Jump to content

luchs72

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über luchs72

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    Patient
  • Bundesland Abk
    BW
  1. Hallo, bevor ich zu meiner Frage komme, moechte ich kurz etwas ueber mich berichten. Ich bin 44 Jahre alt und habe vor 10 Jahren eine Ausbildung zum Physiotherapeuten abgeschlossen, jedoch habe ich im Anschluss daran nur ein halbes Jahr als Physio gearbeitet und danach einen anderen Berufsweg eingeschlagen. Das heisst, dass mein W Fachwissen rein theoretischer Natur ist. Deshalb erhoffe ich mir, hier praktische Tips bezueglich meiner Reha zu bekommen. Ich bin in koerperlich guter Verfassung und meine Wundheilung ist sehr gut. Nun zu meinem Anliegen : ich bin vor 2 Tagen nach einer kompletten Strecksehnenruptur am 2./3. und 4.Zeh operiert worden. Ich bin heute aus dem Krankenhaus entlassen worden, mit einem Gipsverband der den kompletten Fuss und die Wade umfasst. Es wurde lediglich eine ca 8*8 cm grosse Stelle freigelegt, um die Wunde reinigen zu koennen. Nun moechte der Arzt det mich operiert hat, dass ich den Fuss 6 Wochen in diesem Gips ruhigstelle. Ich halte das allerdings fuer komplett kontraindiziert, da ja dadurch einerseits mein Sprungelenk voellig steif wird und andererseits die Sehnen durch die voellige Ruhigstellung keinen Reiz erhalten, neue kollagene Fasern zu produzieren . Meines Wissens nach braucht doch jede Gewebestruktur, um regenerieren zu koennen, einen angemessenen Belastungsreiz . Nun meine Frage : wie lange sollte ich den Fuss im Gips komplett ruhigstellen und wie sollte ich im Anschluss daran vorgehen, um drn Sehnen einen optimalen Ernaehrungsreiz fuer die Regeneration zu bieten ? Und welche Art von Verband/Orthese waere im Anschluss an den Gipsverband zu empfehlen ? Vielen Dank im voraus !

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

×
×
  • Neu erstellen...