Recommended Posts

Hallo Leute,

ich möchte folgende unten aufgelistete Bücher und Lernkarten verkaufen.

Alle Bücher und Lernkarten sind in sehr gutem Zustand.

Wer interesse an einzellnen Büchern bzw.Lernkarten hat, kann sich ebenfalls bei mir melden.

Zur Zeit können die Bücher in Bochum abgeholt werden.

Als Alternative schlage ich ein Treffen an folgende Bahnhöfen vor:
Bochum, Wattenscheid, Essen, Mülheim, Duisburg, Düsseldorf oder in Meerbusch.

Natürlich kann ich die Bücher auch versenden, die zusätzlichen Kosten trägt dafür der Käufer.


PROMETHEUS Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem: LernAtlas der
Anatomie
Schünke, Michael, 4. Aufl., 2014
NP: 79,99 €

PROMETHEUS Innere Organe: LernAtlas Anatomie
von Michael Schünke und Erik Schulte, 2012
NP: 54,99 €

PROMETHEUS LernKarten des Bewegungssystems
Schünke, Michael, 2013
NP: 39,99 €

PROMETHEUS LernKarten der Anatomie
Schünke, Michael, 2014
NP: 39,99 €

Physiotherapie Basics: Untersuchen und Befunden in der Physiotherapie:
Untersuchungstechniken und Diagnoseinstrumente
Bartrow, Kay, 2012
NP: 34,99

Neuromuskuloskelettale Tests: Ein Handbuch für Physiotherapeuten - mit
Zugang zum Elsevier-Portal
Day, Richard, 1. Aufl. 2013
NP: 29,99 €

Für die Physiotherapie - Prüfungsfragen mit Antworten: Anatomie
Physiologie: Effektive Lernhilfe und Lernkontrolle (mit Zugang zu
Web-Angeboten des Verlags)
Zalpour, Christoff, 1. Aufl., 2015
NP: 24,99 €

Taschenatlas Anatomie, Bd. 1 Bewegungsapparat
Platzer, Werner, 11. Aufl., 2013
NP: 29,99 €

Neupreis für alle Bücher und Lernkarten zusammen: 334,92 € --> gebe sie
für 200 € ab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

auch wenn das Angebot schon etwas älter ist würde ich mich für die oben genannten Bücher interessieren.

Sind die Bücher noch erhältlich ?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




  • Gleiche Inhalte

    • Von e0926016
      Guten Tag,
      Ich entwickle gerade eine App zum Thema Rehabilitation für meine Abschlussarbeit.
      Hat schon mal wer Erfahrung mit einer Rehabilitations- /Physiotherapie- App gemacht? Habt ihr eine solche App schon mal für euch selbst als Patient_innen in Verwendung gehabt oder kennt ihr jemanden der Erfahrung damit hat?
      Wenn ihr Therapeut_in seid habt ihr euch dazu auch schon einmal überlegt, ob eine App eueren Patient_innen helfen könnte? Was müsste in eine solche App, damit ihr diese empfehlen würdet?
      Ich würde mich auf eure Rückmeldungen freuen.
       
       
       
    • Von Pedalo
      Anhand des T.F.T. (Test-Feedback-Training) Systems werden motorische Testmöglichkeiten für unterschiedliche Zielgruppen durchgeführt. Dabei werden zwei Testbatterien (Sturzrisiko und Fitness-Screening) erarbeitet. Es kommen dabei etablierte motorische Tests ebenso wie neu entwickelte Test- und Screeningmethoden zum Einsatz. Außerdem werden koordinative und kräftigende Übungen vermittelt, bei denen der Schwerpunkt auf effektiven Feedbackmethoden (optisch, taktil, auditiv und tiefensensibel) liegt. Zusätzlich wird auf den Testergebnissen aufbauend abgeleitet, welche Übungen wann zum Einsatz kommen können.
      Teilnehmer: Physiotherapeuten, Trainer
      Teilnehmeranzahl: Mindestens 6 Personen
      Teilnahmegebühr: 120,00 € inkl. 19% Mwst.
      Referent: Harald Jansenberger (Sportwissenschaftler und Trainer für Sturzrehabilitation, Inhaber des Instituts für sportwissenschaftliche Beratung, www.jansenberger.at)
      Dauer: eintägig (8UE)
                  Donnerstag 14:00 bis 21:00 Uhr
      Veranstaltungsort: Institut Jansenberger
                                    Bürgerstraße 9
                                    AT 4020 Linz
      Termin: 28. September 2017
      Anmeldung unter: https://www.pedalo.de/deutsch/pedalo-academy/seminartermine/
    • Von BiancaPhysio
      Ich habe schon seit über einen Monat die Zusage für die Heimerer Sozialpflegeschule in Dresden. Nun, würde mich interessieren, ob einer von euch auf dieser Schule war und welche Erfahrungen er gemacht hat. Ist die Schule gut? 
      Habe nämlich gehört dass jemand 4 Tage vor Beginn eine Absage bekommen hätte, obwohl sie schon den Ausbildungsvertrag unterschrieben hätte. Außerdem sollen die Lehrer etwas komisch sein😅
      Ich möchte an eine gute Schule um gute Chancen später zu haben.
      Ich würde mich über Erfahrungen freuen, von denen die dort gelernt haben
      Und noch was allgemeines: Ist die Ausbildung zur Physiotherapeutin wirklich so schwer wie jeder sagt?
    • Von michael zwing
      Großer ausführlicher PT-Befund - Schmerzanamnese, Messbefundung uvm...

