Jump to content

Physiowissen durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'buchvorstellung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Patientenforum
    • Patientenforum
  • Physiotherapie
    • Behandlung in der Physiotherapie
    • Theorie
    • Anatomie
    • Physiologie
  • Physiotherapie Ausbildung und Beruf
    • Ausbildung und Studium Physiotherapie
    • Fortbildung und Weiterbildung
    • Berufsleben
    • Abrechnung
  • Physiowissen.de
    • Allgemeines
    • Vorstellungsrunde
    • Anregungen und Feedback
    • Marktplatz
    • Offtopic

Kategorien

  • Physiotherapie
    • Athemtherapie / Entspannungstherapie
    • Bewegungserziehung
    • Elektrotherapie
    • Hydrotherapie
    • Krankengymnastik
    • Manuelle Therapie
    • Massage
    • Mc Kenzie
    • PNF
  • Ausbildungsfächer
    • Allgemeine Krankheitslehre
    • Anatomie
    • Befunde
    • Physiologie
    • Sozialwissenschaften
    • Trainingslehre / Bewegungslehre
  • Spezielle Krankheitslehre
    • Chirurgie / Orthopädie
    • Dermatologie
    • Gynäkologie / Geburtshilfe
    • Innere Medizin
    • Neurologie / Psychiatrie
    • Pädiatrie
  • Sonstiges
    • Sonstiges

Kategorien

  • Physiotherapie
  • Patientenwissen
  • Berufsbild
  • Fortbildung
  • Bücher

Kategorien

  • Geriatrie
    • Allgemeine Mobilisation
    • Hirnleistungstraining
  • Gruppentherapie
    • Adipositasgruppe
    • Bechterewgruppe
    • Bewegungsbadgruppe
    • Hockergymnastik
    • Rückenschule
    • TEP Gruppe
    • Seniorengruppe
  • Gynäkologie
    • Beckenbodentraining
    • Mamma CA
    • Wochenbettgymnastik
  • Innere Medizin
    • Atemtherapie
    • Diabetes
    • Herz-Konditionierung
    • Osteoporosegymnastik
    • PAVK
    • Rheuma
    • Venengymnastik
  • Neurologie
    • Ataxie
    • Faszialisparese
    • Gleichgewichtstraining
    • Hemiplegie / Schlaganfall
    • Koordination / Geschicklichkeit
    • MS / Multiple Sklerose
    • Parkinson
    • Periphere Nervenschädigungen
  • Orthopädie / Chirurgie
    • Amputationen
    • Armmuskulatur
    • Bauchmuskulatur
    • Beinachsentraining
    • Biceps / Triceps
    • Brustmuskulatur
    • Flachrücken
    • Fußgewölbetraining
    • Hand / Finger
    • Hüfte Kräftigung
    • Hüfte/Becken Mobilisation
    • Hüft-TEP
    • Hyperlordose
    • Knie
    • Knie-TEP
    • Propriozeption
    • Rückenmuskulatur
    • Schulter Mobilisation
    • Schulter Stabilisation
    • Skoliose
    • Sprunggelenk
    • Wirbelsäule Kräftigung
    • Wirbelsäule Mobilisation
    • Transfer Sitz > Stand
  • Pädiatrie
    • Handling
    • Mobilisation
    • ADS
    • Allgemeine Kräftigung
    • CF / Mukoviszidose
    • Entspannung
    • Fußmuskulatur
    • Hirnleistungstraining
    • Wahrnehmung
    • Yoga (Kinder)
  • Psychiatrie
    • Depression
    • Entspannung
    • Persönlichkeitsstörung
    • Verhaltensstörungen
  • Sporttherapie
    • Aerobic
    • Aufwärmung
    • Konditionstraining
  • Spiele
    • Reaktionsspiele
    • Ballspiele
    • Fangspiele
    • Kennenlernspiele
    • Kraftspiele
    • Laufspiele
    • Sinnesspiele

Product Groups

  • Werbeanzeigen auf Physiowissen

Blogs

  • Sanders claims Trump's mockery was just 'stating facts'
  • Jans Physio-Prüfungsblog

