Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'rückenschule'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Patienten
    • Allgemeine Patientenfragen
  • Physiotherapie
    • Behandlung
    • Theorie
    • Anatomie
    • Physiologie
  • Ausbildung und Beruf
    • Ausbildung und Studium
    • Fortbildung
    • Berufsleben
    • Abrechnung
  • Physiowissen.de
    • Allgemeines
    • Vorstellungen
    • Anregungen und Feedback
    • Marktplatz
    • Offtopic

Kategorien

  • Therapiefelder
    • Athemtherapie / Entspannungstherapie
    • Bewegungserziehung
    • Elektrotherapie
    • Hydrotherapie
    • Krankengymnastik
    • Manuelle Therapie
    • Massage
    • Mc Kenzie
    • PNF
  • Ausbildungsfächer
    • Allgemeine Krankheitslehre
    • Anatomie
    • Befunde
    • Physiologie
    • Sozialwissenschaften
    • Trainingslehre / Bewegungslehre
  • Spezielle Krankheitslehre
    • Chirurgie / Orthopädie
    • Dermatologie
    • Gynäkologie / Geburtshilfe
    • Innere Medizin
    • Neurologie / Psychiatrie
    • Pädiatrie
  • Sonstiges
    • Sonstiges

Kalender

  • Community Calendar

Kategorien

  • Physiotherapie
  • Patientenwissen
  • Berufsbild
  • Fortbildung
  • Bücher

Kategorien

  • Geriatrie
    • Allgemeine Mobilisation
    • Hirnleistungstraining
  • Gruppentherapie
    • Adipositasgruppe
    • Bechterewgruppe
    • Bewegungsbadgruppe
    • Hockergymnastik
    • Rückenschule
    • TEP Gruppe
    • Seniorengruppe
  • Gynäkologie
    • Beckenbodentraining
    • Mamma CA
    • Wochenbettgymnastik
  • Innere Medizin
    • Atemtherapie
    • Diabetes
    • Herz-Konditionierung
    • Osteoporosegymnastik
    • PAVK
    • Rheuma
    • Venengymnastik
  • Neurologie
    • Ataxie
    • Faszialisparese
    • Gleichgewichtstraining
    • Hemiplegie / Schlaganfall
    • Koordination / Geschicklichkeit
    • MS / Multiple Sklerose
    • Parkinson
    • Periphere Nervenschädigungen
  • Orthopädie / Chirurgie
    • Amputationen
    • Armmuskulatur
    • Bauchmuskulatur
    • Beinachsentraining
    • Biceps / Triceps
    • Brustmuskulatur
    • Flachrücken
    • Fußgewölbetraining
    • Hand / Finger
    • Hüfte Kräftigung
    • Hüfte/Becken Mobilisation
    • Hüft-TEP
    • Hyperlordose
    • Knie
    • Knie-TEP
    • Propriozeption
    • Rückenmuskulatur
    • Schulter Mobilisation
    • Schulter Stabilisation
    • Skoliose
    • Sprunggelenk
    • Wirbelsäule Kräftigung
    • Wirbelsäule Mobilisation
    • Transfer Sitz > Stand
  • Pädiatrie
    • Handling
    • Mobilisation
    • ADS
    • Allgemeine Kräftigung
    • CF / Mukoviszidose
    • Entspannung
    • Fußmuskulatur
    • Hirnleistungstraining
    • Wahrnehmung
    • Yoga (Kinder)
  • Psychiatrie
    • Depression
    • Entspannung
    • Persönlichkeitsstörung
    • Verhaltensstörungen
  • Sporttherapie
    • Aerobic
    • Aufwärmung
    • Konditionstraining
  • Spiele
    • Reaktionsspiele
    • Ballspiele
    • Fangspiele
    • Kennenlernspiele
    • Kraftspiele
    • Laufspiele
    • Sinnesspiele

