Jump to content

konrad

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    0
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über konrad

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    angehende/r Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Konrad
  • Nachname
    Plötner
  • Bundesland Abk
    TH
  1. (Kopf ist immer Verlängerung der WS) Pat. geht in den Unterarmstütz (bleibt gesamte Übung im Ünterarmstütz) und hält diesen 30 Sek. (Zeit ist natürlich variabel) und wechselt ohne abzusetzen (kein absetzen während der gesamten Übg!) in die Seitlage, wobei der vom Boden entfernte Arm im rechten Winkel über dem Kopf gehalten wird. Weiter wechseln in Rückenlage und wieder Seitlage. Beachte: Sehr Anstrengend! Varation: Beine Wechselseitig abheben (Wechselseitig nur in Bauch - und Rückenlage)
  2. konrad

    Goldfisch

    Pat. liegt im Liegestütz auf dem Pezziball und der Pezziball liegt unter den Knien. Nun schiebt der der Pat. unter Körperspannung die gestreckten Beine nach hinten/oben heraus, sodass er mit dem Gesicht und dem Brustkorb kurz vor dem Boden liegt. Die Arme sind nun vor dem Kopf auf dem Boden ausgestreckt. und halten die Übung. zurück in die Ausgangsstellung über Arm-und Bauchmuskultaur ziehen, Fertig!
  3. konrad

    Seeigel

    Pat. liegt mit der Brust auf dem Pezziball(Anfangsstellung). Er wandet im Armstütz vor ca. bis zu den Knien(Ausgangsstellung). Der Pat. zieht nun die Beine unter den Bauch soweit es geht. ("rollt sich zusammen") Danach geht er wieder in die Ausgangsstellung zurück.
  4. konrad

    Bett des Fakirs

    Patient wandert langsam mit den Beinen nach vorn, soweit bis er auf den Schultern liegt. In der Endstellung sind die Knie in 90° Flexion und der Rest des Körpers bildet einen Gerade Lienie (Kopf ist die Verlängerung der Wirbelsäule). 3-5 Sek. Spannung halten und in den Sitz zurück wandern.
  5. konrad

    Brigding auf Pezziball

    (wenn möglich auf dem Boden um bei evtl. abrutschen den Patienten nicht zu verletzen) Hüfte bis zur vollen extension vom Boden abheben. Nun (1.) kann man dem Pezziball leichte stöße geben, damit der Patient sich das Gleichgewicht wieder erarbeiten muss. Oder (2.) Pat. streckt beide arme vor sich aus und beginnt sie schnell wechselseitig aneinander vorbeizuführen ("Hacken"). (3.) man wirft dem Patienten einen Ball zu den er wieder zurück wirft.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...