Jump to content

Balbina78

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Balbina78

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    Patient

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Also, um das ganze noch zu ergänzen ist es evtl. wichtig zu erwähnen, dass ich natürlich schon in der Pysio und beim Arzt war. Die Orthopädin stellte fest, dass mein ISG blockiert war und hat das auch gelöst. In der Physio die folgte haben sich mehrere Blockaden in der Wirbelsäule, alle rechts, gelöst und ich bin seit da wieder fast okay, im vergleich zu der akuten Phase (war furchtbar, selbst Schmerztabletten nahm ich nicht, weil diese nicht wirkten) auch wenn ich jetzt Schmerzen habe, wirken keine Tabletten. Ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen... Hallo und vielen Dank! Die Rö-Aufnahme war im Stehen. Meist habe ich Verspannungen nach langen Spaziergängen im Hüft/Rücken bereich - schwierig zu beschreiben, von ca. 8km oder ein Stechen im Knie bei Zumba oder Joggen (mache ich seit Jahren nicht mehr! nur Zumba Gold probiert - Ergebnis- Stechen im Knie.) Keine Anlaufschmerzen, eher Verspannung in der LWS abends mit Blockade, welche ich lösen kann - es knackt Orthopäde meinte, dass das nicht schlimm wäre und auch das ISG wäre auf der rechten Seite fester. Ich habe auch am Trocher Major li. leichtes ziehen, das ist aber nicht tgl. und nicht schlimm. Bei einer Laufanalyse ist auch die rechte Seite eingeknickt, links war stabil, mit oder ohne Einlagen machte da keinen Unterschied. Die Meinung der Orthopäden war, dass ich halt keine 20 mehr wäre. Ich kann das nicht einschätzen, weil ich die Beschwerden einfach nicht ganz los werde. Es ging vor 2 Jahren plötzlich los und war ca. 10 Monate richtig schlimm und langsam ist es besser aber halt nicht weg. Sind solche Degenerationen, wie auf dem Rö Bild altersentsprechend? Nur im allgemeinen, will natürlich keine Diagnose. Hier die Befunde: Radiologen: Hüfte: Leichte Hüftdysplasie bds. Und beg. Osteophyten an den Hüftkopfrändern re. Und li., relativ prominenter Caput/Collum Übergangsbereich bds, und recht große Hüftpfannen bds. Angedeutet. Leichter Erguss im rechten Hüftgelenk. ISG unauffällig. Beurteilung: beginnende Coxarthrose Grad 1. rechts mit leichtgradigem gemischten Impigmentsituation des Orthopäden: Lasegue negativ, Extension/Flexion 0-0-140, Ab/Abduktion 60-0-30, Iro/Aro 45-0-45, Thomastest negativ, DEXRI-Test negativ, Faber-Test negativ, FADDIR-Test-negativ, DIRI-Test negativ, Streight-leg-raise-Test negativ, Psoas-Test negativ, Abduktion gegen Widerstand gut möglich, pDMS intakt. Er sah im Röntgen Folgendes: Protrusio acetabuli, links etwas mehr als rechts Degeneration im MRT: kein Anhalt für Labrumläsion, kein Anhalt für Impigment. Diagnose: LWS Syndrom, Ausschluss Hüftgelenkserkrankung rechts. Mrt der LWS: Lumosakrale Hyperlordose mit diskreter Ventolisthese von LWK5 vs, SWK 1. Zudem leicht links betonte breitbasige geringe Bandscheibenprotusion in diesem Segment. Keine Beeinträchtigung der neuronalen Strukturen. In keinem Segment Nachweis einer Foramen- oder Spinalkansalstenose. Kein NPP. Geringe Spondyarthrose in L3 bis L5 sowie mäßige Spondylarthrose in L5/S1 Orthopäde : Sie haben nichts, das ist der beste Rücken den er wahrscheinlich am heutigen Tage zu sehen bekommt. Vielen Dank für das lesen .. Paula
