Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo Leute!

Ich fange im Oktober diesen Jahres die Ausbildung zum Physiotherapeuten an!
Die Kosten der Schule belaufen sich auf 373€ mtl. Schulgeld!!
Wie es mit Bafög aussieht weiß ich noch nicht.

Wie macht ihr das?? Wie viel könnt ihr wirklich während der Ausbildung arbeiten um gleichzeitig auch die Schule ordentlich zu meistern??

Dazu kommen ja noch Miete, evtl. Auto und Lebensunterhaltskosten..

Im Moment stelle ich mir das alles sehr sehr schwer vor..

Wäre lieb wenn einige von euch ihre Erfahrungen teilen bzw mir Tipps geben können..

Schönes Wochenende noch!

Gruß
Dimi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, SchülerBafög, muss man nicht zurückzahlen ist aber auch weniger als die Studenten bekommen.

Für eine Job empfehle ich dir die Post. Geh mal auf der ihrer HP unter Karriere und ruf da mal an. ALs Briefzusteller im Samstagsdienst wirst du echt gut bezahlt. ca. 11€ die Stunde.

Ansonsten mach mal einen Termin bei der Arge für weitere Infos wegen Miete und so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend,

an deiner Stelle würde ich erstmal schauen, ob du Schule + Job unter einen Hut bekommen kannst, das würde ich erstmal ausprobieren, aber warte lieber erstmal ein Vierteljahr, denn am Anfang kommst erstmal ne Menge Schulstoff auf dich zu,dann kannst du ja immernoch entscheiden. Bei uns haben einige aufgehört zu arbeiten wie ich auch, weil mein Anfahrtsweg zur Schule einfach zu lang ist und ich hintenraus kaum Zeit gehabt hätte, neben dem lernen noch zu arbeiten.

Hab jetzt noch ca. ein 3/4 Jahr und bin dann fertig.
Kann dir aus Erfahrung sagen, das du wenn du eine eigene Wohnung hast, bestimmt den Maximalsatz vom Bafög bekommst, da außerdem in Bayern das Schulgeld sowieso höher ausfällt als bei uns. ( Wie hoch ist der Maximalsatz bei euch egtl.? ) Muss zwar finanziell sehr zurückstecken aber ich denke man bekommt es irgendwie organisiert. Ansonsten Tipp ist, immer schön am Ball bleiben, denn bis man reinkommt am Anfang dauerts meiner Meinung nach ne ganze Weile und es ist viel,wirklich viel neues und viel Anforderung. Ansonsten nimms Ernst, dann kanns auch Spaß machen ;)
Aber das wirst du ja selbst sicher bald merken, viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das habe ich schon gehört das da einiges auf mich zu kommen wird..:-)
Aber ich freue mich riesig!!
Dauert aber noch soo lange...

Ist Bafög denn nicht überall gleich??!!??

Also ich würde 465€ + 73€ KV und PV Zuschlag bekommen.. Soweit ich mich da richtig beim Amt informiert habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von Melanie.st
      Ich würde mich über Erfahrungsberichte freuen, von denjenigen die nach der abgeschlossenen Ausbildung Arbeitserfahrungen im Ausland gemacht haben. Wie einfach ist es die Ausbildung anerkennen zu lassen? Ist die Anerkennung überhaupt immer nötig? Wie lange kann dieser Prozess dauern? Oder ist da doch immer das abgeschlossene Studium nötig? 
      Liebe Grüße 
    • Von zespri
      Hallo ,
      Wie es dem Titel bereits zu entnehmen ist, habe ich mich bei der IB medizinischen  Akademie für einen Ausbildungsplatz als Physiotherapeutin beworben. Jetzt habe ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten und wollte hier im Forum mal nachfragen ob mir jemand genaueres über den Ablauf des Vorstellungsgespräches sagen kann?  Ich weiß bereits, dass es einen praktischen Teil geben wird da ich von der Ausbildungstelle darauf hingewiesen wurde Sportklamotten mitzunehmen aber mehr weiß ich noch nicht. Was ich gerne wissen würde:
      1) wie genau ist das Vorstellungsgespräch gegliedert? Gibt es einen praktischen Teil, einen persönliches Gespräch oder auch einen schriftlichen Test etc?
      2) brauche ich irgendwelche Vorkenntnisse   in Anatomie, Biologie oder ähnlichem?
      3)werden im Gespräch nur "Standardfragen" (warum ich diese Ausblidung gewählt habe etc) gestellt oder auch andere? Wenn ja welche?
      4) wie sieht der praktische Teil aus?
      5) habt ihr noch andere Tipps?
      6) befindet sich eine/r von euch vielleicht zufällig gerade in der Ausbildung bei der IB und kann mir sagen wie es ihr/ihm so gefällt und wie der Unterricht so ist?

