Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hey Leute. Ich steh ja jetzt kutz vorm Examen und hab vor demnächst erste Bewerbungen los zu schicken. Leider fällt mir das nicht immer so leicht. Hat jemand vielleicht Tipps für mich oder selbst Bewrbungen wo man sich eventuell anreiz holen kann?Wäre echt sehr ber Antworten erfreut...

LG Memelchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also was brauchst du genau?? Den Aufbau einer Bewerbung oder wie man ein Bewerbungsschreiben in etwa formuliert.
Bei Aufbau bin ich immer ganz gut gefahren, mit einem Deckblatt mit Foto Namen und Berufsbezeichnung (in deinem Fall wohl Physiotherapeutin) Dann ein Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Berufsbescheinigung und weitere Unterlagen wie Praktikumsbescheinigungen/zeugnisse, Weiterbildungsnachweise...
Aber ich hab es am scnellsten zu nem guten Job gebracht, weil ich auf Zeitungs/Internetanzeigen angerufen habe und gleich einen Termin zum Vorstellungsgespräch ausgemacht habe. Denn du schreibst unmengen von Bewerbungen und bekommst meist nur 5% wieder zurück. Obwohl sie zum zurückschicken verpflichtet sind. Außerdem lernst du dann gleich deinen zukünftigen Arbeitgeber kennen, hat auch etwas für sich.
Was bei mir nicht funktioniert hat ist aus dem Telefonbuch alle Praxen in der Umgebung anzurufen und nach zu fragen. Da die meisten in einer Behandlung sind und keine Zeit haben sich damit zu beschäftigen. Sollte jemand andere Erfahrungen gemacht haben kann er/sie sie hier gern weitergeben. Wenn du ein Anstoß für ein Bewerbungschreiben brauchst. Ich kann Montag meins hier reinstellen. Wenn ich es nicht vergesse!
Hoffe konnte helfen
Luca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also....das mit aus dem internet heraus suchen hab ich auch schon getan obwohl man da teilweise auf den seiten echt verzweifeln kann.und wegen telefonieren naja so richtig mein ding ist es auch nicht. und durch meine praktikumszeiten sieht es da auch imemr echt mau aus...schau natürlich im netz sei wann die stelle ausgeschrieben ist und so das bringt ja auch shcon einiges...

ja naja also das ist halt echt schwierig mit dem anschreiben. sich gut zu verkaufen aber auch gleichzeitig nicht zu arrogant rüber zu kommen...mir fällt da swie gesagt immer ein wenig schwehr und wenn man so ein paar bewrbungen in der richtung mal gelesen hat ist das vielleicht auhc einfacher, ohne etwas zu kopieren oder abzuschreiben. würde mich echt freuen wenn ich deine mal lesenkönnte..

lg memel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

viel kann ich dir nicht helfen,weil meine unterlagen auf dem anderen rechner liegen

ich hab mir auf diversen seiten im netz die stellenangebote geholt und teilweise auch selber ein Stellensuchgebot aufgegeben. Ich hab gemischte erfahrungen gemacht.Teilweise waren da Adressensammler dabei,die nicht wirklich ne Stelle nach meinem Geschmack hatten,und viele die fortbildungen erwartet haben,die wir direktnach der Schule noch gar nicht haben können.

Aber es gibt auch ganz gute, und ich hab direkt zumnächsten Ersten anfangen können.

P.S.Sry für die Schreibweise,meine tastatur, insbesondere die Leertaste, spinnt leider:-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*lach* das kein thema...jaor naja das hätt ich auch gerne zum nächsten ersten dann quasi anfangen wobei ich auch ein bischen noch zeit bräuchte wegen umzug und so weiter aber naja mal schauen. naja mi liegt es halt eher am schreiben, das nicht immer ganz so einfach....mal schauen werd mich die woche mal dran versuchen..