Blogs

  • Magazin

Gruppe


Beruf


Nachname


Webseite


Bundesland Abk

16 Ergebnisse gefunden

  1. Osteochondrose - wie Physiotherapie helfen kann

    Volkskrankheit Rückenschmerzen - und Osteochondrose ist dabei nur eine von vielen Erkrankungen, die lebenslanger Bewegugsmangel oder etwa ein Bürojob mit sich bringen können. Was passiert genau im Rücken, wenn eine Osteochondrose vorliegt? Osteochondrose ist eine degenerative Erkrankung der Wirbelsäule, die aufgrund von Verschleiss im Alter als Folge einer Knochenbildungsstörung entstehen kann. Sie betrifft zu 95% die Bandscheiben. Knochen werden bekanntlich aus Knorpel gebildet. Die Störung liegt vor, wenn dieser Umwandlungsprozess nicht rasch genug erfolgt. Da Knorpelgewebe keine eigenen Blutgefäße hat, droht es abzusterben und sich frei im Gelenk zu bewegen, was die Beschwerden verursacht. Eine Ursache kann auch die lebenslange Fehlbelastung sein. Infografik: Herbano.com - mehr Informationen zu Osteochondrose finden Sie hier Mögliche Therapieansätze bei Osteochondrose Erstes Behandlungsziel der bewegungsmäßig eingeschränkten Person ist die Verringerung der Schmerzen. Hier sind herkömmliche Schmerzmittel möglich, damit sich das Gewebe entspannen und der Patient zur Ruhe kommen kann. Auch die gängigen Entzündungshemmer finden hier Anwendung. Bei besonders heftigen Schmerzen kann auch eine Injektion des Medikaments direkt in das Gelenk erfolgen. Leider hat dieser Weg bei langzeitlicher Anwendung häufig Auswirkungen auf die Leber- und Nierenfunktion und sollte daher so gering wie möglich gehalten werden. Darüber hinaus kann man sogar über seine Ernährung (Zuckerarm, Weißmehlarm) seinen Körper zusätzlich stärken. Zusätzlich zur medikamentösen Therapie ist Physiotherapie hilfreich. Der Therapeut kann durch gezielte Massage Verbesserungen der häufig sehr stark verspannten Muskulatur erreichen. Elektro- und Wärmetherapie fördern die Durchblutung im Gewebe und erzielen ebenfalls Linderung. Jede Therapie sollte darüber hinaus mobilisierende sowie kräftigende Krankengymnastik bzw. Maneulle Therapie beinhalten. Da Osteochondrose auch zu dauerhafter Immobilität führen kann, führt der/die Therapeut/in ggf. auch muskelstärkende Übungen durch. Damit soll langfristig die Beweglichkeit erhalten werden. Partien in der Nähe der betroffenen Stelle werden gekräftigt, um das Gelenk zu entlasten. Rückenschule bei Osteochondrose angebracht Damit sich die Situation dauerhaft nicht verschlechert, ist es ratsam, an speziellen Kursen der Rückenschule teilzunehmen. Hier wird eine richtige Körperhaltung trainiert sowie ein optimalerer Umgang im Alltag zB beim heben und tragen von Lasten geschult. Falls gewünscht, kann das Rückentraining auch eizeln abgehalten werden. Es ist das Ziel der physiotherapeutischen Behandlungen insgesamt, dass alle Bereiche um die Wirbelsäule gestärkt werden, damit die Lastenverteilung in der Zukunft insgesamt ausgeglichener (physiologischer) ist und es nicht zu weiteren Fehlbelastugen kommt. Yoga kann Therapie bei Osteochondrose unterstützen Auch Yoga-Übungen könen den Betroffenen helfen. Es sollte jedoch ein Orthopäde dazugezoge werden, der bei der Auswahl der richtigen Übungen mitwirkt. Ein spezielles "Rücken-Yoga" gibt es dazu bereits. Übungen, die zur spürbaren Verbesserung führen, sollten dann auf jeden Fall in den Alltag integriert werden. Auch eine säurearme Ernährung ist bei Problemen mit Osteochondrose dringend zu empfehlen. Mineralstoffmangel begünstigt die Übersäuerung des Körpers. Auch wenn viele die Litanei vom "bösen" Kaffee und Alkohol nicht mehr hören können, so kommen diese als Mit-Verursacher von Osteochondrose einfach in Frage. Wasser und Kräutertee sind in jedem Fall besser, weil säurearm. Copyright: Bildquelle: Picutre-Factory #105324281 @ fotolia.com
  2. Version

