Jump to content
Guest Arno Nym

Was ist da bloß nur los in der Schulter?

Rate this topic

Recommended Posts

Guest Arno Nym

Hallo,

 

ich hoffe, es ist ok, wenn ich mir hier so bei Euch Eure Meinung einhole.

 

Ich habe immer wieder, ob jetzt mit Belastung oder in Ruhe, Schmerzen in der Tiefe Tendenz vorne.

 

Was seht ihr bitte auf den folgenden MRT-Bildern?

 

https://www.dropbox.com/sh/svl07w1kxjrkpev/AAC6mNuaw_jD3gzSNqC4Oi9Ta?dl=0

 

Danke Euch.


Beste Grüße

Link to post
Share on other sites

...ich habe mir mal alle Bilder angeschaut. Soweit ich das erkennen konnte, hast du eine Störung im Eckgelenk. Das ist die Verbindung zwischen Schlüsselbein und Schulterdach. Hast du außer den Schmerzen noch irgend welche Reibegeräusche? Das könnte sich auch negativ auf die Rotatorenmanschette auswirken. Außerdem müsste man die Halswirbel (C5-7) und die 1. Rippe in einem physiotherapeutischen Befund mit berücksichtigen.
Hast du hierzu einen Bericht vom Radiologen bekommen?

Link to post
Share on other sites
Guest Arno Nym

Danke schonmal.

 

Welche Art von Störung?

 

Reibegeräusche habe ich z. B. beim Anheben des Arms nach vorne oder zur Seite.

 

Einen Bericht habe ich nicht bekommen. Der sollte direkt zum Arzt gefaxt werden.

Link to post
Share on other sites

...hast du Schmerzen wenn du z.B. deine rechte Hand auf die linke Schulter oder umgekehrt auflegst?
Oder wenn du den Arm über Kopf hebst, so als wolltest du was aus dem Hängeschrank holen, also über 120°

Link to post
Share on other sites
Guest Arno Nym

Jeweils nicht.

 

Da es mir keine Ruhe gelassen hat, bin ich extra zum Radiologen gefahren, um den Befund abzuholen, weil faxen oder per Mail dürfen die nicht.

 

Regelrechte Gelenkstellung hueroglenoidal. Ca. 4 mm große Knochenzyste des Humeruskopfes unterhalb des Collum chirurgicum. Keine Fraktur, keine Luxation. Etwas ödemäquivalente Signalintensitätserhöhung der Supraspinatussehne, keine Sehnenruptur. Darüber hinaus schmaler Erguss oberhalb der Supraspinatussehne. Die Subscapularissehne, Infaspinstussehne und Bizepssehne sind reizlos. Initiale AC-Gelenkarthrose. Die Höhe des subakromialen Gelenkraumes beträgt ca. 6 mm. Geringe Impression der Supraspinatussehne durch die Akromionsspitze.

 

Geringes Ödem der Supraspinatussehne/geringr Tendinopathie, keine Rissbildung oder Ruptur. Minimaler Reizerguss oberhalb der Supraspinatussehne. Flache Impression der Supraspinatussehne durch die Akromionspitze als geringes Impingement zu werten (Höhe des subakromialen Gelenkraumes beträgt ca. 6 mm). Initialale AC-Gelenkarthrose.

Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Gast Arno Nym:

Initialale AC-Gelenkarthrose.

...das meinte ich mit der Störung des Eckgelenkes (AC= Acromion-Claviculargelenk). Das hatte ich vermutet. Die Knochenzyste habe ich zwar auch gesehen, konnte aber nicht deuten was das ist. Die Zysten (mit Flüssingkeit gefüllter Hohlraum) entstehen oft durch Brüche, starke Stöße, Quetschungen oder Schläge.
Ob man dagegen etwas unternehmen muss, wird dir der Orthopäde schon sagen. Man muss nicht alles gleich operieren. Aber meiner Meinung nach ist dein Hauptproblem diese beginnende Arthrose im Eckgelenk und die leichte Reizung der Supraspinatussehne. Vielleicht könnte man mit etwas Physiotherapie das Problem schon lösen.

Link to post
Share on other sites
Guest Arno Nym

Ok, danke.

Kann man was gegen Arthrose machen oder was sollte man eher nicht machen?

Link to post
Share on other sites

Nach meiner Theorie entstehen die meisten Arthrosen, wenn das Verhältnis zwischen den Gelenkspartnern nicht mehr stimmt (Achsenfehlstellung). Das kann durch Blockaden oder durch Luxationen (Verschiebung) passieren.
Ich vergleiche das ganz gerne mit einem Auto, wenn die Reifen nicht genau ausgerichtet sind, also die Spur falsch eingestellt ist, werden die Reifen einseitig abgefahren.
Also lass das mal bitte von erfahrenen Therapeuten checken und behandeln!!

Gute Besserung!!

Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Nein, aber Energiestoffwechsel ist quasi ein Heimspiel. 😉 
    • Guest Lars
      Hallo,   wegen meinen Schulterproblematiken bin ich auf    https://m.youtube.com/watch?v=YvdgepinItg   https://m.youtube.com/watch?v=Q6B3nXj92s0   https://www.functional-training-magazin.de/tipps-fuer-gesunde-schultern-teil-2/   gestoßen.   Danach soll man vorgebeugt rudern und sich auf die Retraktion konzentrieren und dabei wäre der Lat wohl fast komplett ausgeschaltet, was wichtig wäre, da der Lat ein Innenrotator ist, der auch noch für Adduktion und Extension sorgt, was alles kontraproduktiv ist, wenn man ein Schulterimpingement hat.   Aber wie führe ich dieses Kurzhantelrudern jetzt genau aus? Wenn das Gewicht unten ist am Start der konzentrischen Bewegung ist die Schulter auch komplett unten oder wie weit darf die Schulter nach unten gehen? Und auf den Weg nach oben, zieht man die Schulter immer mehr nach hinten und ist am Ende der Bewegung möglichst weit in der Retraktion? Zieht man dabei auf dem Weg nach hinten bzw. oben auch die Schultern nach unten?   Ich frage auch deswegen so "blöd", weil man auch immer wieder hört, dass sich bei Schulterproblemen/Impingement die Schultern während der gesamten Ausführung von Rudern möglichst weit hinten unten befinden sollen.   Dann trainiert man mit Seitheben die komplette Rotatorenmanschette, also auch die Außenrotatoren? Und wenn man Seitheben macht, dann sollte man es in der Scapulaebene ausführen? Sind dabei die Schultern immer hinten oder sogar immer hinten unten?   Danke Euch.   Beste Grüße

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.