lg und dennoch danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Beispiel
Sehr geehrte ...
sie suchen zur Verstärkung ihres Teams einen freundlichen, aufgeschlossenen und verantwortungsbewussten Mittarbeiter. Ich habe den Wunsch, mich in meinem Beruf einer neuen Herausforderung zu stellen. Ich bewerbe mich bei ihnen um eine Stelle als Physuiotherapeutin, um meine Kenntnisse einzubringen und zu erweitern.
Ich habe im ...(Mai2008) meine Ausbildung mit guten Erfolg bestanden und konnte die dort erlernten Fähigkeiten bereits in der Praxis vertiefen und auch beweisen, dass ich sehr gut und einfühlsam mit Menschen umgehen kann. Durch meine Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft gelang es mir schnell, mich in das Team zu integrieren.
Meine berufliche Qualifikation erweiterete ich bereits durch die erfolgreiche Teilnahme ... (verschiedene Weiterbildungen). Des weiteren bin ich jederzeit an zusätzlichen Weiterbildungen interessiert. Für dieses Jahr plane ich eine Fortbildung in...
Weitere Fragen beantworte ich ihnen gern in einem persönlichen Gespräch.
MfG...
So in etwa war meine Bewerbung und ich hab 2 Arbeitsplätze damit bekomme. Du solltest sie nicht eins zu eins kopieren, denn diese trifft auf mich zu und einige positive Eigenschaften von dir werden dir wohl einfallen. Und wenn du deine Persönliche Note mit einbringst, schreib nicht zu lang. Das wird meist nicht gelesen.
Ich hoffe ich konnt dir weiterhelfen.
Gruß Luca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Luca, vielen dank d erst einmal und keine sorge ichwerde sie mit sicherheit nicht kopieren oder abschreiben. nur es hilft vielleicht doch den ein oder anderen besseren einstieg in so ein schreiben. mir ging es ja auch in erster linie nur um ein beispiel. davon abgesehen sieht es mit fortbildungen mau aus ;) vielen dank aber für deine mühe...lg memelchen...p.s. werd mich mal am wochenende hin setzten und mal anfangen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst ja dein Schreiben mal reinsetzten. Vielleicht können ich und andere Verbesserungsvorschläge dir machen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe dann mal was kreiert......bin noch nicht ganz glücklich damit. was auch noch ist, dass ich für manche arbeitsstellen etwas umschreiben muss, jeh nach dem was in der anzeige steht. ihr könnt mir gerne eure meinung und verbesserungsvorschläge anbieten...danke schon mal im voraus

Sehr geehrte...

Meine Ausbildung werde ich voraussichtlich am 25.09.2008 mit dem Staatsexamen an ….. erfolgreich beenden.

Während meiner Ausbildung habe ich die verschiedenen Techniken und Behandlungsarten in der Physiotherapie erlernt. Durch meinen Einsatz in verschiedenen Praktika, u.a. auch in der Orthopädie, der Chirurgie und Neurologie konnte ich diese selbständig am Patienten vertiefen und auch beweisen, dass ich sehr gut und einfühlsam mit Menschen umgehen kann. Die jeweiligen Beurteilungen bestätigen meinen Einsatz in den verschiedenen Krankenhäusern und Rehabilitationszentren.

Aufgrund meiner hervorragenden Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft gelang es mir schnell, mich in ein neues Team zu integrieren und somit neue Herausforderungen gewissenhaft und gut zu bewältigen. Ich habe große Freude daran neue Techniken und Anwendungen kennen zu lernen und bin jederzeit an zusätzlichen Weiterbildungen interessiert. Ebenso ist für mich das Beraten von und der freundliche Umgang mit Kunden eine wichtige berufliche Aufgabe, der ich mich täglich in Ihrem Unternehmen stellen möchte.

Vor allem das Arbeiten in dem Bereich Rehabilitation und Prävention in der Orthopädie erweckt immer wieder einen besonders hohen Ehrgeiz in mir, da ich hierbei mein erworbenes Übungsrepartuar immer wieder neu entfalten und selbständig neue Möglichkeiten zur Behandlung kreieren kann.


> Abschlusssatz fehlt noch<

Mit freundlichen Grüßen



memelchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab da mal noch ne zweite variante reingestellt..hoffe um rege beteiligung...



Bewerbung als Physiotherapeutin


Sehr geehrte...

Meine Ausbildung werde ich voraussichtlich am 25.09.2008 mit dem Staatsexamen an …erfolgreich beenden.

