Jump to content
JohnPMA

Diagnose zerstört mein Sport - was nun?

Rate this topic

Recommended Posts

Grüße,

Mir wurde eine Ulnar Plus variante Diagnostiziert, also meine Elle ist zu lang. Es gibt also zu wenig Platz zwischen den Hand-Wurzelknochen und der elle, was unter zu hoher Belastung zu schmerzen führt.

Ich habe 3-4x/woche Thai Boxen über Jahre betrieben, aber kann nun keine Box Bewegung mehr ausführen (gegen Wiederstand) und nur Schatten Boxen reicht mir nicht für ein effektives Training...

Nun zu meiner Frage: Ich würde gerne zuhause mich fit halten, aber weiß nicht wie ich das jetzt anstellen soll bzw. Welche Übungen geeignet sind.

Joggen gehe ich regelmäßig.
Wenn man die Drückenden Übungen raus nimmt, was bleibt dann noch? Statische übungen, Ziehende Übungen und kettlebell?

Danke für eure Zeit und Mühe & einen schönen Abend noch :)

Link to post
Share on other sites

Hallo John,
ist denn die Therapie nun - dir etwas zu suchen was du stattdessen machen kannst?
Wenn es dich so erfüllt Thaiboxen zu machen - geht denn keine Operation? I.d.R. ist es möglich diese zu verkürzen - sodass die Biomechanik wieder funktioniert und dein Discus nicht zuviel Stress bekommt.
Ansonsten würde ich alles machen was du willst und gucken ob es irgendwie geht, such dir einen Physiotherapeuten der sportlich affin ist und das mit dir ausprobiert.
Ansonsten Powerlifting ist was feines, wenn du das Bankdrücken rausnimmst - Kreuzheben und Kniebeuge sind auch herrliche Gegner oder Bouldern macht auch Spaß.
Oder wie wäre es denn, wenn du eine Kampfsportart wo es keine Schläge gibt?
Sodass du für dich einen eigenen Stil kreierst, mit Würfeln, Hebeln, Druckpunkte, Tritte?

LG

Link to post
Share on other sites

Eine ehemalige Kollegin hatte genau das was du beschrieben hast John und ihre Elle wurde damals verkürzt. Ich bin der selben Meinung wie der Jan. Das müsste eigentlich operiert werden. Da würde Ich mich aber schlau machen welche Spezialisten dafür zuständig sind. Die Probleme kommen ja weil die Elle zu lang ist, deshalb denke ich beim richtigen Chirurgen müsste man das wieder in den  Griff bekommen. So ist es keine DauerLösung und leben muss man mit dem nicht da es in der Medizin ja mittlerweile viele Fortschritte gibt und auch für jedes Problem einen Facharzt der sich auf bestimmte op‘s  und Bereichr des Bew.Apparates spezialisiert hat. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • ...ich verstehe nicht, warum du nicht mit deiner KK sprechen willst, die werden dich sicher nicht fressen! Nur sie haben die Möglichkeit, mit deinem Antrag, zusammen mit der med. Begründung/Attest des Arztes, dass sie dir einen bestimmten Schlüssel freischalten. So ist es nun mal mit den neuen HMR. Ab 2021 werden (fast) alle bisherige Verfahren und Richtlinien ungültig!
    • Hallo, wir haben alle unsere Vordrucke selber geschrieben. Das geht schneller als googeln. 😅 Die Berichte sind ja verschieden; z.B. schreibe ich einen Therapiebericht an einen Kunden ganz anders als an einen Kollegen, zu dem ich ueberweise und wieder ganz anders als an denjenigen, von dem z.B. die urspruengliche Ueberweisung kam oder der die Behandlung bezahlt/ Versicherungstraeger. Gruss, Anna  

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.