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Beruf


Nachname


Land


Postleitzahl


Webseite


Über mich


Bundesland


Bundesland Abk

2 Ergebnisse gefunden

  1. Das Buch Kraniosakrale Osteopathie wurde erstmals 1997 von Torsten Liem aus Hamburg veröffentlicht. Ganz neu am 19. September 2018 erschien nun seine 7. Auflage über den Thieme Verlag und kann unter folgender Nummer gefunden werden: ISBN 9783132404557 Inhalt und Beurteilung Dieses Nachschlagewerk erläutert die Grundlagen der kraniosakralen Osteopathie mit direkten Techniken zum Umsetzen in der Praxis. Außerdem hat der Autor bei dieser Auflage die palpatorischen Fähigkeiten noch verfeinert erklärt, so können diese besser verstanden und angewandt werden. Die Anatomie der Schädelstrukturen bilden diesmal den Hauptteil des Inhalts. Auch hier werden Techniken zu den einzelnen Schädelknochen sowie detailliertes Bildmaterial aufgezeigt. Mit diesem Werk können Sie Behandlungsreaktionen genauer beurteilen und die Kräfte, die in den Geweben wirken, viel besser verstehen, wodurch Sie diese dann effektiver nutzen können. Ganz neu hinzu bringt der Autor neue und interessante Behandlungsansätze für das autonome Nervensystem mit ein. Eine neue Studie zu diesem Thema wurde ebenfalls in diesem Buch vorgestellt. Zudem hat sich Torsten Liem die Arbeit gemacht bei den Themen “Halsfaszien” und “Verbesserung der Zirkulation” die Kapitel zu überarbeiten beziehungsweise neue hinzuzufügen, damit Sie noch effizienter behandeln können. Ebenfalls gibt es ein neues Kapitel zu der palpatorischen Annäherung an Hirnstrukturen. Inhalt "Kraniosakrale Osteophathie" - 7. Auflage Grundlagen der Osteopathie im kranialen Bereich Primär respiratorischer Mechanismus (PRM) Rhythmusund Schädel: Messungen, Hyptothesen und Studien Der Schädel Anatomie, Ossifikation und Verbindung der einzelnen Schädelknochen, des Os sacrum und des Oc coccygis Suturen Hirn- und Rückenmarkshäute Vaskularisation und Lymphabflüsse des Schädeln Anatomie und Physiologie der Hirnventrikel und des Liquor cerebrospinalis Biomechanische und entwicklungsdynamische Betrachtung zur Schädelmobilität /-flexibilität Praxis der Palpation Diagnoseprinzipien Behandlungsprinzipien Behandlungssequenz und Behandlungsreaktionen Allgemeine Kopf- und Sakrumpalpation Anatomie und Behandlung tranversaler Diaphragmen Anatomie und Behandlung der Sakralgelenke Techniken zur Verbesserung der Zirkulation Funktionsstörungen der Schädelbasis Palpation und Behandlung der Synchondrosis sphenoidalis (SBB) Behandlung der Suturen Behandlung der kraniosakralen Dura Fluider Körper Palpatorische Annäherung an Hirnstrukturen Eigene Intikationen für Osteopathie im Kraniosakralen Bereich Tabellen zur segmentalen Integration Hirrnerven Entwicklung und Verknöcherung der kranialen und sakraalen Knochen Osteopathie Schule Deutschland Glossar Zielgruppe Insgesamt ist das Werk sehr gut strukturiert und übersichtlich aufgebaut mit einem sehr umfangreichen Inhaltsverzeichnis. Ob Sie nun Osteopathiestudent sind, ein bereits praktizierender Arzt oder einfach Interesse an diesem Themengebiet haben, mit diesem Nachschlagewerk sind Sie gut beraten. Sie erhalten eine Überblick darüber, wie groß die Osteopathie aufgefächert ist und dennoch kommt der Inhalt dabei nicht zu kurz, damit Sie nicht nur oberflächlich lernen. Die Themen sind auch passend zusammengefasst, so müssen Sie nicht jedes Mal im Buch hin und her Blättern, um die gewünschten Informationen zu erhalten. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass einige Themen und Punkte wie zum Beispiel die Anatomie nicht unnötig in die Länge gezogen, sondern kurz und knapp, aber dennoch verständlich erläutert werden. Das beigelegte Bildmaterial sorgt ebenfalls für ein besseres Verständnis der Praktiken und hilft diese optimal umzusetzen. Wenn man einen Blick auf das Literaturverzeichnis wirft, wird man feststellen, dass dieses Buch auf einer sehr großen Wissensbasis aufgebaut ist. Die Qualität spricht also für sich und das Preis/ Leistungsverhältnis befindet sich im Einklang. Zwar ist dieses Buch ebenfalls für Anfänger geeignet, dennoch sollte man sich schon mal mit einigen Begriffen auseinander gesetzt haben. Es ist verständlich geschrieben, doch werden auch Fachbegriffe verwendet, damit dieses Werk auch in einer modernen Praxis Verwendung findet. Das Verhältnis zur Theorie und Praxis wurde ebenfalls sehr gut ausbalanciert. Viele Techniken werden erläutert und bildlich dargestellt, damit man das Gelernte gleich umsetzen kann, ohne dass es dabei zu kompliziert erscheint. Natürlich gibt es immer wieder Unterschiede zu den Umsetzungen, da nicht überall gleich praktiziert und gelehrt wird, aber dennoch bietet dieses Buch eine perfekte Grundlage für die Osteopathie. Erschienen im Georg Thieme Verlag | 7. Auflage | 632 Seiten | bei Amazon suchen
  2. Das im Februar 2017 im Thieme Verlag erschienene Physiofachbuch von Rudi Amberger und dem Dozententeam des mediABC (Herausgeber: MVS Medizinverlage Stuttgart) ist mit seinen rund 90 Euro nicht gerade preiswert aber vereint passend zu den Skripten von "das mediABC" in seinen 26 Kapiteln alle theoretischen Grundlagen der aus der Osteopathie stammenden integrativen manuellen Therapie als fundiertes Fachwissen mit Erfahrungen aus der Physiopraxis. Was ist Integrative Medizin? Somit liefert es sowohl während der Aus- und Weiterbildung als auch im Praxis-Alltag Erkenntnisse für ein breites Behandlungsspektrum der integrativen manuellen Therapie. Beim Blick über den Tellerrand werden Anamnese (=Screening), Interpretation sowie Diagnose und Behandlung in Ursache-Folge-Denkabläufen geschult und der Fokus auf parietale, viszerale sowie nervale Körperzusammenhänge gelenkt. Die Integrative Manuelle Therapie ist eine moderne Behandlungsform, die den Patienten in seinen ganzheitlichen inneren wie äußeren Interdependanzen betrachtet. Die Einheit von Körper und Geist also konkreter Körperfunktion und Psyche spielt dabei ebenfalls eine große Rolle. Die Therapieform stellt eine sanfte aber äußerst wirksame Behandlung dar. Auf körperliche Verletzungen oder psychische Stressoren reagiert der menschliche Körper mit Spannungsaufbau, der über Körperfunktionen und Psyche mit dem Auftreten von Einschränkungen im Bewegungsablauf und Schmerzsymptomen und -empfinden einhergehen kann. Die gezielte Berührung von Körperregionen durch den Therapeuten kann neuronal auf die einzelnen Systeme des Körpers, wie das Knochen-, das Gefäß- sowie das Lymphsystem in ihrem Zusammenspiel wirken und zur Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte führen. Schmerzphysiologie Inhalt und Gliederung: Integrative Manuelle Therapie Die 1. Auflage umfasst rund 550 Seiten mit zahlreichen veranschaulichenden Tabellen und Abbildungen. Nach dem Einstieg über die Basis der manuellen Therapie, von der Gelenk- über die Bewegungslehre bis hin zu konkreten Behandlungstechniken gliedert sich das Nachschlagewerk von der Befundung über die Anatomie in vivo hin zur Muskellehre und Neuroanatomie. Auch dem Bindegewebe und dem Schwerpunkt myofasziale Behandlungstechniken (Faszientraining ist derzeit in aller Munde) sind Kapitel gewidmet. Der Randbereich Wundheilung und die Wirkung von Verletzungen auf den Körper wird