Jump to content
  • PhysioWissen
    PhysioWissen

    Bafög für Physiotherapeuten?

    Die Physiotherapie spielt im Gesundheitswesen eine immer wichtigere Rolle, denn die Physiotherapie ist nicht nur für die Behandlung von diversen Beschwerden essentiell, sondern auch für den Bereich der Prophylaxe. Eine Therapeutin hatte nun vom Deutschen Bundestag gefordert, dass angehende Physiotherapeuten auch durch ein Meister-Bafög gefördert werden, mit der Begründung, dass es sich um einen wichtigen und anspruchsvollen Beruf handelt. Ein Petitionsausschuss hatte sich daraufhin mit diesem Fall beschäftigt und das Anliegen vor den Deutschen Bundestag gebracht. Laut einem Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion müssten die Auszubildenden künftig auch gemäß des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes finanziell unterstützt werden. In der Petition wurde auch darauf hingewiesen, dass Gesundheitsberufen gerade im Hinblick auf die Veränderungen in der Gesellschaft eine wichtige Bedeutung zukommt. Allerdings hatte die Petition vor dem Deutschen Bundestag keinen Erfolg, die Politiker begründeten ihre Entscheidung damit, dass es für den Beruf des Physiotherapeuten keine öffentlich-rechtliche Prüfung gibt, wie dies bei anderen Meisterkursen der Fall ist. Der Petitionsausschuss teilt diese Meinung allerdings überhaupt nicht. Stefan Schwartze, der Bundestagsabgeordnete der SPD, untermauerte das eindeutige Votum seiner Partei für diese Petition damit, dass man die finanzielle Unterstützung bei der Ausbildung nicht von der Art der Abschlussprüfung abhängig machen könne. Gerade die Berufe im Gesundheitsbereich seien für die Gesellschaft enorm wichtig, so dass man hier neue Wege gehen müsse.


    User Feedback

    Recommended Comments

    natürlich sollte es ein Bafög geben, denn nur von Engagement und Leidenschaft kann keiner leben und um diverse Lehrgänge belegen zu können muss man teilweise unter dem Existenzminimum leben, um es zu finanzieren.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    sagt:
    Das wäre außerordentlich wichtig. Man muss Schulgeld bezahlen und das Lernpensum ist so groß, dass man fast nicht nebenher arbeiten kann. Andere bekommen Meister Bafög und haben den vollen Lohn nebenher. Und die Physiotherapeuten haben nichts!

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Wie soll denn jemand die Ausbildung bezahlen, der frisch aus der Schule gekommen ist evtl. keine Unterstützung von den Eltern bekommt? Außerdem kommen evtl. noch eine Wohnung oder sogar noch die Spritpreise hinzu und auch die ganzen Lehrgangsutensilien! Wer soll das noch bezahlen können? Wir möchten Leuten helfen und bekommen nichts dafür? Und wann soll man arbeiten? Nebenher ist das definitiv nicht möglich!

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Ich bekomme Bafög, jedoch ist es gedeckelt bei knapp 500€.

    Mit eigenem Haushalt/Wohnung bleibt leider fast nichts.

    Ganz zu schweigen von Lehrmaterialkosten.

     

    Ohne finanzielle Unterstützung von zu Hause wär die Ausbildung einfach nicht möglich.

    Das ist einfach ein Misstand der so nicht existerien darf. :/

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites


    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Restore formatting

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.