Jump to content
  • PhysioWissen
    PhysioWissen

    Immer weniger Jugendliche rauchen

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    Während man vor wenigen Jahren noch den Trend beobachtete, dass immer jüngere Teenager zum Glimmstengel greifen, scheint das Rauchen aktuell seinen Reiz für die Jugendlichen zu verlieren. In der Altersgruppe von 12 bis 17 Jahren rauchen lediglich noch 13 Prozent. Bereits vor 30 Jahren hat man in Deutschland mit entsprechenden Studien begonnen, und solch einen Tiefstand konnte man seither niemals verzeichnen. Wenn man die aktuellen Zahlen mit denen aus dem Jahr 2001 vergleicht, dann ist die Zahl der jugendlichen Raucher enorm zurückgegangen, denn damals waren es noch 28 Prozent. Das entspricht einem Rückgang um mehr als 50 Prozent, die Drogenbeauftragte Mechthild Dyckmans konnte diese erfreuliche Entwicklung vor kurzem der Öffentlichkeit verkünden. Der deutliche Rückgang bezieht sich vor allem auf Mädchen, denn hier rauchen nur noch 12 Prozent, bei den Jungen sind es mit 14 Prozent etwas mehr. Vor zwei Jahren war dies noch anders, da rauchten 16 Prozent der Mädchen, bei den Jungen lag der Anteil nur bei 15 Prozent, so dass es hier eine Verschiebung im Bezug auf das Geschlecht gegeben hat. Auch wenn man die Altersgruppe von 18 bis 25 Jahren betrachtet, gab es einen Rückgang. Der Anteil an Rauchern liegt hier aktuell bei 38 Prozent, was einem Rückgang von etwa fünf Prozent entspricht. Auch in dieser Altersgruppe gab es in den letzten 30 Jahren keinen niedrigeren Wert. Die Untersuchungen haben außerdem gezeigt, dass die meisten Jugendlichen im Alter von 14 Jahren mit dem Rauchen anfangen, auch hier gab es eine geringe Verschiebung nach hinten. Zwei Jahre zuvor lag das Durchschnittsalter noch bei 13,7 Jahren. Experten sehen den Rückgang vor allem in den Aufklärungsprogrammen, die anscheinend zu einem besseren Bewusstsein im Bezug auf Gesundheit geführt haben. In den letzten Jahren stieg der Anteil der Nichtraucher immer weiter an. Inzwischen haben fast 70 Prozent aller Minderjährigen noch niemals zur Zigarette gegriffen. Vor 10 Jahren lag dieser Anteil bei gerade einmal 41 Prozent, so dass die Entwicklung hier sehr positiv ist. Das Rauchen scheint also für Jugendliche „out“ zu sein.
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Recommended Comments

    Keine Kommentare vorhanden



    Kommentare

    Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...