Jump to content
  • PhysioWissen
    PhysioWissen

    Das posturale System des Menschen – Fehlhaltungen verstehen und korrigieren

    „Das posturale System des Menschen – Fehlhaltungen verstehen und korrigieren“
    Klaus Lüftner - ISBN 978-3-9822114-0-4

    Bis zu 90 Prozent der Menschen in Deutschland leiden unter Fehlhaltungen. Diese Fehlhaltungen bedeuten eine pathologische Belastung der Muskulatur, der Bänder und der Gelenke. Folge daraus sind häufig rezidivierende, therapieresistente Schmerzsyndrome am Bewegungsapparat. 

    Das tonische Haltungssystem des Menschen wird nicht nur, wie oft fälschlicherweise angenommen, durch das Innenohr gesteuert, sondern auch durch andere wichtige Rezeptoren. Augen, Kiefer, Füße, Muskulatur, die Kopfgelenke und das Gehirn sind maßgeblich an der Steuerung unserer Haltung beteiligt. Um Fehlhaltungen zu korrigieren, müssen diese Rezeptoren untersucht und gegebenenfalls behandelt werden. In der manualtherapeutischen Ausbildung wird das tonische die Posturologie oft sehr vernachlässigt. 

    Dieses Buch gibt einen Überblick über das tonische Haltungssystem, die entsprechende Literatur sowie über die erforderlichen Behandlungsschritte zur Haltungskorrektur geben. Nur eine physiologische Körperhaltung bedeutet eine physiologische Gelenkbelastung, physiologische Muskelspannungen und damit dauerhafte Schmerzfreiheit. 

    In 10 Kapiteln und 123 Seiten beschäftigt sich dieses Buch mit der Körperhaltung des Menschen. Kapitel 1 des Buches beschreibt die physiologische Körperhaltung als Voraussetzung für eine dauerhafte Schmerzfreiheit.  In Kapitel 2 wird die menschliche Körperhaltung aus verschiedenen Blickwinkeln genauer betrachtet. Die menschliche Statik kann aus rein mathematischer, biomechanischer, neurophysiologischer oder myofaszialer Sicht beschrieben oder beurteilt werden. Wie beeinflusst die Schwerkraft unsere Haltung? Welche Gelenkläsionen bedeuten welche Fehlhaltung? Wie verändern verkürzte Muskelketten unsere Haltung? Auch die Intrauterine Lage eines Embryos oder genetische Faktoren beeinflussen die Positur.

    Bild4.jpg.4311247bd48f25fc3a1c86cbd1e66042.jpgKapitel 3 und 4 beschreiben häufige pathologische Haltungen und deren Folgen. Was bedeutet ein bilateraler Pes planus für die Wirbelsäule. Was bewirkt eine Verlagerung des Körperschwerpunktes nach ventral oder dorsal?

    Bild3.jpg.e21f2a80ccbacc0116408150877b6e86.jpgKapitel 5 erläutert die neurophysiologischen Zusammenhänge des tonischen Haltungssystems. Wie beeinflusst eine Läsion im Fußwurzelbereich unsere Haltung? Welchen Einfluss haben Augen, Kiefergelenke, Zähne und Kopfgelenke auf die Statik unseres Patienten?

    Bild2.jpg.dc98198b1f69267a1709aa0b6a214c6e.jpgIn Kapitel 6 bis 10 werden die verschiedenen Rezeptoren Füße, Augen, Kiefer und Kopfgelenke genauer beschrieben, untersucht und wichtige Behandlungsschritte zur Haltungskorrektur erläutert. 




    Rückmeldungen von Benutzern

    Recommended Comments

    Keine Kommentare vorhanden



    Kommentare

    Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.