  2. Hallo und vielen Dank! Die Rö-Aufnahme war im Stehen. Meist habe ich Verspannungen nach langen Spaziergängen im Hüft/Rücken bereich - schwierig zu beschreiben, von ca. 8km oder ein Stechen im Knie bei Zumba oder Joggen (mache ich seit Jahren nicht mehr! nur Zumba Gold probiert - Ergebnis- Stechen im Knie.) Keine Anlaufschmerzen, eher Verspannung in der LWS abends mit Blockade, welche ich lösen kann - es knackt Orthopäde meinte, dass das nicht schlimm wäre und auch das ISG wäre auf der rechten Seite fester. Ich habe auch am Trocher Major li. leichtes ziehen, das ist aber nicht tgl. und nicht schlimm. Bei einer Laufanalyse ist auch die rechte Seite eingeknickt, links war stabil, mit oder ohne Einlagen machte da keinen Unterschied. Die Meinung der Orthopäden war, dass ich halt keine 20 mehr wäre. Ich kann das nicht einschätzen, weil ich die Beschwerden einfach nicht ganz los werde. Es ging vor 2 Jahren plötzlich los und war ca. 10 Monate richtig schlimm und langsam ist es besser aber halt nicht weg. Sind solche Degenerationen, wie auf dem Rö Bild altersentsprechend? Nur im allgemeinen, will natürlich keine Diagnose. Hier die Befunde: Radiologen: Hüfte: Leichte Hüftdysplasie bds. Und beg. Osteophyten an den Hüftkopfrändern re. Und li., relativ prominenter Caput/Collum Übergangsbereich bds, und recht große Hüftpfannen bds. Angedeutet. Leichter Erguss im rechten Hüftgelenk. ISG unauffällig. Beurteilung: beginnende Coxarthrose Grad 1. rechts mit leichtgradigem gemischten Impigmentsituation des Orthopäden: Lasegue negativ, Extension/Flexion 0-0-140, Ab/Abduktion 60-0-30, Iro/Aro 45-0-45, Thomastest negativ, DEXRI-Test negativ, Faber-Test negativ, FADDIR-Test-negativ, DIRI-Test negativ, Streight-leg-raise-Test negativ, Psoas-Test negativ, Abduktion gegen Widerstand gut möglich, pDMS intakt. Er sah im Röntgen Folgendes: Protrusio acetabuli, links etwas mehr als rechts Degeneration im MRT: kein Anhalt für Labrumläsion, kein Anhalt für Impigment. Diagnose: LWS Syndrom, Ausschluss Hüftgelenkserkrankung rechts. Mrt der LWS: Lumosakrale Hyperlordose mit diskreter Ventolisthese von LWK5 vs, SWK 1. Zudem leicht links betonte breitbasige geringe Bandscheibenprotusion in diesem Segment. Keine Beeinträchtigung der neuronalen Strukturen. In keinem Segment Nachweis einer Foramen- oder Spinalkansalstenose. Kein NPP. Geringe Spondyarthrose in L3 bis L5 sowie mäßige Spondylarthrose in L5/S1 Orthopäde : Sie haben nichts, das ist der beste Rücken den er wahrscheinlich am heutigen Tage zu sehen bekommt. Vielen Dank für das lesen .. Paula
  3. Hallo, an alle Profis :-). Welche Übungen helfen bei einer Protrusio acetabuli? Leider habe ich das Gefühl, dass die meisten Orthopäden & Physios da leider nicht weiter wissen. Was kann ich tuen, um meine Schmerzen (LWS und Hüfte li. seitlich am T., re. in der Leiste auch hier am Pfannenrand) zu verringern? Welche Übungen? Das ganze ist bei mir wohl nicht stark Ausgeprägt, habe es mit 40 bemerkt, weil ich da auch eine 1° Arthrose habe. Diagnose nach Ärzte Marathon erhalten, ist leider in einem KH gewesen deswegen keine konservative Therapie Empfehlung. Mein Orthopäde vor Ort findet das nicht behandlungsbedürftig, ich soll Sport machen. Aber was? I Im Voraus DANKE!!
  4. Hallo, an alle Profis :-). Welche Übungen helfen bei einer Protrusio acetabuli? Leider habe ich das Gefühl, dass die meisten Orthopäden & Physios da leider nicht weiter wissen. Was kann ich tuen, um meine Schmerzen (LWS und Hüfte li. seitlich am T., re. in der Leiste auch hier am Pfannenrand) zu verringern? Welche Übungen? Das ganze ist bei mir wohl nicht stark Ausgeprägt, habe es mit 40 bemerkt, weil ich da auch eine 1° Arthrose habe. Diagnose nach Ärzte Marathon erhalten, ist leider in einem KH gewesen deswegen keine konservative Therapie Empfehlung. Mein Orthopäde vor Ort findet das nicht behandlungsbedürftig, ich soll Sport machen. Aber was? Im Anhang ein Rö Bild der Hüfte. Im Voraus DANKE!!
  5. Hallo ich würde mich freuen, wenn mir jemand hilft. Bei Kniescheibenarthrose mit Geräuschen ohne Schmerzen. Kniebeugen ja oder nein? Viele Übungen basieren ja darauf und was ist von der Beinpresse zu halten? Habe auch 1Gradige Hüftarthrose. Gibt es Sachen die ich lassen sollte? Mit viel Gewicht und wenigen Wiederholungen oder besser mit wenig Gewicht und vielen Wiederholungen Gibt es besonders empfehlenswerte Übungen? Vielen Dank!
  6. Balbina78

