Jump to content

claudii

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über claudii

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    angehende/r Physiotherapeut/in
  • Bundesland Abk
    BW
  1. Erst einmal danke für deine Antwort :) Naja, er muss das betroffene Bein so auf das gesunde legen - ähnlich dem Schneidersitz. Sprich Außenseite des Fußes des betroffenen Beines liegt auf dem Knie des gesunden Beines. Alles andere löst schon Schmerz im LWS-Bereich aus. und beim Schneidersitz hat er Rotation mit drin, wenn mich jetzt nicht alles täuscht? :D Das mit dem Fußhocker werde ich mal ausprobieren und dann berichten! :D LG Claudi
  2. erstmal ein paar Eckdaten 82 jähriger Patient mit Knie-TEP (Rotation erlaubt) OP. am 8.3.201 KG (0/0/110); kein Schmerz im Knie. dafür Schmerz bei Flexion der Wirbelsäule Der Patient hat das Problem, das er auf der betroffenen Seite sich nicht die Socken anziehen kann und immer Hilfe benötigt. Ich hätte auch gedacht, er kann das betroffene Bein über das gesunde legen.aber Rotation ist ja eigentlich nach den "chirugischen Regeln" nicht erlaubt in der ersten Zeit? Ich bin verwirrt?!!:D Darf ich, darf ich nicht? Danke schon mal im Voraus. LG Claudii

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...