Jump to content
sedi

Prophylaktischer Behandlungsmaßnahmen für Thrombose,Decubitus,und Herzkreislau

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo...

Ich bin eine Phisio-Schillerin, und brauche dringend Euer Hilfe...
Ich habe die Aufgabe bekommen das Ich mir eine Prophylaktische Behandlungsmaßnahme für diese 3 Erkrankungen überlege {Thrombose, Decubitus,und Herzkreislauf-beschwerde,und dann in der Schule ein Vortrag halte.

Ich habe selbst einwenig Ahnung was mann hier machen könnte,aber hier sind sicher einige Phisio-experten,


Und ich habe mir gedacht dass einige von Euch mir sicher hier ein Paar gute Tips geben könnten.

Danken in voraus.



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde erstmal selbst überlegen was es für Maßnahmen gibt! Alles sich auf nem silbertablett servieren zu lassen bringt einen auf Dauer net weiter. Gerade wenn es so simple Sachen sind wie Thromboseprophylaxe fällt einem normal immer was ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja.Sie haben schon recht,und glauben Sie mir ich habe dass heute schon Alles ausgearbeitet,aber ich wollte nur ein Vergleich haben,und vielleicht ,noch etwas neues von Euch hören,worauf ich nicht selbst kam.
Weil,ich bin eine Schülerin,und lerne gerade dass Alles.Ich will Alles gut machen,und bin natürlich dann auch sehr dankbar für jeden Tip die viele von Euch haben.
Aber,bitte nicht falsch verstehen..Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja! Versteh dich ;-)du kannst mich übrigens duzen. Also dekubitus gibts keine Übungen. Wenn ein immobiler pat nur auf einer Stelle liegt liegt er sich wund da das Gewbe keinen Sauerstoff mehr bekommt und nekrotisch wird. Da geht es nur darum ihn ständig umzulagern um druckhafte stellen zu minimieren. Das beste ist aber ihn einfach mal hinzustellen. Wenn´s geht mal laufen zu lassen in nem gehwaagen

Kreislaufsnregung und t.prophyllaxe sind etwa ähnlich. T.prophylaxe geht es primär darum dass das venöse Blut besser zirkulieren kann und sich die Fliesgeschwindigkeit erhöt.

1.Thromboseprophylaxe
In aste RL; Beine Unterlagen für den Rückfluss Füße höher wie die Knie. Zehen Krallen lassen, Füße kreisförmig bewegen oder im 8 er Touren. Wadenpumpübungen (evtl.gegen Widerstand wie ein Kissen)

Dann kann man weiter nach Prox gehen. Beine zum Körper ziehen und wieder Strecken. Evtl. Mit theraband um Fuß

In aste Sitz wäre die Steigerung. Hier kann man die t. Prophylaxe aber mit Der Kreislaufanregung kombinieren

2. Kreislaufanregung
Immer am besten im Sitzen nicht liegen
Hockergymnastik; es folgt einem Aufbau von der unteren Extremitäten bis obere

Abwechseln die Fersen anheben, vorfuss bleibt am Boden, wadenttaining, wadenmuskelpumpe.
Ein Bein nach vorne Strecken und Fuß Strecken und beugen wie das durchtreten eines autogaspedals, dann Wechsel
Man muss den Fuß nicht nur vorne lassen sondern kann ruhig kombinieren mit der kniegelenksbewegung. Also Unterschenkel Strecken und gleichzeitig den Fuß ( Wadensndpsnnung) dann Unterschenkel wieder ranziehen und Fußrücken hochziehen, dann wieder Unterschenkel Also Knie Strecken Fuß lang machen. Paar mal Ca 10 mal wiederholen dann Bein wechseln

Weiter nach oben
Fuss nach vorne tippen und zurück unter Stuhl. Dann seitlich und zurück zur Mitte. Wieder nach vorn tippen und zurück. Seitlich und zurück das ganze paarmal wiederholen dann Bein wechseln

Sirtakitanz

Mit den Beinen auf Stuhl laufen also Beine anheben gleichzeitig Arme gegenglrich mitnehmen

Beine anheben und Ellenbogen berührt das gegenüberliegende Knie also Diagonale Bewegungen

Ellenbogen abwechselnd anbeugen und Strecken, gleichzeitig beim anbeugen Hände zur Faust ballen als würde man eine Luftpumpe drücken.

Rumpfmobilisation. Oberkörper einrollen Hände überkreuzen sich dann oK aufrichten Hände diagonal nach oben Strecken in eine u halte oder v dann wieder einrollen paar mal wiederhole

Hände nach oben recken, apfelpglückn

Eine Hand berührt das gegenüberliegende Knie dann Bein und Hand Strecken sich voneinander weg. Arm diagonal nach oben Wegstrecken Bein seitlich Wegstrecken. Dann wieder zusammen und auseinander. Paar mal wiederholen und dann André Seite.

Schulterkreisungen abwechseln mit etwas Rumpfdtehung.

Das sind einige Übungen aber denk dran lieber weng weniger paar weglassen. Kreislaufanregung sollte immer nur kurz sein bevor man mit jemanden gangschule macht oder er nicht umkippt.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,danke viel mals.
Ich habe es auch zimmlich gleich gemacht,aber da sind natürlich noch paar Tipps die ich mir auch noch genommen habe.Übungen, usw.
Danke,sehr nett von dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz wichtig zur Prophylaxe: Dem Patienten ein Gefühl für Eigenverantwortung beibringen, konkrete Hausaufgaben geben, diese auch kontrollieren. Lebensstil sollte darunter auch berücksichtigt werden (Rauchen, Alkohol, Couch)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...