Jump to content

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Kleib

Schwindel ohne Befund - HWS?

Recommended Posts

Also ich hoffe mal es ist nichts schlimmes was den Schwindel auslöst. Eigentlich habe ich ja echt viele Untersuchungen hinter mich gebracht. Die Kieferfunktionsanalyse habe ich nicht gemacht da ich die ja auch selber zahlen muss und die liegt bei 150.- bis 200.-€. Aber ich hatte ja schon einige Rezepte für MT für CMD, also es wurde schon am Kiefer und im Mund herumgeknetet. Ich habe nach diesen Bahandlungen keinen Unterschied zu vorher gemerkt.

Beim letzten Physiotherapeuten wo ich war, der hat hinten am Kopf ziemlich viel und tief gebohrt und geknetet und dann hat er meinen Kopf zur Seite gedreht und an der Seite diesen langen Muskel am Hals ziemlich fest von oben nach unten massiert. Da ging es mir danach schlechter und der Schwindel war schlimmer in den nächsten Tagen. Seitdem habe ich auch immer ein bisschen Angst wenn ich wieder wo hin gehe egal ob Physiotherapie, MT oder auch Osteopathie, das die irgendwas machen wo es mir danach schlechter geht als vorher. 

Ich weiss nicht ob der Schwindel direkt von Kopfbewegungen abhängig ist weil ich habe ja eine Art Dauerschwindel sobald ich stehe oder gehe. Aber wenn ich beim laufen gerade aus gehe und den Kopf dabei nach links oder rechts gedreht halte ist der Schwindel etwas schlimmer, auch wenn ich mich bücke um die Schuhe zu binden im stehen. Im sitzen ist das anders da kann ich den Kopf drehen ohne das mir schwindelig wird.

Ich dachte immer das es vielleicht auch ein bisschen mit den Augen zusammenhängt, mir tut es nicht gut länger nach unten zu schauen oder auch nach oben. Der Augenarzt hat aber nichts gefunden und Nygastmus oder wie das heißt habe ich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sei mir nicht böse Kleib, aber jetzt haben wir dir schon so viele Tipps und Ratschläge gegeben - mehr geht wirklich nicht.
Du hast jetzt so viel wissen über deine Problematik, dass du jedem Physio das Wasser reichen und locker mitreden könntest 9_9.
Ich gebe dir noch einen letzten Rat: Gehe zum Thomas, lass dich nochmal durch checken, vor allem mit diesen Safety-Tests und dann besprecht ihr das weitere Vorgehen...

Viel Glück!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen



  • Beiträge

    • Grüße Namensvetter Willkommen bei uns erstmal und schön, dass du dich auch direkt einbringst. Ich bin der Meinung in der Ausbildung werden wirklich nur Basics vermittelt - das eigentliche Wissen eignest du dir erst im Arbeitsalltag an. Indem du gelerntes anwendest und ausprobierst. So funktioniert ja das Diagnosesystem. Du probierst aus. Das macht der Arzt ja auch. Der Patient schildert dir sein Problem und daraus musst du erfragen wie, wo was. Beispiel LWS - Syndrom. Das könnte alles sein - also lass ich mir erzählen wie und wann er Schmerzen hat. Dann benutze ich das Ausschlussverfahren - solange bis ich meine Hypothese gebildet habe - diese untermauerst du ja mit Tests. Checkst dann halt erstmal ob es die Bandscheibe sein kann - ist es nicht so - vielleicht das ISG? Testes das und so weiter. Wird selten Fälle geben wo es wirklich eindeutig ist - da du auch nur begrenzt Zeit zur Verfügung hast - dokumentierst du was du so gehört, gedacht, gemacht hast. Dann machst du am besten auch noch etwas um bei der nächsten Behandlung zu gucken - was hat sich verändert? Es sollte nach jeder Behandlung sich auch etwas verändert haben - irgendwie soll das Problem ja reagieren. Wenn es gut war, bist du wahrscheinlich auf der richtigen Schiene - wurde es schlimmer, musst du dich fragen warum? Es wird nicht immer alles gelingen - daher finde ich es so wichtig sich immer wieder zu hinterfragen und fortzubilden. In der MT lernst du ja auch nochmal einige Tests kennen um deine Hypothese immer mehr zu festigen. Ich hoffe ich konnte dir da etwas helfen. LG
    • Also gerade in der MT gibt es ja Angebote wie Sand am Meer. Ich war mir da bis vor kurzem auch sehr unschlüssig - habe jetzt das Glück in einer sehr guten Sportphysiotherapie zu arbeiten und die Mehrzahl meiner Kollegen empfiehlt die IAOM. Habe mich da mal eingelesen und finde es absolut klasse - haben auch viele verschiedene Standorte, kannst ja mal gucken ob da für dich etwas dabei ist. Es ist nicht nur ein Lehrer sondern eine ganze Reihe - viele Doktoren und auch mit Amerika eng verknüpft und alles was beigebracht wird, ist der aktuellste Stand der Wissenschaft, daher findet für die Lehrkräfte auch immer Fortbildung statt. Ich fange am 1.11 an und kann dann gerne mal berichten.  
    • Kann dir nur den Rat geben beim Medi-ABC deine Fobis zu tätigen. Hab persönlich mit denen sehr gute Erfahrungen gemacht. Sind auch in deiner Nähe.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...