Jump to content

ikri

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    19
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über ikri

  • Rang
    Mitglied

Personal Information

  • Beruf
    Physiotherapeut/in

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, mich würde mal interessieren, was ihr allgemein unter Blockierungen der Wirbelsäule versteht. Ich hatte letztens ein kurzes Gespräch mit einer Ärztin die meinte, dass mit dem Wort "Blockierung" einfach nur eine Bewegungseinschränkung gemeint sei und dass es wohl aber auch vorkommt, dass ein Wirbelkörper schief steht. Was wisst ihr darüber?
  2. Hallo, Kennt jemand eine gute Online Bibliothek, in der man Zugriff auf die Fachbücher der Physiotherapie / Osteopathie / Chiropraktik / Anatomie usw hat ohne sie zu kaufen? Oder sonstige Quellen mit guten Fachinformationen? (Physiowissen.de ist ja schon eine davon)
  3. Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht und weiß, ob die Lymphdrainage u/o Elektrotherapie bei einer Bakerzyste, einem Ganglion oder einem Gelenkerguss empfehlenswert ist? Ich glaube ich hab mal gehört, dass Lymphdrainage in Kombination mit Elektrotherapie bei einer Patientin mit einem Kniegelenkserguss oder einer Bakerzyste erfolgreich angewendet wurde. Welcher Strom es war, weiß ich leider nicht mehr, ich glaube ein Diadynamischer (CP in Kombination mit LP) Kennt jemand ansonsten noch gute Behandlungsmethoden bei einem Ganglion am Handgelenk? Ultraschall soll ja helfen. Ich würde ihn ohne Wärmewirkung, also gepulst anwenden, da ich davon ausgehen würde, dass dem Ganglion ein entzündlicher Prozess zugrunde liegt. Was meint ihr dazu?
  4. Ich schreibe hier mal noch ein paar Ergänzungen zur Behandlung vom muskulären Schiefhals beim Säugling: Zwei Übungen, die von den Eltern mehrmals täglich durchgeführt werden sollten, wenn der M. sternoclaidomastoideus auf der linken Seite betroffen ist: 1. Mobilisation des Kopfes nach links (dahin, wo das Baby ihn nicht drehen kann) Dazu wird der Kopf des Kindes auf die linke Seite gedreht und dort mind. 10 Sekunden gehalten Dabei ist darauf zu achten, dass das Kinn nicht zur Schulter geneigt, der Kopf also nicht gebeugt, sondern gerade ist 2. Dehnung des M. sternoclaidomastoideus Dazu wird der Kopf auf die rechte Seite gedreht, also auf die vom Baby bevorzugte Seite Der Kopf wird leicht gebeugt, sodass das Kinn in Richtung der rechten Schulter geht Nun wird der Muskel zwischen Daumen und Zeigefinger genommen und "Z-förmig" bewegt, also oben begonnen, so weit wie möglich nach rechts gezogen, dann nach links unten und wieder nach rechts Wichtig: Eltern sollten sich diese Übungen vor der Durchführung von einem Physiotherapeuten, Arzt oder Osteopath zeigen lassen Was ich noch hilfreich finde: Das Baby muss durch die Behandlungen nicht unbedingt zum Weinen gebracht werden. Ablenkung kann hier hilfreich sein. Mir hat es geholfen, die Übungen zu machen, während das Baby schläft. Die Übungen sollten schmerzfrei und vorsichtig durchgeführt werden. Es ist empfehlenswert die Physiotherapie bei Therapeuten zu machen, die auf die Behandlung von Babys spezialisiert sind. Durch das einseitige Liegen des Köpfchens, kann sich die Kopfform des Babys verändern. Hier kann man entgegen wirken, indem man das Baby auf der anderen Seite lagert, tagsüber viel in der Bauchlage spielen lässt und trägt (zB. im Tragerucksack). Außerdem kann ein Dormkissen hilfreich sein. Sollte sich das Köpfchen sehr stark verformt haben, gibt es noch die Helmtherapie. Gut zu wissen ist, dass sich das meiste von alleine wieder verwächst. So, ich hoffe, das ist möglichst einfach geschrieben. Falls ihr Fragen, Ergänzungen oder Anmerkungen habt, gerne her damit ;)
  5. Mit ich lasse "das" lieber meinte ich nur die Mobilisation der Kopfgelenke Danke nochmal Gianni ; ) Darf ich mir die hier gesammelten Infos bei Gelegenheit mal für eine Facebook Gruppe zum Thema Physiotherapie mopsen bzw. Das Thema hier verlinken? Eine Sache interessiert mich dennoch: Hat jemand Erfahrung mit Kindern, bei denen die Symptomatik ohne Behandlung wieder weg gegangen ist? Liebe Grüße
  6. Hallo Gianni, Danke für die vielen Tipps! Stimmt, das mit der Wärme ist auch sehr hilfreich. Darf man das Kirschkernkissen bei einem Baby denn genauso warm machen wie eine Fango-Packung beim Erwachsenen? Genau, die Kopfrotation nach links ist eingeschränkt, die Seitneige nach rechts und der M. sternoclaido auf der linken Seite sehr verhärtet. Daher behandle ich den Sternoclaido auf der linken Seite. Oder meintest du, ich soll die rechte Seite mitbehandeln? Bei einer Orthopädin haben wir jetzt im April einen Termin. Irgenwie hatte ich gehofft, dass die Beweglichkeit bis dahin wieder frei ist und wir ihn absagen können. Gilt das, was du zum Thema Bauchlage gefunden hast auch speziell für Babys mit Torticollis oder waren das eher allgemeine Hinweise? Liebe Grüße
  7. Hallo, ich habe hier ein paar Fragen an die Physios unter euch, die sich mit der Behandlung von Babys, insbesondere mit einem muskulären Schiefhals auskennen. Meine Tochter ist nun knapp 16 Wochen alt und hat einen muskulären Schiefhals. Wir waren bisher nur einmal beim Osteopathen, ansonsten habe ich sie selbst behandelt. Möchte mir aber beim nächsten Arztbesuch ein Bobath-Rezept geben lassen. Nun zu den Fragen: In der Bauchlage dreht sie den Kopf sehr nach rechts, sodass der Sternoclaido angespannt ist. Ich habe den Eindruck, dass der Schiefhals dadurch schlimmer wird und habe gelesen, dass man Babys mit einem muskulären Schiefhals nicht auf dem Bauch lagern soll. Stimmt das? Soll die Bauchlage nun gar nicht beübt werden? Spricht etwas dagegen, den Muskel zu dehnen und zu massieren während das Baby schläft? Ich meine, weil vielleicht die Rückmeldung darüber, ob es schmerzt fehlt. Würde das Baby aufwachen, wenn ihm etwas weh tut? Ich hoffe hier ist jemand, der mir mit den Fragen weiterhelfen kann. Habe leider so gut wie gar keine Praxiserfahrung mit Babys, da ich in der Regel nur Erwachsene behandel. Danke schon einmal :)

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...