Jump to content
Hands

Zulassung/Abnahme der Praxis

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo!

Kann mir jemand mitteilen wie die Zulassung und Abnahme der Praxis abgelaufen ist.

Ich habe einen Grundriss (ohne Maßangaben) vom Vermieter. Habe "Umbaumaßnahmen" eingezeichnet. So wie es nach dem Umbau aussehen würde. Das geht mit "Print-Apps" ganz gut. Da kann man Wände wegradieren , neue hinstellen etc. 

Ich wollte nun, bevor ich die Umbaumaßnahmen starte, diesen Grundriss, mit eingezeichneten Maßen der ARGE senden mit der Frage ob das so richtig ist. Bekomme aber keine Antwort...... ?...Nicht mal...ist in Bearbeitung....wir melden uns....F.XXX ist krank, bitte wenden Sie sich an XXX..... .

Wie ist das bei euch so gelaufen? Musstet Ihr einen Grundriss mit Maßen und den Einrichtungen (Therapie bänke etc.) einzeichnen? Und was muss man alles einzeichnen?

Habe hier im Anhang den Grundriss nach Umbau eingefügt. Da stehen auch für Raum 1  (Störfaktor?) , weil hier die Wand leicht einbuchtet verläuft.

Und im Raum 2 befindet sich in der Ecke ein hochgezogener Kamin (Störfaktor?)

Wäre für jeden Tipp dankbar.

Plan 1 - Kopie.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, so wie ich das sehe, dürften die sich an den Störfaktoren nicht stören. Wichtig ist, dass die erforderliche Raumhöhe und die Größe der einzelnen Kabinen eingehalten wird. Hast du die Maße im eigereichten Plan angegeben? Was an dem Plan evtl. noch zu beanstanden wäre, ist der Wartebereich, der fehlt. Außerdem hast du keine Naßzellen, sprich Fangoküche oder Bäderraum für Stanger- und medizinische Bäder. Ist zwar nicht zwingend erforderlich, muss man aber bei der Zulassung angeben, dass diese Anwendungen nicht abgegeben werden.
Wenn du von der ARGE keine Antwort bekommen hast, dann würde ich bei deiner örtlichen AOK nachfragen und den Sachverhalt schildern. Meistens haben die einen guten Draht dahin. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort! 

Sorry, klar der Wartebereich wird in den Flurbereichen verteilt . Wegen Corona und Co. an verschieden Stellen. Hatte ich noch nicht eingeschrieben....... .

Flur am Eingang, vor der Rezeption und vor den Räumen. 

Garderobe kommt auch dazu. Denke auch 2 kleine, dafür verteilt.

Fango kommt in die Küche, weil dort auch ein Waschbecken (Zulassung) ist. (Keine Stanger-u. med Bäder)

Vielen Dank für Deine Meinung!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde die Gardrobe in den Behandlungsräumen einrichten - 3 Haken an die Wand und einen Hocker zum Ablegen - ich würde ungern mein Zeug draußen lassen wenn ich in dem Raum behandelt werde.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Nabend Arthur, wenn ich das so lese, würde ich mir doch als erstes die Hüfte ansehen - was da alles passiert ist, wirkt sich sicher auch auf dein Knie aus. Wurdest du auch bestrahlt? Deine Hüfte ist aber soweit kontrolliert worden, dass dort alles soweit korrekt laufen sollte? Das mit dem Unfall könnte sich auch gut auf die Halswirbelsäule ausgewirkt haben - sodass möglicherweise deine oberen Halswirbel blockiert oder fehlgestellt sind und nun auf den Nerven rumdrücken?! Ist doch aber schonmal schön zu hören, dass es besser wird, wenn du etwas weicher bist, damit kann man ja arbeiten. Wie sieht es denn mit leichten Therabandeinheiten aus? Minimalster Widerstand und einfach die Muskeln/Gelenke durchbewegen und durchbluten? In der Branche kann man doch auch so tätig sein, die Ernährung und Ökonomie bieten doch viel Spielraum. Mich bekommt man aus dem Gesundheits/Sportbereich auch schwer wieder weg, irgendwas geht immer!   LG  
    • Gast Juleec
      Hallo, stell dir vor, du hast eine Gruppe mit Schulter OPs (alles mögliche.. Rotatorenmanschette, ASK) oder auch konservative, ganz gemischt, sollst aber nur assisitiv arbeiten. Zur Verfügung hast du je Patient einen Stuhl (soll sitzend durchgeführt werden) und einen Stab. Also keine aktiv- resistiven Schulterübungen durchführen! Denkbar sind auch Dehnübungen oder Übungen für die Beweglichkeit. Aber welche Dehnübungen kommen da in Frage? Die Patienten befinden sich in der Akutreha. Freue mich auf eure Übungen!  
    • Lungenembolie  Lungenerkrankungen .pdf

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.