Jump to content
spanishfly

Was (nicht) tun bei Bizepssehnenentzündungen?

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo,

lt. Ultraschall beim Orthopäden habe ich mir o. g. in der langen Bizepssehne je links und rechts zugezogen.

Er verschrieb mir 75 mg Diclo. Sollte ich 1-0-1 zwei Wochen nehmen - mit Magenschutz - und tschüss. Wenns nicht besser wird, dann wieder melden

Welche Ursachen kann es eigentlich dafür geben? Welche Übungen aus dem "Pumperbereich" oder auch aus dem "Turnerbereich" sind geradezu prädestiniert dafür, dass sich die lange Bizepssehne entzündet?

Weiß von anderen Sehnenentzündungen, dass die gerne mal auch bis zu acht Wochen andauern können.

Was also in den acht Wochen machen? Am besten gar nichts oder gibt es doch rehabilitative und regenerative Übungen im höheren Wiederholungsbereich (Wie viele mind.?), die man nicht nur machen darf, sondern vielleicht sogar sollte oder muss?

Gibt es evtl. Körperbereiche, die zu schwach oder so sein könnten? Welche? Und wie müsste man die stärken?

Danke.

Euer

Seb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, 

würde mir die Biomechanik Deines Schultergelenkes mal genauer anschauen. Vielleicht ist die Bizepssehnen - Entzündung Folge und nicht Ursache von Beuge - Streck - Übungen Deines Armes.

Wie immer - bestimmt schwierig hier etwas konkretes zu sagen - ohne Dich direkt zu sehen:

Steht aber der Oberarmknochen zu weit nach oben aufgrund der Biomechanik in Deinem Gelenk reizt das schon bei maximaler Armbeugung die Bizepssehne, die ja einen ihrer Ursprünge direkt im Gelenk hat. Das heißt die Gelenkstellung müsste korrigiert werden, wenn das der Fall ist. 

Ganz allgemein würden mir einfallen und was in Deinem Programm fehlen könnte:

- Zentralisationsübungen für das Gelenk

- Training Kapselspanner

- Training der Nervenfasern (Rami Articularis)

Viele Grüße 

 

  • Like 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke soweit! Das sind welche Übungen bitte? Danke. 😉

Hab mal paar Fotos von mir gemacht. Oberkörper von Seite, vorne, hinten. Jeweils im normal stehendem "schlappen" Stand und dann noch mit Schultern hinten unten. Denke, ihr erkennt den Unterschied. 😉

Viele Grüße

Seb

jpg jpg jpg jpg jpg jpg jpg jpg jpg jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend
ich hab dir aus dem Forum mach 2 Beiträge und einen Download rausgesucht.
Dort haben wir das schonmal lang und breit besprochen, vielleicht erkennst du dich da ja wieder und bekommst einige Anleitungen was du so tun kannst.
Ich empfehle dir Therabandübungen.

 

  • Like 1
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Du bist auf dem richtigen Weg MelKr, du musst dem ganzen einfach mehr Zeit geben. Wenn eine Entzündung dermaßen aufgeflammt ist und schon länger besteht, dann dauert es dementsprechend länger bis sich das ganze beruhigt. Schneller würde es mit Kortison gehen, klar. Das kann man aber immer noch machen wenn es nicht besser werden sollte. Ein paar Wochen solltest du dich aber schon gedulden. Vergiss nicht regelmäßig die Salbe aufzutragen ☝️ Sehenansätze sind einfach schlecht durchblutete Körperteile das nennt man die "hypovaskuläre Zone", deshalb dauert es so lange. Bestes Beispiel ist die Sehnenentzündung beim Fersensporn, da kann es oft 9-12 Monate dauern bis sich das beruhigt hat. Das der Schmerz durch aufblähen des Bauches sich verstärkt, bekräftig nur unsere Vermutung, dass es sich um den Sehnenansatz der Bauchmuskeln handelt. Vergleichbar mit der Sehne des Pfeil und Bogen. Je mehr man daran zieht um so stärker spannt sich die Sehne an. Also, steck den Kopf nicht in den Sand und bleib dran. Du kannst uns gerne auf dem laufenden halten MelKr
    • Hey, sorry, habe Deine Worte erst jetzt gelesen... irgendwie übersehen...es ist für mich ganz schwierig herauszufinden, wann die Schmerzen provoziert werden. Bis Donnerstag waren diese ganz okay und seit Freitag sind sie wieder schlimmer: brennende Leisten, Ziehender Schmerz im Genitalbereich und in den Oberschenkeln...was ich immer wieder merke ist, dass ein voller oder geblähter Bauch es schlimmer macht. Und eine Frage bleibt immer, warum? Mir fällt nur mein excessives Bauchtraining ein, was ich rückblickend auch noch falsch machte... können sich dadurch triggerpunkte gebildet haben? 
    • Sowas habe ich auch schon gesucht, danke dir gianni!

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...