    259 Downloads

    In diesem Dokument geht es darum, Menschen z.B. aus dem Büroalltag bei der Entspannung zu helfen, um ihren stressbedingten Rückenbeschwerden entgegenzuwirken. == 30 Minuten Lehrprobe
  3. RS & PMR Zentrale Prüfstelle

    Hallo Ihr Lieben ... vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen. Seit Wochen machen wir uns mit der Zentralen Prüfstelle rum, das unsere Kurse mit dem alten Stundenbild nicht mehr akzeptiert werden. Wir haben dann schon weitere ausgearbeitet aber auch diese nicht. Könnt Ihr uns vielleicht weiter helfen? Haben nur noch das Problem mit PNF und Rückenschule :-( Habt Ihr ein Stundenkonzept was akzeptiert wurde? LG und liebe Grüße
  4. Hallo ihr Lieben, ich muss bald eine Stunde in Bewegungserziehung halten; das Thema lautet "Stärkung der voderen und hinteren Nackenmuskulatur". Einige Übungen habe ich schon, vielleicht kennt ihr noch andere? :) Danke im Vorraus!
  5. Ich frage als Patient: Gibt es eine empfehlenswerte DVD zum Thema Rückenschule? Der einzige Rückenschule-Kurs bei mir in der Nähe findet zu einer Zeit statt, wo ich nicht kann.
  6. Rückenschule

    Hallo Miteinander, ich bin Physio-Auzubi und hab das Angebot in einem sehr guten Fitness wöchentlich einen Rückenschulungskurs zu machen. Da ich aber noch etwas unsicher bin wollte ich anfragen ob Ihr Ideen habt. Die Zielgruppe wird wahrscheinlich ab 50 Jahre + sein. Danke im voraus! Julian S.
  7. Version

    746 Downloads

    Viel Spaß damit :)
  8. Methoden

    Welche Methoden gibt es in der Wirbelsäulengymnastik?
  9. korrekte Antworten zu Prüfungsfragen

    Hallo. Ich benötige ganz dringend die korrekten Antworten zu einigen Prüfungsfragen und muss diese am besten mit einem Literaturnachweis hinterlegen. Und das recht zeitnah. Ich habe aber richtig Schwierigkeiten welche zu finden. Es wäre echt toll, wenn ihr mir helfen könntet: Frage 1: Sie leiten eine Rückenschule an. Die Teilnehmer sollen sich bücken. Wonach beurteilen Sie, ob das Bücken korrekt ausgeführt wird? (Meine Antwort: Auf physiologische Korrektheit, Bewegungsweite, Bewegungspräsens und Endgradigkeit) Frage 2: Sie leiten eine Rückenschule an. In wie viel HG Abduktion sollen die Beine im Sitz gestellt werden? (Meine Antwort: Zwischen hüft- und schulterbreit) Frage 3: Erläutern Sie das Ziel eines Trainings mit Typ 2 Diabetikern! (Meine Antwort: Ausdauererhalt, Ausdauerverbesserung und Erhalt der Beweglichkeit) Frage 4: Sie leiten eine Gruppe an, unter dem Thema Beinachsentraining. Welche verbalen Anweisungen geben Sie für die Beine. (Meine Antwort: Füße leicht nach außen gedreht. Knie zeigt zum zweiten Mittelstrahl. Knieinnenseiten berühren sich nicht.) Frage 5: Welche visuellen klinischen Zeichen veranlassen Sie den Teilnehmer einer Herzsportgruppe das Training abbrechen zu lassen. Nennen Sie 2. (Meine Antwort: Blässe, Blaufärbung des Mundes) Frage 6: Welche Arten räumlicher Bewegung sind Ihnen bekannt. Erläutern Sie eine der beiden Arten, anhand des für diese Bewegung spezifischen Verhaltens der Punkte eines Körpers im Raum. (Meine Antwort: Kinetik, Kinematik. Kinetik ist die Lehre der Bewegung im Raum ohne Krafteinfluss.) Außerdem bin ich der Auffassung, dass folgende Frage orthopädischer Art ist und nicht zum Bereich Trainingslehre gehört. Würdet ihr mir da zustimmen? Frage: a) Welcher Nerv kann mit einem verkürzten M. rectus femoris verwechselt werden. b) Mit welchem Test differenzieren Sie den Muskel vom Nerv? Vielen Dank im Voraus schonmal.
  10. Hallo! Ich bin derzeit in Karenz und jetzt mit den Kindern leider vom Beruf weit weg gekommen. Da die Kinder noch klein sind, ich aber nicht noch mehr Wissen verlieren möchte, möchte ich mich weiterbilden. Ich soll von unserer Gemeinde aus einen Kurs über Rückenschule abhalten. Deshalb suche ich zu diesem Thema eine gute Buchempfehlung. Da ich später wieder mehr machen möchte, denke ich ein Einstiegkurs wäre sehr hilfreich. Hat wer Erfahrungen damit? und welcher Kurs ist empfehlungswert? Achja ich lebe in Österreich. Vielen Dank für eure Hilfe
  11. Rückenschul fortbildung nur WO?