ebenfalls thematisiert. Dann geht es über die Themenblöcke Schmerzphysiologie und Lendenwirbelsäule (Rückenschmerz als Zivilisationskrankheit) wieder zur anatomischen Abfolge der unteren Extremitäten Thorax, Fuß- und Unterschenkel, Knie, Hüfte und Becken. Nach dem 1. Integrationskapitel widmet sich der Autor der Physiologie der Hand, wobei die Handtherapie als immer stärker nachgefragtes Behandlungsfeld hervortritt. Die Hand ist im Alltag ein Juwel anatomisch funktionellen Arbeitens und auch in der konkreten Behandlungsituation mit der Kombination aus Geschicklichkeit und Kraft, Sensorik und Haptonomie ist sie nicht zu verachten. Die Ausführungen erreichen über das Ellenbogengelenk (sog. Tennisellenbogen) über die obere Extremität die Halswirbelsäule. Dem folgen Kiefergelenk und Schultergürtelkomplex. Manuelle Therapie am Kiefergelenk Dann folgt die Integration Teil II. Die beiden Kapitel "Integration" vereinen die Informationen der vorangegangenen Grundlagenkapitel zu einem schlüssigen und für den praktizierenden Manualtherapeuten transformierbaren Modell. Clinical Reasoning steht dafür, eine strategische Denkweise zu kultivieren, wie sich Veränderungen an einer Körperstelle auf eine andere auswirken können. Nach der Erfahrungsmedizin weiß man, dass, wenn sich eine Körperregion nicht länger an eine bestimmte Läsion adaptieren kann, es zum Dekompensationsstadium kommt. Über die Mobilisation nervaler Strukturen (MNS) geht es zum Themekomplex segmentale Stabilisation. Hauptverantwortlich für die Funktions- und Stabilitätssicherung einzelner Elemente der Wirbelsäule sind der in der Lendenwirbelsäule liegende Muskel M. transversus abdominis und der Mm. multifidii lumbalis. Kapitel: Funktionelles Training Abschließend erfolgt ein Ausblick auf funktionelles Training - neben der Gerätewahl stehen auch methodische Aspekte im Mittelpunkt. In der Praxis gilt es, mit einfachen Hilfsmitteln wie dem Pezziball, Gewichten und sensomotorischen Geräten ein funktionelles und aktivierendes Training für die Patienten anzubieten. Funktionelles Training mit Rudolf Amberger Das abschließende breite sechsseitige Sachverzeichnis dient der schnellen Auffindbarkeit der individuellen Informationen im Praxisalltag. Besondere Schwerpunkte liegen in der Biomechanik und funktionellen Anatomie (über 1.000 Grafiken und Fotos). Der Autor: Rudolf Amberger Rudolf Amberger selbst ist Fachlehrer Manuelle Therapie und Krankengymnastik am Gerät sowie Gründer des mediABC. Außerdem ist er (Kinder-)Osteopath M.Sc.päd.Ost., D.O.Osteopath und Physiotherapeut. Für ihn zählt für den Behandlungserfolg die Vermittlung der Fähigkeit, selbst das Beste, Logischste und Effektivste an Therapie zu erkennen und neben einer guten Befunderhebung die wirksamsten physiotherapeutischen Komponenten zu verknüpfen. Die Individualität körperlicher Dysfunktionen verbietet festgefahrenes Konzeptdenken. Das mediABC mit Hauptsitz in Nürnberg bietet seit 2001 den Zertifikatskurs Manuelle Therapie an. Das von den Krankenkassen anerkannte Curriculum der Integrativen Manuellen Therapie erfüllt die Anforderungen aus Anlage 3 zu den Rahmenempfehlungen nach §125 Absatz 1 SGB V und berechtigt Absolventen, die Position "Manuelle Therapie" abzurechnen. Fazit Das Fachbuch von Rudolf Amberger und Kollegen bietet handlungsorientiertes Wissen und Methodenkompetenz in Sachen IMT didaktisch anschaulich aufbereitet. An der Kapitelanzahl lässt sich feststellen, dass der Inhalt die klassische Manuelle Therapie weit hinter sich lässt. Alle Fotos: (C) Georg Thieme Verlag

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

×
×
  • Neu erstellen...