      Vielen Dank im Voraus!
    • Von jvles24
      Hallo, ich beginne im August diesen Jahres mit der Ausbildung zur Physiotherapeutin. 
      Gibt es da jetzt schon irgendwelche Möglichkeiten wie ich mich auf die Ausbildung vorbereiten könnte? 
      Ich dachte man könnte sich da ja mal etwas austauschen.
    • Von das mediABC
      Dozenten der OSD informieren über die Ausbildungsinhalte und –ziele der osteopathischen Ausbildung in Teilzeit. Zudem besteht die Möglichkeit mit TeilnehmerInnen, die aktuell die Ausbildung absolvieren, ins Gespräch zu kommen.
      Anmeldungen gerne telefonisch unter: 0911 – 95763010 oder jederzeit per Mail an: kurse@dasmediabc.de.
      Wir freuen uns auf Sie!
    • Von Linchen123
      Hallo ihr Lieben!
      Schon seit sehr langer Zeit möchte ich eine Ausbildung zur PT machen. Mich hat allerdings immer meine innere Aufregung und das daraus entstehende schwitzen davon abgehalten. Habe nun schon beruflich in ein paar Sachen geschnuppert (Gastro, Studium etc.) und immer wieder gemerkt dass mir PT nicht aus dem Kopf geht und eigentlich das ist was ich gern machen würde. Ich habe aber halt ein großes Problem mit schwitzigen Händen. Also eigentlich liegt dem eher eine ziemliche Aufregung zugrunde. Dachte dass es sich mit der Zeit ja legen müsste allerdings habe ich nun bemerkt, dass ich schon allein bei dem Gedanken an die Ausbildung und an das anfassen/angefasst werden schon anfange zu schwitzen. Mich macht das ziemlich traurig und ratlos. Ich weiß einfach nicht was ich nun machen soll. Was meint ihr denn? Wie war das bei euch ? Hattet ihr auch schwitzige Hände ? Glaubt ihr dass ich es trotz der Aufregung probieren sollte ?
      Liebe Grüße
  • Beiträge

    • Servus Ortopedico, du scheinst ja sehr gut informiert zu sein, was Therapie und Ablauf angeht. Bist du selber Therapeut? Im Prinzip hast du ja recht. Wenn ich einen Patienten befunde, werde ich vorher keinerlei Wärmebehanldungen durchführen. Das verfälscht mit unter meine Befundergebnisse. Dachach aber, bevor ich mit der Therapie beginne, wende ich sehr gerne Wärmebhandlungen an. Das unterstützt meine Behandlungen und somit auch den Therapieerfolg sehr gut. Will der Patient keine Wärme oder er würde sie nicht vertragen, dann würde ich diese begleitende Maßnahme, mit Rücksprache des behandelnden Arztes, in z.B. Elektrotherapie, Utraschall, Eistherapie...usw, umwandeln. Das ist mein Verfahren☝️  
    • ...ja gut, man könnte es auch einfach übersetzen in "Sicherheitstests für die Kopfgelenke". Hier wäre ein kleiner Film darüber: https://www.youtube.com/watch?v=R9-TXNVCAao Ich kann dir die Zusammenhänge nicht erklären, das würde zu weit führen. Das System ist sehr komplex und verschachtelt. Mach dich mal im Netz darüber Schlau und wenn du etwas nicht verstehst, kannst du gerne hier fragen.  
    • Ausgeschlossen werden müssen natürlich insbesondere cardiale Ursachen, allerdings sind Beschwerden in Ruhe / Rückenlage dafür nicht unbedingt typisch. Ein Trauma kann sicher ausgeschlossen werden, ebenso eine pathologische Rippen- oder Wirbelkörperfraktur ??? Atemabhängige stechende Beschwerden, die von der BWS nach ventral ausstrahlen sind typisch für eine segmentale Funktionsstörung = „Blockierung“ der Costotransversalgelenke, dies diagnostiziert man, in dem man den Irritationspunkt für das jeweilige CTG auf vermehrten Tonus, ggf. Druckschmerzhaftigkeit und Bewegungsempfindlichkeit hin untersucht.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...