Jump to content

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

JanPT

Blog über die Physiotherapie/Examen

Recommended Posts

Hallo Leute

Ich hatte mir überlegt einen Blog ins Leben zu rufen, wo ich meine Erfahrungen bezüglich der Ausbildung, dem Weg zum Examen und dem Examen selbst zu verfassen.
Es richtet sich in erster Linie an jeden der überlegt Physiotherapeut zu werden.
Oder aber diejenigen die sich aufs Examen vorbereiten und Informationen wollen.
Ich bin schon dabei ihn grob zu erfassen, da ich aber selbst gerade im Examen bin, habe ich nicht all zu viel Zeit und es wird Stückweise erscheinen.
Diesen Vorthread wollte ich einmal dazu nutzen euch, die Leser zu fragen, was ihr speziell lesen wollt, gibt es Informationen die ich unbedingt reinnehmen soll.
Gibt es Fragen im Vorfeld? Gedanken dazu und was euch sonst im Hirn zu dem Thema rumgeistert einfach mal unten rein schreiben und mich vielleicht etwas inspirieren.

Möchte hier mal Gedanken sichern.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jan!

Toll, dass du dich so engagierst. Ich lese deine Beiträge gerne. Die Idee einen Blog ins Leben zu rufen, finde ich klasse. Ich beginne im Oktober mit der Ausbildung und kann es kaum erwarten.

Meine Suche nach Artikeln rund um die Ausbildung, war für mich alles andere als zufriedenstellend. Ich bin eher von der eifrigen Sorte Mensch und kann nicht genug Input bekommen. 

Mich würden spezielle Unterrichtsinhalte interessieren, Lernstrategien, Themen zur Motivation aber auch Didaktik, Methodik.

Interessant wären auch deine Erfahrungen im Praktikum... 

Für dein Examen wünsche ich dir viel Erfolg! Lass dich nicht vom Lernen abhalten ;)

Schöne Grüße Patricia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen



  • Beiträge

    • Guten Abend Peter. Also der Jan hat das mit dem Periformis angesprochen weil nicht ganz klar war ob deine Beschwerden im hinteren Bereich des Oberschenkels oder vorderen Bereich waren. Aber deine Beschwerden scheinen ja im Verlauf des quatriceps zu sein. Deshalb kann ein Periformissyndrom nicht nur wegen der Begründung deines Sportfacharztes nicht dahinterstecken sondern weil es anatomisch nicht möglich ist. Der periformismuskel komprimiert lediglich den Ischiasnerv, also Hättest du probleme auf der Beinrückseite. Die Kompressionsquelle kann von den Symptomen her wo du geschildert hast(Kraftfefizit evtl.krämpfe>>arterienkompression; Taubheit  und stromgefühl>>Nerv.femoraliskompression) letztendlich nur im Bereich der Leiste, Hüftbeugemuskel kommen, evtl Bauchop‘s die Dunja nicht hast. Oder vom Segment L3 der Wirbelsäule, da der 3.lendenwirbel nerval den vorderen Oberschenkel versorgt. Ich muss da chandra zustimmen.  Ich glaube nicht dass du eine Muskelerkrankung hast. Es gibt einen einfachen Test. Leg dich auf den Rücken und spann die Hüftbeuger an. Gib mit deinen Händen Widerstand gegen dem Knie und drück das Knie dagegen. Lassen sich die Symptome provozieren dann ist es sehr wahrscheinlich dass dies die Ursache ist. Auch so wäre es gut den Iliopsoas mit seinem m.iliacus durch die manuelle Therapie behandeln zu lassen. Ich denke dass hier das Problem liegt
    • Eine Muskelbiopsie mit welchem Verdacht? Eine Muskelerkrankung halte ich bei Dir für eher unwahrscheinlich, die entwickeln sich nicht über Nacht und manifestieren sich idR bereits sehr früh im Leben.
    • @cognito Du schreibst, Du hättest ähnliche Beschwerden. Wie äußert sich das bei Dir ? 

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...