Jump to content
Guest Niviane

Probleme nach Hüft-OP

Rate this topic

Recommended Posts

Guest Niviane

Hallo zusammen

Vor 11 Wochen wurde ich beim Joggen von einem Hund von hinten attackiert. Folgen: Sturz, Notfall, künstliches Hüftgelenk. In den ersten 6 Wochen war ich guten Mutes, die Heilung schritt voran. Seither aber geht nicht mehr viel. Ich kann mich draussen nicht ohne Gehilfen und Begleitperson bewegen. Drinnen geht es ohne Hilfen, aber meine Beine schmerzen ständig, vor allem das nicht operierte. Ausserdem fühlt sich das operierte Bein länger an, obschon dem medizinisch angeblich nicht so sei. Aber ich habe einen Wackelgang.

Ich mache jeden Tag Gehübungen, Yoga- und Physio-Übungen, aber ich komme nicht mehr weiter und bin am Verzweifeln. Hat mir jemand einen Rat, was ich tun kann, damit es besser wird? 

Vielen Dank!

Niviane

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Niviane. Wo genau schmerzen denn deine Beine? Das ganze Bein? Also Rückseite, innen, seitlich? Ist es nur der Oberschenkel oder geht es bis zum Fuß und Unterschenkel. Was ist das für ein Schmerz? Brennt es, werden die Beine auch taub, ziehender Schmerz. Strahlt der Schmerz aus? Ist der Schmerz in Ruhe da, oder bei Belastung? Du siehst wir brauchen mehr Informationen. Der Wackelgang scheint von einer Schwäche der Gesäsmuskulatur zu kommen und zwar die sog. Hüftausenrotatoren, die kleinen Glutaen. Das sind diejenigen Muskeln die unter dem Pomuskel sind. Bei Hüftproblematiken sind diese oft abgeschwächt. Sichtbar wird dies in einem speziellen Gangbild dem sog. Duchene  oder Tendehlenburg, also einem Wackelgang. Ob diese Muskeln tatsächlich zu schwach sind könntest du mal selbst testen. Da diese auch die Hüftabspreizung machen gibt es folgende Übung. Es sollten beide Seiten im Vergleich getestet werden. Du legst dich auf eine Seite und hebst das oberer Bein 15 mal nach oben an. Das Knie ist dabei gestreckt. Dann die Seite wechseln. Schafft man es nicht das Bein am Anfang anzuheben oder schon nach unter 10 Wiederholungen besteht eine Hüftschwäche. Dann muss ein spezielles Training dieser Muskeln erfolgen.

Link to post
Share on other sites
Guest Niviane

Vielen Dank für die prompte Antwort!

Die Beinübung schaffe ich, aber beim Treppensteigen ist das operierte Bein zu schwach, könnte also tatsächlich eine geschächte Gesässmuskulatur haben. Werde sie trainieren.

Beinbeschwerden habe ich nach mehr als 10 Minuten Gehen, sie fühlen sich schwer an. Ausserdem spannt die Muskulatur unter dem Knie des nicht operierten Beines sowie die Achillessehne.

Link to post
Share on other sites

Werden dann deine Knöchel auch dick nach längerem laufen Niviane? Probier doch mal nach 10 Minuten laufen, danach dich gleich hinzulegen und die Beine hochzulagern. Werden die Symptome dann schnell besser? Wenn dies der Fall ist könnten deine Beschwerden vom venösen Gefässystem kommen. Schwere- und Spannungsgefühl  der Beine auch schmerzende Beine nach längerem Laufen sind dafür typisch. Versuch doch mal 1 Woche lang ein Gefäßtraining zu machen mit sog. Wechselduschen. Du braust deine Beine und Waden kalt ab, dann das ganze ziemlich warm im Wechsel. Bei einem venenproblem könnten dadurch deine Beschwerden besser werden

Link to post
Share on other sites
Guest Niviane

Danke für den Hinweis. Ja, ich habe eine Venenschwäche. Allerdings hatte ich vor der OP nie ein Schweregefühl in den Beinen. Vielleicht braucht es einfach noch mehr Geduld, bis alles wieder rund läuft...

Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Guest Danke für die Antwort.
      Leider ist es schwierig kurzfristig einn Termin für Physiotherapie zu bekommen. Ich habe meinen ersten Termin am 26.05.  Das ist von daher unagenehm, das ich so lange das Ziehen in der Wade nicht aufhört immer befürchte das alles wieder von vorne los geht. Ich muss mich wohl weiter gedulden. Danke und Gruß. ...Bruno.
    • Hallo Bruno, ich denke mal du hast Physiotherapie verschrieben bekommen? Dann dürftest du ja noch mitten im ersten Rezept sein. Spürst du denn schon Verbesserungen? Ich gebe deinem Arzt Recht, das kann noch ein paar Wochen dauern - tu das was dir dein Physio an Übungen mitgibt - damit du bald keine Beschwerden mehr hast. LG
    • Guest Bruno
      Ich wurde vor ca. 14 Tagen an der Lendenwirbelsäule operiert, nachdem Infiltrationen kaum Wirkung zeigten. Meine Beschwerden ( ziehende Schmerz linke Wade ) waren danach deutlich besser, aber sind bis heute nicht ganz weg. Mein Orthopäde meinte das könne noch Wochen dauern. Hat jemand in dieser Hinsicht Erfahrungen ?

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.