann steht er auf, geht ein bisschen, legt sich ein Wärmekissen um, dieses verschafft ihm Linderung - tagsüber hat er jedoch das Gefühl, dass die Schmerzen im Stand eher schlimmer werden - gängige Schmerzmittelt verschaffen nur sehr geringe Linderung Im Befund fiel folgendes auf: - Druckschmerzhaftigkeit am Ansatz des Levator re - Skapula im Vergleich zur Gegenseite außenrotiert - leichter Schulterhochstand re - Schultergelenke bds ventralisiert Die Therapie (2x bislang) sah bislang so aus: - WTT für den Levator - aktive und passive Dehntechniken für den Levator - PNF Skapula Pattern in Richtung posteriore Depression - Kinesiotape - BWS Mobilisationsübungen - Dehnung M. pectoralis - Übungen für die ARO und Stärkung der Rhomboiden, als "Hausaufgabe" zusammen mit Dehn- und Mobiübungen vermittelt Habt ihr noch weitere Anregungen, Übungen, Techniken? Auch über konstruktive Kritik würde ich mich sehr freuen! Liebe Grüße, Julie
  4. Ich selbst hatte die vergangene Zeit viel Probleme mit dem unteren Rücken. Bei mir war es letztendlich dann ein Mix aus KG und eigenen Übungen, der das ganze verbessert hat. Aber auch das ging nicht von heute auf morgen, sondern hat seine Zeit gebraucht. Ich habe viele Übungen zur Kräftigung des unteren Rückens gemacht, z.B: - Bridging in allen erdenklichen Varianten - Squats - Planks und andere diverse Bauchmuskelübungen Außerdem habe ich mich regelmäßig über meine Blackroll gerollt und hab zusätzlich nach jedem Workout Dehnübungen gemacht, z.B. - Piriformis Dehnung - Dehnung der Ischios - und habe mit Yoga als Dehnprogramm angefangen (schau mal bei YouTube, da gibt es viele Anfänger Videos!) Und ansonsten der altbekannte Rat: Bewegung, Bewegung, Bewegung. Ich drücke dir die Daumen, dass es schnell besser wird.
  5. Möglicherweise kommt es auf den Anbieter an? Das MFZ Hannover und Leipzig setzen meiner Meinung nach auch 1 Jahr Berufserfahrung voraus.. Sonst frag doch mal beim jeweiligen Anbieter direkt nach
×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.