Während meiner Ausbildung habe ich die verschiedenen Techniken und Behandlungsarten in der Physiotherapie erlernt. Durch den Einsatz in verschiedenen Praktika, u.a. auch in der Orthopädie, der Chirurgie und Neurologie konnte ich diese selbständig am Patienten vertiefen und mich auch beweisen. Die jeweiligen Beurteilungen bestätigen meinen Einsatz in den verschiedenen Krankenhäusern und Rehabilitationszentren.

Vor allem das Arbeiten in dem Bereich Rehabilitation und Prävention in der Orthopädie erweckt immer wieder einen besonders hohen Ehrgeiz in mir, da ich hierbei mein erworbenes Übungsrepartuar immer wieder neu entfalten und selbständig neue Möglichkeiten zur Behandlung kreieren kann.

Ich habe große Freude daran neue Techniken und Anwendungen kennen zu lernen und bin jederzeit an zusätzlichen Weiterbildungen interessiert. Ebenso ist mir das Beraten von und der freundliche Umgang mit Kunden eine wichtige berufliche Aufgabe, der ich mich täglich in Ihrem Unternehmen stellen möchte.

> Abschlusssatz fehlt noch<



Mein Profil


• hervorragende Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft
• Beratung und freundlicher Umgang mit den Kunden
• sehr gute Teamarbeit und selbstständiges arbeiten
• Spezialgebiete sind die Bereiche Rehabilitation und Prävention in der Orthopädie
(WS-/ Knie-/ Hüftbeschwerden)



Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

als jemand, der noch in der ausbildung steht, schon von spezialgebieten zu sprechen find ich ein bisschen vermessen...weiss nich wies die anderen sehn, aber ich würd das umformulieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja war ich auch nicht glücklich. ein kumpel meinte ich sollte es so machen hab es aber auch noch mal umformuliert..vielleicht ist es so besser...und zu dick aufgetragen? also den textoben drüber finde ich nicht zu übertrieben steht nur die wahrheit drin und man kann ja schon ungefähr abschätzen was einem näher liegt und was nicht...und naja ein wenig anpreisen muss man sich auch


Sehr geehrter...,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige im Internet vom ...gelesen und bewerbe mich hiermit bei Ihnen für die Anstellung als Physiotherapeutin.

Meine Ausbildung werde ich voraussichtlich am 25.09.2008 mit dem Staatsexamen an der ... erfolgreich beenden

Während dieser Zeit habe ich die verschiedenen Techniken und Behandlungsarten in der Physiotherapie erlernt. Durch den Einsatz in unterschiedlichen Praktika, u.a. auch in der Orthopädie, der Chirurgie und Neurologie konnte ich diese selbständig am Patienten vertiefen. Durch meine Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft gelang es mir schnell, mich in ein neues Team zu integrieren und somit neue Herausforderungen gewissenhaft und gut
zu bewältigen. (Die jeweiligen Beurteilungen bestätigen meinen Einsatz in den einzelnen Krankenhäusern und Rehabilitationszentren.) <---- ev. rauslassen

Vor allem das Arbeiten in dem Bereich Rehabilitation und Prävention in der Orthopädie erweckt immer wieder einen besonders hohen Ehrgeiz in mir, da ich hierbei mein erworbenes Übungsrepertoire wiederholt neu entfalten und selbständig neue Möglichkeiten zur Behandlung kreieren kann.

Ich habe große Freude daran neue Techniken und Anwendungen kennen zu lernen und bin jederzeit an zusätzlichen Weiterbildungen interessiert. Ebenso ist mir das Beraten von und der freundliche Umgang mit Kunden eine wichtige berufliche Aufgabe, der ich mich täglich in Ihrem Unternehmen stellen möchte.


Sollten Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zusagen, stehe ich Ihnen gern für ein
Vorstellungsgespräch zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"(Die jeweiligen Beurteilungen bestätigen meinen Einsatz in den einzelnen Krankenhäusern und Rehabilitationszentren.) <---- ev. rauslassen"
In der Ausbildung ist man sowieso bemüht gute Beurteilungen zu erlangen. Praktika und erste Anstellung sind trotzdem zwei Paar Schuhe. Ich persönlich würde den weglassen.