    Hüftschmerzen

    Hallo, ich bin 42 Jahre 1,76m und wiege 69kg, bin Mutter von 3 Kindern und habe 2 Kaiserschnitte. Seit meiner Kindheit Probleme mit der re. Kniescheibe (welche meines Wissens nach noch nie luxiert war), hier eine Retropatellararthrose Grad 2, lateral Grad 3-4 auf 1cm, komme ohne Medikamente klar und versuche alles um die Kniescheibe zu stabilisieren trotz Dysplasie der Patella und des Gleitlagers. Was mir die letzten 2 Jahre Probleme bereitet ist wohl meine Hüfte. Begonnen hat alles mit Stichen im rechte Knie selten und nur bei Belastung z.B. Berg hinauf gehen – das ist jetzt nicht mehr der Fall. Danach kamen Muskelschmerzen um den Trochanter Major (auf der Seite liegen unmöglich) ein eigenartiges ziehen in beiden Hüften (Leiste) evtl. hatte ich mich verkühlt? mit Einschränkung der Beweglichkeit – diese ist auch wieder normal (ich habe alles wieder zum normalen Zustand gedehnt), nur noch leichtes ziehen und brennen bei über 90Grad bei Innenrotation an der Gelenkpfanne des rechten Beines. Zusätzlich gab es eine Instabilität der Lws mit hörbaren Knacken im Rücken. Bin im Fitnessstudio und versuche die Muskulatur um alle Gelenke zu stabilisieren mit 3 mal 30 Wiederholungen und wenig Gewicht, weil ich Angst habe den Knorpel noch mehr zu schädigen. Besser geht es mir erst seit eine Orthopädin mein ISG eingerenkt hat davor konnte ich 10 Monate nur unter starken Schmerzen laufen und einmal gab es auch im Beckenbereich einen hörbaren Knall, sodass auch mein Mann es gehört hat, ebenfalls war in der akuten Phase meine komplette recht Körperhälfte plötzlich kraftlos und ich konnte mich nicht richtig zur Seite biegen. Das ganze macht mich richtig fertig, weil ich immer auf meinen Körper gehört und geachtet habe, ich will nicht mit 50 künstliche Gelenke bekommen. Rheuma habe ich nicht war beim Rheumatologen und mehreren Orthopäden hier die Diagnosen des Radiologen: Hüfte: Leichte Hüftdysplasie bds. Und beg. Osteophyten an den Hüftkopfrändern re. Und li., relativ prominenter Caput/Collum Übergangsbereich bds, und recht große Hüftpfannen bds. Angedeutet. Leichter Erguss im rechten Hüftgelenk. ISG unauffällig. Beurteilung: beginnende Coxarthrose Grad 1. rechts mit leichtgradigem gemischten Impigmentsituation des Orthopäden: Lasegue negativ, Extension/Flexion 0-0-140, Ab/Abduktion 60-0-30, Iro/Aro 45-0-45, Thomastest negativ, DEXRI-Test negativ, Faber-Test negativ, FADDIR-Test-negativ, DIRI-Test negativ, Streight-leg-raise-Test negativ, Psoas-Test negativ, Abduktion gegen Widerstand gut möglich, pDMS intakt. Er sah im Röntgen Folgendes: Protrusio acetabuli, links etwas mehr als rechts Degeneration im MRT: kein Anhalt für Labrumläsion, kein Anhalt für Impigment. Diagnose: LWS Syndrom, Ausschluss Hüftgelenkserkrankung rechts. Mrt der LWS: Lumosakrale Hyperlordose mit diskreter Ventolisthese von LWK5 vs, SWK 1. Zudem leicht links betonte breitbasige geringe Bandscheibenprotusion in diesem Segment. Keine Beeinträchtigung der neuronalen Strukturen. In keinem Segment Nachweis einer Foramen- oder Spinalkansalstenose. Kein NPP. Geringe Spondyarthrose in L3 bis L5 sowie mäßige Spondylarthrose in L5/S1 Orthopäde : Sie haben nichts, das ist der beste Rücken den er wahrscheinlich am heutigen Tage zu sehen bekommt. So, mein Problem ist, dass ich bis heute nicht weiß, woher die Beschwerden kommen. Ist eine 1. Gradige Arthrose in dem Alter normal und ich mache mir unbegründet Sorgen? Alle Ärzte finden nichts Konkretes und ich habe bis heute manchmal ein leichtes Brennen in der Leiste rechts und manchmal ein Ziehen an der linken Hüfte außen (verschwindet nach leichtem Joggen von ca., 5 Minuten) Bei der Physio wurde meine komplette Wirbelsäule wieder ins Lot gebracht, die rechte Seite war ganz verspannt, hier knackte sich alles wieder in Position. Hat noch jemand eine Idee? Ich will einfach nur leben und habe wirklich Angst, wegen der Arthrose. Die Orthopäden sagten nur, dass ich halt keine 20 mehr bin. Bedeutet Hüftarthrose automatisch, dass die Hüfte ersetzt werden muss? Kann ich die Arthrose aufhalten? Vielen herzlichen Dank für die Mühen!!

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.