    Hallo ich bin jetzt ein Physio ;) und ich wollte den Rückenschulschein machen nur ich kriege nicht raus wo man das machen kann? wäre nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet mit freundlichen Grüßen J. Köster
  12. Rückenschule

    Bei der Rückenschule handelt es sich um spezielle Kurse, in denen es in erster Linie darum geht, die Haltung zu verbessern und Rückenschmerzen vorzubeugen oder sie zu mildern. Durch die Übungen kann gezielt chronischen Rückenschmerzen vorgebeugt werden, außerdem bekommen die Kursteilnehmer wichtige Hinweise für den Alltag, wie sie ihren Rücken schonen können. Eine Stabilisierung des Rückens, und damit eine verbesserte Haltung, wird durch die Kräftigung der Rückenmuskulatur erreicht. Die Muskulatur ist die Stütze des Rückens, in fortgeschrittenem Alter wird deren ausreichende Stabilität immer wichtiger. Die Kursteilnehmer müssen die erlernten Übungen natürlich zuhause regelmäßig und selbstständig durchführen. Wenn man einmal jährlich eine Rückenschule besucht, dann übernehmen die Krankenkassen einen Großteil der Kosten, da es ja als Präventionsmaßnahme gilt, so dass schwerwiegenden Rückenproblemen vorgebeugt werden kann. Die Rückenschule richtet sich vor allem an Menschen, die sich nur sehr wenig bewegen und eine überwiegend sitzende Tätigkeit ausüben, an Patienten, die bereits unter Rückenschmerzen leiden, Menschen, bei denen gewissen Risikofaktoren vorliegen, ein Rückenleiden zu entwickeln und Patienten, bei denen der Arzt keine genaue Ursache für die Rückenschmerzen finden konnte. Ende der 60er Jahre entstand in einem schwedischen Krankenhaus die erste Rückenschule. In den 90er Jahren gab es starke Kritik an der Rückenschule, da die Kurse sich sehr stark voneinander unterschieden und keine absolute Wirksamkeit nachweisbar war. Heutzutage wird die Rückenschule nicht nur von Physiotherapeuten angeboten, sondern teilweise auch von den Volkshochschulen oder direkt von den Krankenkassen. Copyright: iStockimages | Thinkstock
  13. Rückenschullehrer

    Hallöchen an alle, ich bin momentan in meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin und würde gern nebenbei meine Ausbildung zum Rückenschullehrer machen- weil ich hörte das das während der Ausbildung günstiger sein soll. Weiß jemand an wen ich mich da wenden muss? Komme aus dem Harzkreis. (WErnigerode, Halberstadt, Quedlinburg....) Liebe Grüße Manu2809
  14. Rückenschule-Übungen

    Version

    4.713 Downloads

    Rückenschule-Übungen 1.Kräftigung a) Bauchmuskelatur b) Rückenmuskulatur c) Oberschenkelvorderseite 2.Stabilisation: Wirbelsäule 3.Dehnung a) Nackenmuskulatur b) Brustmuskelatur c) Bauchmuskulatur d) hintere Beinmuskulatur und Wadenmuskulatur 4.Mobilisation: gesamte Wirbelsäule 5.Entspannung / Körperwahrnehmung
  15. Version

    1.932 Downloads

    Ein sehr schönes Beghandlungsbeispiel für eine Rückengruppe.
  16. Rückenschule

    Version

    1.301 Downloads

    Rückenschule