" ... immer wieder einen besonders hohen Ehrgeiz in mir, da ich hierbei mein erworbenes Übungsrepertoire wiederholt neu entfalten und selbständig neue Möglichkeiten zur Behandlung kreieren"
Hochgestochen, hochtrabend und du sagst nicht wirklich was du willst. Außerdem, wenn ich deine anderen Beiträge so lese, dann bist das nicht du in diesem Bewerbungsschreiben. Sei du selbst, denn beim persönlichen Gespräch kannst du dich auch nicht verstellen.

Falls du uns damit sagen willst, dass du dich in diesen Sparten am wohlsten gefühlt hast, weil du dort dein erworbenes Wissen am besten in die Tat umsetzen konntest, dann teile uns das auch so mit.

"...und bin jederzeit an zusätzlichen Weiterbildungen interessiert."
Dein Interesse ehrt, doch bedenke, jede Fortbildung ist zusätzlich. Außerdem gehe ich davon aus, dass du gerne eine Stelle willst, wo du die Möglichkeit erhältst Fortbildungen zu machen. Schreib es rein, liest jeder Chef gerne :)

"Ebenso ist mir das Beraten von und der freundliche Umgang mit Kunden eine wichtige berufliche Aufgabe, der ich mich täglich in Ihrem Unternehmen stellen möchte. "
Also in meine Praxis kommen zum einen Patienten mit einer ärztlichen Überweisung und zum anderen Klienten, die gerne einen Lösungsansatz für ihre gesundheitlichen Unstimmigkeiten haben möchten.

Der Satz klingt als möchtest du eine Stelle in einer Werbeagentur oder Abteilung eines Großkonzernes beginnen.

"Sollten Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zusagen, stehe ich Ihnen gern für ein Vorstellungsgespräch zur Verfügung. "

Bring die gar nicht erst auf die Idee, dass denen deine Unterlagen nicht zusagen - sondern lass diesen Satz weg.

Du solltest deinem zukünftigen Arbeitgeber auf jeden Fall für ein Vorstellungsgespräch zur Verfügung stehen!!! Und du freust dich selbstverständlich auch auf ein persönliches Gespräch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi..hartte es selber noch mal überarbeitet. vielleicht gefällt es dir ja so besser...(also mir jedenfalls schon.

Sehr geehrte...,

meine Ausbildung werde ich voraussichtlich am ... mit dem Staatsexamen an der ...erfolgreich beenden. Während dieser Zeit habe ich die verschiedenen Techniken und Behandlungsarten in der Physiotherapie erlernt.

Durch den Einsatz in unterschiedlichen Praktika, u. a. auch in der Orthopädie, der Chirurgie und Neurologie konnte ich diese selbständig am Patienten vertiefen. Aufgrund meiner Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft gelang es mir immer wieder schnell, mich erneut in ein neues Team zu integrieren. Meine besondere Initiative und Willensstärke half mir dabei, neue Herausforderungen anzunehmen und gewissenhaft zu bewältigen, wie sie den beigefügten Bewertungsprotokollen entnehmen können.

Die Praktikumstätigkeiten im Bereich „Rehabilitation und Prävention“ in der Orthopädie waren besonders durch die zahlreichen und vielfältigen Untersuchungs- und Behandlungstechniken faszinierend. Dabei konnte ich mir bereits ein gutes Übungsrepertoire erarbeiten, welches ich mit Hilfe von Eigenkreation gern erweitern möchte.

Ich habe große Freude daran, neue Techniken und Anwendungen kennen zu lernen und bin jederzeit an zusätzlichen Weiterbildungen interessiert. Ebenso ist mir das Beraten von und der freundliche Umgang mit Kunden eine wichtige berufliche Aufgabe, der ich mich täglich in Ihrem Unternehmen stellen möchte.

