Jump to content

RarkusMuehl

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über RarkusMuehl

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    Patient

Letzte Besucher des Profils

201 Profilaufrufe
  1. Hallo Bibo! Ich war hier: Chiropraktier Haus - Kraepelinweg 22a 22081 Hamburg Probier es aus! Ich hoffe, dir kann dort auch geholfen werden.
  2. Nach dem ich noch einige Therapeuten durch hatte, war ich zuletzt bei einem so genannten Chiropraktor, der sich auf Füße spezialisiert hat. Nach 3 Behandlungen waren die Beschwerden weg. Inzwischen haben sich die Füße vollständig normalisiert, sodass ich ohne Einlagen auskomme.
  3. Zusätzlich habe ich seit ein paar Tagen folgendes Problem entwickelt: https://youtu.be/CnI16QDkz14 Das geht den ganzen Tag so. Allerdings nur im linken Unterschenkel und Fuß. Jemand einen Tipp, was man dagegen tun kann?
  4. Dort werde ich mal hinfahren. Kannst du mehr zu dieser FMV Einlage sagen? Es heißt, die Fußmuskulatur wird aufebaut. Heißt das, nach einiger Zeit kann ich dann wieder ohne Einlagen gehen?
  5. Danke für den Tipp. Dem Kollegen scheint es nicht so gut zu gehen: "Wegen einer dringenden operativen Behandlung von mir, muss meine Praxis ab sofort für unbestimmte Zeit geschlossen bleiben. Ich hoffe ab dem Herbst 2018, meine Arbeit mit eingeschränkten Arbeitszeiten wieder aufnehmen zu können."
  6. Ja, der rechte Fuß ist deutlich stabiler als der Linke. Wenn ich gegen den Großzehenballen drücke, bewegt sich dort nichts. Am linken Fuß ist das Ganze recht flexibel. Ob ich wirklich Einlagen brauche oder nicht, weiß ich auch nicht genau. Der Osteopath/Physiotherapeut, bei dem ich war, meinte eigentlich nicht. Auch ein Orthopäde, mit dem ich mal gesprochen habe, sagte, der Senkfuß sei eigentlich minimal. Aber jeder Orthopäde meint da was anderes. Auf den Bildern der Fuß einmal locker und einmal mit verspannten medialen Gewölbe. Ich komme aus Hamburg. Falls da jemand einen Tipp hat, bin ich da sehr dankbar.
  7. Mein Laufstil hat sich vom Fersenlaufstil mehr in Richtung Mittel-/Vorfuß verändert. Allerdings habe ich, wie gesagt, kein Beschwerden beim oder nach dem Laufen. Liegt wahrscheinlich daran, dass Laufen eher eine Aneinanderreihung von Einbeinständen ist. Dafür machen mir Gehen und Sitzen Probleme. Den kurzen Fuß nach Janda kenne ich. Ich kann dann den Fuß auch aktiv verspannen. Was mir auffällt ist, dass mein linker Fuß deutlich flexibler als mein rechter ist und dass ich mit der Großzehe nicht so viel Kraft auf den Boden ausüben kann. Denke, dass hier ein Problem mit flexor hallucis longus und brevis vorliegt. Weiß aber nicht, was ich machen soll. Durch den Spreizfuß eine wenn auch minimale hallux Stellung. Ich habe mir deshalb die correct toes Zehenspreizer gekauft, die ich barfuß und Barfußschuhen trage. Dass ich mehr für die Füße tun sollte, stimmt auf jeden Fall. Da kann man eigentlich nie genug machen. Was könnte ich denn kurzfristig zur Linderung des Problems mit dem unteren Rücken tun?
  8. ja, ich habe normale Einlagen mit Pelotte und Pronationskeil. Schön wäre natürlich, langfristig wieder ohne Einlagen auszukommen. Damals habe ich sie wegen eines Tiabalis Posterior Syndroms beim Joggen bekommen. Heute jogge ich barfuß und habe keine Probleme dabei (auch nicht im Rücken). Sollte ich meinen Osteopathen auf dieses Wirbelproblem ansprechen oder können hier im Forum Empfehlungen für Therapeuten ausgeprochen werden? (oder veströßt das gegen Regeln? bin ja neu hier). Ich zahle für den Osteopathen privat. Geld ist zwar nicht meine Hauptsorge, aber ich will auch nichts verschwenden.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...