    • Von Stephan
      Das Fachbuch Faszien – Therapie und Training bietet vor allem Physiotherapeuten ein fundiertes Werk rund um die Faszien und deren Training. Auf insgesamt 216 Seiten hat der Urban & Fischer Verlag das Fachwissen des Sporttherapeuten Stefan Dennenmoser publiziert. Mit dem Fachbuch gelangen Therapeuten aber auch Ärzte oder Heilpraktiker an wertvolles Grundlagen- und Vertiefungswissen über die Thematik Faszien. 
      Über das Buch Faszien – Therapie und Training
      Das Buch Faszien – Therapie und Training kommt als umfassendes Gesamtwerk für den Praxisalltag daher und leitet den Leser anhand aktueller Erkenntnisse durch die Thematik. Dabei startet der Autor Stefan Dennenmoser mit der grundlegenden Definition von Faszien und wie diese Bestandteile des menschlichen Körpers funktionieren. Das Buch klärt den Leser auf und erläutert sowohl die Entwicklung und Trainierbarkeit als auch die Besonderheiten und Beschwerdebilder, die Faszien auszeichnen können.

      Faszientechniken am Beispiel des Karpaltunnelsyndrom
      Der Autor erläutert ausführlich und detailliert, wie und wo sich die Faszien konkret im Körper befinden und wie eine korrekte Behandlung aussieht. Das Tempo und die Atmung spielen ebenso eine Rolle wie die aktive Bewegung des Patienten und der Druck, der bei der Therapie ausgeübt wird. Anschließend widmet sich der Autor speziellen Krankheitsbildern und wie die Prävention gelingt. Das Faszientraining kommt dabei ebenso wenig zu kurz wie die Ernährung. 
      Das Fachbuch zeichnet sich durch seine leichte Lesbarkeit aus. Die aktuellen Forschungsergebnisse, die in die Inhalte mit einfließen, liefern wertvolle Grundlagen für die aktuelle Tätigkeit von Physiotherapeuten. Zudem sind in dem Buch zahlreiche Übungen entsprechend detailliert bebildert und Fachbegriffe hinreichend erklärt. 
      Buch-Gliederung
      Einführung und aktuelle Erkenntnisse Aufbau und Funktion von Faszien Genese und Pathogenese von Faszien Befund - Bodyreading Behandlungstechnik Ausgewählte Krankheitsbilder Faszientraining und Prävention Ernährung
      Einsatz von Faszienrollen im oberen Rücken / BWS
      Über den Autor Stefan Dennmoser
      Der Autor Stefan Dennenmoser studierte bis 1993 in München Sportwissenschaft, ehe er eine Rolfing-Ausbildung sowie eine Ausbildung zum Sporttherapeuten absolvierte. Seit 1995 betreibt der Autor des Buches eine eigene Praxis. Er bildete sich stetig weiter und gibt Gesundheitskurse und Bewegungskurse sowie entsprechende Seminare. Er ist seit 2012 Doktorand an der Universität Ulm und entwickelt seit 2010 mit Dr. Schleip das sogenannte Fascial-Fitness-Konzept. 
      Alle Bilder Copyright: Urban & Fischer Verlag / Elsevier GmbH (216 Seiten)
  • Beiträge

