Jump to content
Gast Birgit

Unangenehmes Knacken in der LWS

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Gast Birgit

Hallo zusammen,

bei mir ist eine Facettengelenksarthrose L2-L5, am schlimmsten L4/L5 mit einer leichten Einengung des Spinalkanals u des Recessus lateralis bekannt.

Ich mache Übungen gegen das Hohlkreuz. Am meisten stört mich, dass meine Wirbel ab dem späten Nachmittag bei fast jeder Bewegung knacken. Außerdem verhakt dann auch mein linkes ISG schmerzhaft. Ganz schlimm ist das Knacken auch bei Übungen wie Seitstütz oder Liegestütz.

Vom Orthopäden hab ich Physio verschrieben bekommen. Das tut gut aber ich hab das Gefühl, dass alle Übungen, die ich mache, nicht gegen das Knacken helfen.

Was könnte das sein? Was hilft?

Vielen Dank

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen!

Also zunächst einmal, das Knacken selbst ist nur ein Geräusch und so betrachtet nicht schlimm wenn es keine Schmerzen verursacht. Es gibt einfach Menschen die permanent knacken können mit den Gelenken die sog.Knacker 😉 Aber von dem was du beschreibst Birgit, ständige Blockaden und die Knackgeräusche klingt das für mich nach Instabilitäten im ISG und WS bereich, deshalb würd Ich versuchen das ISG und die Wirbelsäule muskulär zu stabilisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Birgit

Vielen Dank für die Rückmeldung. Das Knacken im ISG ist schmerzhaft oder ssgen wir eher, das ISG verhakt und löst sich dann schmerzhaft. Blockiert ist das linke in der Regel nicht, aber das rechte ISG ist sehr häufig blockiert.

Das Knacken in der LWS ist nicht wirklich schmerzhaft aber sehr, sehr unangenehm.

Ich habe das Gefühl, dass dieses Knacken und Verhaken in der LWS schlimmer geworden ist, seit ich Übungen gegen das Hohlkreuz mache.

Vor dieses Übungen hat es nur bei Seit- oder Liegestütz geknackt.

Kann es sein, dass sich durch die Übungen die Facettengelenke so ungünstig zueinander stellen, dass sie sich jetzt verhaken?

Kriegt man das denn ohne OP wieder hin?

Ich möchte keine Versteifung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Morgen!  Das könnte wie der Jan oben schon  schrieb tatsächlich von einem Zeckenbiss kommen. Man muss da aber schnell reagieren und das ganze wird mit Antibiotika behandelt. Aber das muss abgeklärt werden. Auser eine symptomatische Behandlung kann man mit Physiotherapie leider in dem Fall nicht viel machen. Beide Arme und Beine die betroffen sind ??? Man könnte höchstens mal die HWS untersuchen bez. einer myelopathie der hws. Aber da bin ich mir nicht so sicher. Außerdem ist die HWS ja bereits abgeklärt. Die Pat.sollte aufjedenfall weiter zu Spezialisten gehen um die Ursache rauszufinden. 
    • Hallo Siegfried, na, wenn du einen Workshop in dem Gebiet leitest, dann wirst du ja wohl eher selber der Experte auf dem Gebiet sein. Ich weiss immer noch nicht ganz genau, was du damit meist, dass die Leute sich etwas erarbeiten sollen - und was das mit Gleichgewichtsuebungen zu tun hat. Mein Deutsch ist rostig, ich hoffe, ich verstehe das alles richtig. Wie auch immer. Dir geht es also um Gleichgewichtsuebungen bei Leuten, deren Gleichgewicht voellig normal ist.  Das duerfte dann ja nicht so schwer sein - schau, wieviel Platz und welche Mittel (Schaumstoffmatten, Baelle, Luftballons, Gewichte, ...) du zur Verfuegung hast. Dann wende die normalen Prinzipien der Gleichgewichtsprovokation (motorisch/ sensorisch/ propriozeptorisch/ vestibulaer; dual tasking) und Neuroplastizitaet (Spass nicht vergessen) an und ab gehts.  Speziell visuelle oder vestibulaere Herausforderungen sind oft beliebt.   Gruss, Anna    
    • Hallo Anna Es geht um ein Projekt im betrieblichen Gesundheitsmanagement Die Leute sollen in der Gruppe was  gemeinsames erarbeiten. Mein Workshop Thema heißt:  Stehe, Gehe und laufe Dich gesund, erlerne die Ballengang/ GoDo  Schritt. Jetzt brauche ich Übungen wo die ganze Gruppe an einer Übung beteiligt ist Die Gruppe besteht aus 10 Personen. Sie sollen sich gegenseitig helfen und unterstützen. Der Kurz findet in einem Raum statt  Wenn Du noch Ideen hast schreib es mir gerne Vielen Dank für Deine Hilfe  Siegfried Groß

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.