Sollten Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zusagen, stehe ich Ihnen gern für ein Vorstellungsgespräch zur Verfügung.

p.s. naja beraten tut man sie dennoch teilweise.....das kannst du nicht leugnen..lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Memelchen,
erstmal die letzte ist bisher am besten. Die anderen sind hm "zu doll aufgetragen" würde ich sagen. Du sollst dich schon positiv rüberbringen aber nicht übertreiben.
Vielleicht den letzten Satz nochmal überdenken.
Und ja wir beraten die Pat. auch. -zumindest ich tu das-
Gruß Luca
Viel Glück bei deinen Bewerbungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey luca, danke erst mal für deine meinung. war auch ein langer weg bis die fertig war. mh keiner hatte bisher was an dem lettzen satz auszuseten..bund dann hier gleich drei leute lach..dann überdenk ich den wirklich noch mal....danke dir noch mal und ja werd ich schon hoffentlich schaffen..prüfungen gehen in 4 wochen ja auch los...aaaaaaaaaaaaaaaaaaangst....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich mir vorstellen. Hab auch ziehmlich gebibbert. Vorallem, weil man einige Fächer auf einmal hat und alles quer durcheinander lernen muss. Das wird schon immer positiv denken. Und nicht auswenig lernen. Man muss es verstehen. Ach dazu viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi..Naja also manche kann man aber nur auswendglernen, weil die keiner versteht lach. Unser Pädi-script ist zb von nem Osthepoaten und Pädi-Spezi geschrieben da kannste dir vorstellen das man dadurch nurbahnhof versteht. da gibt es zwar sachen die man sich herleiten kann aber andere wiederum nicht..leider gottes...alles andere sagen wir mal so, dürfte so gehen..also ich hab zwar vorm durchfallen echt shcon schiss aber auf der anderen seite sag ich mir wenn man die drei jahre nicht ganz gepennt hat besteht man das schon, und leute die durchfallen sehen anders aus..lach...nur leider lief meine zwischenprüfung damals auch sehr durchwachsen..darauf hab ich eigentlich jetzt auch keine lust auf eine wiederholung..werd das beste draus machen....und du meinst bis auf den letzten satz kann ich die bewerbung so abschicken????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich find sie gut. Bin allerdings ja nur Angestellte und müsste dich nicht einstellen. Vieleicht gibt es ja mal ein Feedback von Arbeitgebern! Die letzte ist wenigstens nicht so überheblich wie die 2 davor. Aber aus Fehlern lernt man. Hab auch lge gebraucht, bis ich mich mit meiner identifizieren konnte.
Und bei den Prüfungen. Bei uns sind so einige durchgefallen. Und ich muss sagen sie hatten bei zweite Anlauf mehr Ruhe und haben bis auf 2(die es eh nicht drauf hatten) alle ein supi Zeugniss hingelegt. Teilweise besser als die, die es beim ersten mal geschaft haben. Und einmal Durchfallen ist kein Weltuntergang.Aber versuch es trotzdem beim ersten mal zu bestehen.
Gruß Luca
Wo ist deine Schule?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi..also hatte die in einem bewerbungsforum mit nem bewrb8ngshelfer dann gemacht und das kam raus glaube auch das man die so lassen kann.und ja ich möcht shcon gern beim ersten mal betsehen und das auch gut..allerdings ist auch oft glück dabei dass man das richtige zieht..naja hab vorher noch geburstag, da kanns ja nur gut werden..lol...fg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von JanPT
      Hallo,
      ich wollte mal Ideen und Gedanken sammeln, ich stelle am Montag eine von drei vorbereiteten Gruppen vor.
      Um die ersten beiden mache ich mir keine großen Gedanken - die letzte Gruppe ist: "Z.n. LWS Prolaps - Verbesserung der Rumpfkraft"
      Meine Frage ist, welche Kontraindikatoren vorhanden sind? Es ist auch keine Zeit angegeben, ich gehe mal von Reha oder - in der Akutklinik aus.
      Im Akuthaus wird man doch nicht direkt eine Gruppe dafür machen? Wenn ja, wie unterscheidet sich das genau?
      Im Akuthaus würde ich z.B. erstmal keine Rotationen einbauen oder Mobi der WS.
       
      Ich bin gespannt was ihr so dazu denkt

      LG
    • Von blume12
      Hallo ihr Lieben
       
      ich bin im 1. Ausbildungsjahr zur Physiotherapeutin und habe jetzt 4 Wochen Ferien
      ich möchte die Ferien dazu nutzen, mich auf die Praktika, die nach den Ferien beginnt, vorzubereiten. 
      Auch ein wenig die aufgeschrieben Sachen  "zusammenschreiben" dass ich später nicht so einen Stress habe vor dem Examen.
       