    • Hallo Gianni und Gast Benni! Also Ich kann mir ein Problem vom Nerv Genitofemorale vorstellen. Dieser kann wie oben beschrieben Schmerzen in den Hoden verursachen. Dass die Beschwerden besser werden durch eine Dehnung des Hüftbeugers (m.psoas Mayor) spricht ebenfalls für diesen Nerv, da dieser mit seinen Nervenfasern lange an Ihm vorbeiläuft bis er letztendlich in die Leiste zieht. Auch eine Dehnung der Adduktoren kann hier sinnvoll sein da nervenendäste auch hier reinlaufen. Der Psoas müsste aber nochmal gezielt von einem Therapeuten entspannt werden. Außerdem gibt es spezielle Techniken aus der Manuellen Therapie um nervenengstellen zu öffnen und ihn zu entlasten. Gruß Thomas
    • Hallo, ich wollte mal fragen wie Ihr zu dem Thema Handtücher für Patienten steht. Wir überlegen ab Dezember eine "Gebühr" für Handtücher verlangen. Also sprich wenn Patienten zu uns kommen und kein Handtuch dabei haben eine Gebühr verlangen. Wir sind uns nur unsicher, einmal 050 € für 6x Handtuch nutzen oder für jedes mal. Wir haben einfach zu viele Patienten die ohne Handtuch in die Behandlung kommen, obwohl wir sagen bitte ein Handtuch mitbringen. Wie handhabt ihr das?   Schönes Wochenende wünsche ich euch
    • Servus,
      hast du HIER schon mal geschaut? Die haben eine große Auswahl...
    • Hallo, Ich bin im 2. Jahr Physiotherapie und muss eine Makro und Mikroplanung erstellen für erwachsene Adipositas Patienten. Ich hab nur nicht so die Vorstellung welche Übungen ich machen soll ohne die Gelenke zu sehr zu beanspruchen und dass es auch Spaß macht.  Könnt ihr mir da bitte helfen ?   Dankeschön
    • Hallo Benni,
      ich denke deine Prostata kann da nix dafür. Die sitzt so tief im Unterbauch, dass da kein Muskel ansetzen kann. Was ich mir eher vorstellen kann, sind deine adduktoren, die im Schambeinbereich entspringen. Schau dir mal das BILD hier an, dann wirst du es verstehen.
      Ich würde das dehen dieser Muskeln stark reduzieren, damit tuhst du deinen Muskeln keinen gefallen. Im Gegenteil, je öfter und je kräftiger du deine Muskeln dehnst um so stärker ist hinter der Schaden und du hast das Gefühl du musst stärker dehnen - ein Teufelskereis. Das ist so eine Art Reflex - Schutzfunktion der Muskeln. Das ist für einen nicht Therapeut etwas schwer zu erklären. Ich würde hier in erster Linie tatsächlich eine/n Physio aufsuchen, und der Sache auf dem Grund gehen. Da steckt immer eine Ursache dahinter und die gilt es zu finden. Es gibt verschieden Ansatzpunkte wie z.B.
      - Neuromuskuläre Problematik.
        Hier kann ein Nerv Schuld sein, der N. "obturatorius"  der diese Muskeln versorgt.
        Der entspringt aus dem  Lendenwirbelbereich von 2-4 - Knieproblematik
        wenn du X-Beine hast stehen die Adukktoren zu sehr unter Spannung. - Fußprobleme
        hast du Knickfüße, führt das über die Gelenkkette genauso zu Muskelereizungen. - Zu schwache Hüftabspreizer (Abduktoren)
        sind bestimmte Muskeln, die so genannten "Antagonisten" (Gegenspieler) zu schwach ziehen die  
        Adduktoren  automatisch
        zusammen. Ähnliches Phänomen: sind die Bauchmuskeln zu schwach gehst du automatisch verstärkt in´s 
        Hohlkeuz. - Verkürzte Bauchmuskeln vor allem der gerade Bauchmuskel, der auch im Schambereich seine Ansatz hat.

      Was du erstmal selber machen kannst ist, dass du anfängst deine Abduktoren zu kräftigen und deine Adduktoren eher entspannst in dem du z.B. einen Ball zwischen deinen Knien zusammendrückst, 10 sec. die Spannung hälst, und dann entspannst. Das nennen wir PIR = "Postisometrische Relaxation" Alles andere würde ich mit meinem Therapeuten/In klären. Alles Gute!!!  
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      53.849
    • Am meisten Benutzer online
      817

    Neuester Benutzer
    Liiisa
    Registriert