Jump to content
Gast Kevin

Trendelenburg

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Gast Kevin

Hallo Schwarmintelligenz 😉,

ich bin selbst Laie mit einem hobbymĂ€ĂŸigen Kraftsporthintergrund und Schmerzen im LWS-Bereich rechts, regelmĂ€ĂŸigen SIG-Blockierungen, verhĂ€rtetem QL rechts und eingeschrĂ€nkter SprunggelenksmobilitĂ€t rechts. Die SIG-Blockierung kann ich lösen, wenn ich bspw. im Liegen das rechte Bein nach links und den OK nach rechts drehe. Mobilisiere ich damit das SIG auf der rechten Seite?

Nun zur eigentlichen Frage:

Ich stelle bei mir eine Art umgekehrt positives Trendelenburg-Zeichen fest, d. h. Standbeinphase links ist pyhsiologisch, bei der rechten Standbeinphase kippt das Becken allerdings nach rechts zur Standbeinseite ab. Ist dies nun auch auf eine SchwĂ€che des Gluteus medius auf der Spielbeinseite links zurĂŒckzufĂŒhren?

 

Schon mal vielen Dank fĂŒr möglich Antworten und viele GrĂŒĂŸe,

Kevin

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Kevin,
hast du auch eine Großzeh- bzw. FußhebeschwĂ€che feststellen können. Denn beim klassischen TrendelenburgÂŽsche Zeichen ist (fast) immer diese HebeschwĂ€che feststellbar! Es ist auch richtig, dass hierfĂŒr die Ursache in einer SchwĂ€che der Mm. gluteus medius + minimus zu suchen ist. Diese Muskeln werden von den Wurzel des 4./5. Lendewirbels innerviert und meistens fĂŒr diese insuffizienz verantwortlich gemacht. Deshalb auch in Kombination mit der FußhebeschwĂ€che. Es muss aber nicht zwingend bedeuten, dass du einen Prolaps oder eine Protusion hast. Es könnte auch sein, dass du mal eine Spritze bekommen hast, die das LĂ€hmungsbild dieser Muskeln hervorgerufen hat. Die so genannte "InjektionslĂ€hmung", wird durch eine fehlerhafte intragluteale Injektion verursacht und kann auch den Nerv schĂ€digen!

Deine regelmĂ€ĂŸige Blockaden des ISG, wĂŒrde ich auch hiermit in Zusammenhang bringen. Denn, sind diese beiden Muskeln zu schwach, zieht der Piriformis verstĂ€rkt am ISG, der ja bekanntermaßen dort seinen Ursprung hat, und verursacht durch bestimmte Bewegungen deine einseitigen Blockaden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kevin

Servus Gianni und danke fĂŒr die Antwort,

ein OrthopÀde hat tatsÀchlich mal mit Glukose-Injektionen therapiert.

Piriformis re. ist natĂŒrlich auch stark verhĂ€rtet.

Allerdings kann ich bei mir weder eine Großzeh- noch eine FußhebeschwĂ€che feststellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kevin

Vielleicht noch als ErgĂ€nzung: Beim einbeinigen Bridging (rechts) kippt das Becken wiederum nach links weg, weshalb ich nun einigermaßen verwirrt bin, was die Seiten angeht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Gast Kevin:

Allerdings kann ich bei mir weder eine Großzeh- noch eine FußhebeschwĂ€che feststellen...

...wie hast du das festgestellt? Hast du schon mal, fĂŒr ca.eine Minute, einen so genannten Fersengang-Test gemacht? Beim Großzeh, musst du beim hochziehen der Zehe, mit deinem Daumen/Fingern, einen Widerstand leisten. Vielleicht hilft dir idealerweise jemand dabei. Am Besten aus verschiedenen Positionen: stehend, sitzend, liegend.

vor 4 Stunden schrieb Gast Kevin:

Beim einbeinigen Bridging (rechts) kippt das Becken wiederum nach links weg

....das wĂ€re auch ein sicheres Zeichen, dass der Nerv ein Problem hat. Vielleicht lĂ€sst du dich doch mal von einem Neurologen checken! Gegebenfalls wĂŒrde ich sogar ein MRT machen lassen um auf Nummer sicher zu gehen, das die LWS in Ordnung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kevin

Der Fersengang funktioniert auch fĂŒr eine Minute problemlos und der letzte MRT-Befund war bis auf leichte Verschleißerscheinungen regelrecht.

Vielleicht werde ich einfach nochmal ambulant vorstellig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefĂŒgt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rĂŒckgĂ€ngig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • BeitrĂ€ge

    • GrĂŒĂŸe Namensvetter Willkommen bei uns erstmal und schön, dass du dich auch direkt einbringst. Ich bin der Meinung in der Ausbildung werden wirklich nur Basics vermittelt - das eigentliche Wissen eignest du dir erst im Arbeitsalltag an. Indem du gelerntes anwendest und ausprobierst. So funktioniert ja das Diagnosesystem. Du probierst aus. Das macht der Arzt ja auch. Der Patient schildert dir sein Problem und daraus musst du erfragen wie, wo was. Beispiel LWS - Syndrom. Das könnte alles sein - also lass ich mir erzĂ€hlen wie und wann er Schmerzen hat. Dann benutze ich das Ausschlussverfahren - solange bis ich meine Hypothese gebildet habe - diese untermauerst du ja mit Tests. Checkst dann halt erstmal ob es die Bandscheibe sein kann - ist es nicht so - vielleicht das ISG? Testes das und so weiter. Wird selten FĂ€lle geben wo es wirklich eindeutig ist - da du auch nur begrenzt Zeit zur VerfĂŒgung hast - dokumentierst du was du so gehört, gedacht, gemacht hast. Dann machst du am besten auch noch etwas um bei der nĂ€chsten Behandlung zu gucken - was hat sich verĂ€ndert? Es sollte nach jeder Behandlung sich auch etwas verĂ€ndert haben - irgendwie soll das Problem ja reagieren. Wenn es gut war, bist du wahrscheinlich auf der richtigen Schiene - wurde es schlimmer, musst du dich fragen warum? Es wird nicht immer alles gelingen - daher finde ich es so wichtig sich immer wieder zu hinterfragen und fortzubilden. In der MT lernst du ja auch nochmal einige Tests kennen um deine Hypothese immer mehr zu festigen. Ich hoffe ich konnte dir da etwas helfen. LG
    • Also gerade in der MT gibt es ja Angebote wie Sand am Meer. Ich war mir da bis vor kurzem auch sehr unschlĂŒssig - habe jetzt das GlĂŒck in einer sehr guten Sportphysiotherapie zu arbeiten und die Mehrzahl meiner Kollegen empfiehlt die IAOM. Habe mich da mal eingelesen und finde es absolut klasse - haben auch viele verschiedene Standorte, kannst ja mal gucken ob da fĂŒr dich etwas dabei ist. Es ist nicht nur ein Lehrer sondern eine ganze Reihe - viele Doktoren und auch mit Amerika eng verknĂŒpft und alles was beigebracht wird, ist der aktuellste Stand der Wissenschaft, daher findet fĂŒr die LehrkrĂ€fte auch immer Fortbildung statt. Ich fange am 1.11 an und kann dann gerne mal berichten.  
    • Kann dir nur den Rat geben beim Medi-ABC deine Fobis zu tĂ€tigen. Hab persönlich mit denen sehr gute Erfahrungen gemacht. Sind auch in deiner NĂ€he.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...