      Nun meine Frage: 
      ° Welche Fächer werden denn genau am SE geprüft? Also welche Fächer sollte ich mir zusammenfassen?
      und hat jemand Tipps für mich, wie ich denn meine Praktikumsvorbereitung am besten angehen kann? Also zB für Gyn, Pädi, Euro, Orth. usw Ordner anlegen mit Befund und Krankheitsbildern und Übungen usw? 
       
      Ich danke euch für Antworten
      lG Blume12
    • Von rafaelmarley
      Hallo Community , 
      Folgender Fall , gerade Examen gemacht, bis auf eine Mündliche alles mit gut abgeschlossen.  
      Zur Frage . Ich hatte im Hinterkopf man dürfte trotzdem arbeiten auch wenn man noch eine Mündliche wiederholen muss . 
      Kennt sich da jemand aus ? 
      Danke für eure Info 
      Grüße Raphael 
    • Von anna25
      HEy, ich hab morgen Bewegunserziehungsprüfung und mein thema ist eine Kindergruppe, alter 10-12 Jahre. Asthma Bronchiale. Ich hab bereits ein konzept für ausdauer und atemerleichternde stellung erarbeitet und brauche nun noch die passende MUSIK für diese Altersgruppe. Stundengeschichte: Ein tag auf einem REITTUNIER. Also ein "hindernisparcourus" und ein "Dressurwettbewerb". Biitte helft mir mit musikvorschlägen Danke !!
    • Gast
      Von Gast
      Hallo!
      Ich hatte meine praktische Examensprüfung im Krankenhaus und habe nicht schnell genug reagiert und meine Patientin barfuß auf die andere Seite des Bettes gehen lassen. Ich schlug vor die Behandlung auf der anderen Seite fortzuführen und sie stand prompt auf und ging schon los. Ich war in dem Moment etwas geschockt, weil ich wusste, dass sie Schuhe tragen sollte, aber sagte nicht mal ´Stop´.
      Nachdem sich meine Patientin hingesetzt hatte, hat meine Dozentin ihre Schuhe neben sie gestellt.
      Ist das defintiv ein Grund durchgefallen zu sein?

  • Beiträge

    • Hi zusammen, im Grunde geht mich das Ganze nichts an, aber ich muss zugeben, mittlerweile nervt es mich ziemlich, ständig schwachsinnige oder völlig einsilbige Beiträge zu lesen - nicht nur hier, auch in anderen Threads! 🙄 Am besten noch ein 3-Wort-Satz, verteilt auf 3 Beiträge. JEDER kann vernünftige Beiträge leisten, natürlich ist es leichter, wenn man Ahnung von Physiotherapie hat, aber sicher keine Voraussetzung. 1.) Ihr könnt selbst ein Thema eröffnen und fragen, was Euch vielleicht schon immer mal interessiert hat - mir fallen da schon einige Fragen ein! 2.) Dann könnt Ihr Euch in der Vorstellungsrunde vorstellen, 3.) Ihr könnt im Off-Topic-Bereich Beiträge verfassen und beantworten, für die Ihr gar kein Fachwissen braucht und zu guter Letzt 4.) auch auf Beiträge von anderen antworten. Wenn Ihr zu wenig Fachverständnis habt, ists schon super, bspw. Verständnis oder Mitgefühl zu zeigen - alles besser als Nonsense-Beiträge! Oder, gerade, wenn Ihr in Ausbildung seid, recherchiert doch auch ruhig mal und antwortet dann auf Fragen- dabei könnt Ihr zudem noch nen Haufen lernen! 😉 Danke Euch, viel Erfolg und liebe Grüße!
    • Ich habe damit keine Erfahrungen. Es ist eine Quelle - du kennst ja nun meine Meinung, ich würde alles explosive streichen - es ist eine Gefahrenquelle - wenn du es unbedingt machen musst, es ist dein Körper was sollen wir denn dazu sagen?  

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...