Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo,
habe eine Frage bezüglich d. ULNT 1:

Was sagt die Lateralflex der HWS zur nicht betroffenen Seite nochmal aus, sprich was wird differenziert?

Vielen Dank im Voraus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schonmal auf die Idee gekommen, dass andere Ausbildungsstätten dafür vielleicht einen anderen Namen hat? ULNT1 hab ich noch nie gehört.
Was für einen Test meinst du? Vielleicht kann man dir ja dann helfen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch die Latflex der HWS zur gegenüberliegenden Seite bringst du im Endeffekt noch mehr Zug bzw. Spannung auf die neuralen Strukturen - ob dies allerdings Differentialdiagnostisch eine Aussage bringt kann ich dir jetzt so nicht sagen. Butler beschreibt, in seinem Buch: Die Mobilisation des Nervensystems, auch keine differentialdiagnostik bei einer HWS-Lateralflexion. Und noch als kleine Information: Der ULTT 1 gilt eher als Test des Plexus cervico-brachialis mit Medianusbetohnung.
Hoffe ich konnte dir ein kleinwenig helfen ;-)

mfG André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von janina93
      Hallo, ich stecke gerade mitten in meiner Ausbildung und habe momentan Zwischenprüfungen in Form von Fallbeispielen.

      Wir haben im Unterricht schon neurodynamische Tests durchgeführt, wie den Slump-test, SLR, PKB und verschiedene ULTTs für die obere Extremität.

      Nun stellt sich für mich die Frage, wenn so ein Test positiv ausfällt, also die Gleitfähigkeit des Nervens gestört ist, wie kann ich das beispielsweise behandeln?

      Ich bin für jeden Tipp dankbar.
      MFG Janina
    • Von PhysioWissen
      Hi,

      ich habe mal kurz auf einer Seite die Differentialdiagnostik und die Testgriffe für die Tendopathien am Schultergelenk und kurzen Behandlungsaufbau.

      Mfg Stephan
  • Beiträge

    • In physiotherapeutischer Behandlung befinde ich mich seit 2 Jahren. Mein Hauptanliegen derzeit ist, kann sich dieses Problem erst die atemmuskulatur lahm legen und sich erst im Anschluss auf gliedmaßen ausbreiten ?  Mein physiotherapeut  von eben meinte meine rippenmuskulatur hat zu wenig hält und mir kinesiotapes draufgeklebt. Fühlt sich aber nicht besser an gerade.  Ich habe eher das Gefühl das sich der Brustkorbbereich irgendwie aufknacken, anstatt zusammenziehen muss. Er meinte das ist nur ein Gefühl.   
    • Wenn du tatsächlich einen zentralen BSV hast, wirkt sich das in der Regel nicht auf die Nervenwurzeln der Arme aus, da die Nervenwurzeln seitlich der Wirbelkörper (Foramina) austreten. https://de.wikipedia.org/wiki/Foramen_intervertebrale  Außerdem ist dort ein Band, das ein eintreten des flüssigen Kerns in den Rückenmark verhindert (falls dieses intakt ist). Das einzige Problem, das ich durch den Vorfall sehe, wäre eine Instabilität der Wirbel, die durch den höhenverlust der Bandscheibe hervorgerufen wird. Warst du schon bei der Physiotherapie. Das wäre vielleicht empfehlenswert, vermutlich wirst du alleine, durch eine Selbstbehandlung, das Problem nicht lösen können. Lass dir was aufschreiben...☝️
    • Ja das wurde mir bisher auch aus neurologischer Sicht so nahe gelegt. Zudem wurden bei mir Reflexe an Stellen diagnostiziert an denen ich in meinem Alter keine mehr haben dürfte, sprich eine leichte hyperreflexie. Nun weiss ich nicht ob sich das in diese Richtung auswirken könnte. Gedanken macht man sich dann nach 2 Jahren schon. Eine OP möchte ich tunlichst vermeiden. Leider ist der NPP kräftig,das rückenmark aber messbar nicht beschädigt. Die hauptfrage....warum " verrutscht" dieses blockadegefühl nach anfänglicher Besserung weiter nach oben ?

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

×
×
  • Neu erstellen...